Heirat, Absicherung, Eheverträge,...

  • Letztens bin ich auf einen Artikel einer Rechtsanwältin und Mama gestoßen.
    Ich bin nicht verheiratet und fand es bisher auch nicht zwingend nötig.
    In diesem Artikel wurde beschrieben, welche Nachteile vor allem die Frauen haben, wenn sie sich beruflich reduzieren und der Partner stirbt.
    Sie stehen im Grunde ohne irgendetwas da, denn erst erben die Kinder und danach die Eltern des Partners und die Geschwister.
    Als unverheirateter Partner bekommt man nichts. Kein Erbe, keine Witwenrente, nichts. In meinem Fall würde es bedeuten, dass ich durchaus Probleme bekommen würde, weil ich meinen ursprünglichen Beruf aufgegeben habe, in diesen auch keinen Fuß mehr fassen könnte und stattdessen Teilzeit arbeite.


    Wie seht ihr das? Ist sowas Gesprächsthema in eurer Partnerschaft? Seid ihr verheiratet? Habt ihr wirklich nur aus Liebe geheiratet oder auch ein bisschen, um sich gegenseitig abzusichern? Gibt es bei euch einen Ehevertrag?

  • Hi, wir haben geheiratet, aber natürlich aus Liebe ;-) und auch schon wegen dem ein oder anderen rechtlichen Aspekt. Bspw, Mitspracherecht & Inforecht bei aerztl. Themen. Eine Ehevertrag haben wir nicht, haette sich eher gelohnt, wenn beide mit extrem ungleichen Vermoegensverhaeltnissen in die Ehe starten und das absichern wollen.

  • Hallo Manuela,


    ich finde das ein sehr spannendes und auch wichtiges Thema, das auf jeden Fall Thema in einer funktionierenden Partnerschaft sein sollte. Dementsprechend bin auch ich gespannt auf die Antworten ....


    Klara

  • Ich bin nicht verheiratet, aber wenn wir heiraten würden dann natürlich aus Liebe <3 aaaber ein Ehevertrag muss her einfach weil man nicht weis was kommt.. ich mein jz nicht das ich sein geld will aber falls es einmal ne scheidung geben soll dann will ich das jeder das bekommt was ihm gehört ... :)

  • Ich war leider nie in der Situation, mir darüber Gedanken machen zu dürfen, freue mich aber über weitere Antworten. Man weiß schließlich, nie, was so kommt. ;-)
    Natürlich gibt es wichtigeres als die finanziellen Fragen, aber man sollte es doch immer im Hinterkopf behalten. Irgendeiner wird immer zuerst sterben, sodass es doch für alle Beteiligten beruhigend ist, zu wissen, dass der Zurückgeblieben abgesichert ist.

  • Ich war verheiratet und habe meinen Mann damals aus Liebe geheiratet und nicht wegen einer Absicherung etc. Mit meinem jetzigen Partner bin ich auch ohne Trauschein glücklich. Ein Ehevertrag lohnt sich nur, wenn die Vermögensverhältnisse außerordentich hoch sind.

  • Was ja schon so ist, ist dass man als Unverheiratete/r nichts vom Partner erbt laut gesetzlicher Erbfolge. Es erben laut Gesetz die Kinder. Wenn z.B. ein Partner offiziell ein Haus kauft, amn gemeinsam darin herumwerkelt, saniert, macht und tun und dieser Partner stirbt, erben die Kinder. Das wäre bei den früheren Verhältnissen unspektakulär, aber heute gibt es zunehmend Patchworkfamilie. Wenn der verstorbene Partner nun noch weitere Kinder aus vorherigen Beziehungen hat, erben alle Kinder Teile des Hauses. Der verblieben Partner muss letztendlich meist raus.

  • Ja, Annike, genau das wäre bei uns der Fall.
    Einen Trauschein brauche ich persönlich auch nicht unbedingt als Liebesbeweis, auch wenn es ja doch noch ein i-Tüpfelchen auf der Beziehung ist. Aber wenn dieser so viel Einfluss darauf hat, wer wie am Ende abgesichert ist... Sollte man sich vielleicht doch überlegen.

  • Ich denke, man sollte eine gewisse Absicherung nicht ganz außer acht lassen. Ich bin auch zum 2. mal verheiratet. Natürlich haben wir auch aus Liebe geheiratet aber nicht nur. Man sollte rechtliche Aspekte schon mit einbeziehen. Wir haben beide 1 Kind aus 1. Ehe. Das heißt, ohne Trauschein würden jeweils unsere Kinder entscheiden, was mit uns wird wenn wir krank sind oder einen Unfall hätten, medizinische Eingriffe usw. Wir hätten nicht mal gegenseitig Auskunft bekommen. Das wollten wir beide so nicht.
    Auch bringe ich 1 Haus mit in die Ehe, in das von meiner Seite aus doch einiges an Geldern geflossen ist (vor meiner 2. Ehe) . Ich weiß nicht, wer da aktuell mein "Erbe" wär. Aber wir möchten auch nicht, daß er Sohn meines Mannes irgendwie mit erbt. Wie da die Rechtslage ist, müssen wir noch klären und dafür dann doch ggf. einen Vertrag oder Testament machen. Falls meinem Mann mal etwas passieren sollte (was keiner hofft) könnte ich das Haus mit meinem Gehalt allein nicht halten, da hilft die Witwenrente schon mit denke ich.

  • Auch wenn dieser Thread bereits etwas älter ist, ist er für mich gerade sehr aktuell, da ich in naher Zukunft heiraten werde und mich schon sehr darauf freue :))
    Ich bin auch der Meinung, dass es absolut nicht verwerflich ist, wenn man sich rechtlich und finanziell ansichern möchte. Auch wenn man aus Liebe heiratet.
    Mein zukünftiger Ehemann und ich (ui das hört sich noch so verrückt an :D ) ... haben ein stark unterschiedliches Vermögen und möchten auch aus diesem Grund einen Ehevertrag aufsetzen. Außerdem habe ich bereits ein Kind aus einer früheren Beziehung. Für uns stellt sich momentan nur die Frage, ob wir einen Anwalt hinzuziehen oder nicht, da wir so ein wenig Kosten sparen könnten.
    Ich bin mir allerdings sehr unsicher, ob er mir davon abrät das ganze ohne Anwalt abzuwickeln oder nicht. :D Ich finde er ist sehr neutral formuliert.
    Würdet ihr euch, wenn ihr einen Ehevertrag macht gerne komplett auch mit Anwalt absichern oder reicht euch ein Notar?
    Würde mich freuen, wenn wir diesen Thread etwas weiter führern könnten ^^

  • Hallo mamalado,


    ich würde Ihnen empfehlen, sich einfach mal beraten zu lassen. Nehmen Sie Kontakt mit einem Notar auf und hören Sie sich an, was er zum Thema Ehevertrag sagt, ob er fachkundig und seriös wirkt oder eben nicht. Dann werden Sie schnell merken, ob Sie auch noch einen Anwalt hinzuziehen möchten oder nicht - oder aber noch einen weiteren Notar kontaktieren möchten.


    Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall alles Gute!


    Klara

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!