Erziehung News

Viel Fernsehen wirkt sich bis ins Jugendalter aus

Fernsehen

Wenn Kleinkinder zu viel und zu häufig fernsehen, wirkt sich das meist bis ins Jugendalter aus. Zu dem Schluss kommt eine kanadische Studie. Demnach neigen Kleinkinder, die übermäßig fernsehen, später mit etwa 13 Jahren offenbar eher zu unsozialem oder auch gewalttätigem Verhalten. Zudem würden die Jugendlichen sich stärker isolieren und zurückziehen und geraten häufiger in eine Opferrolle.

Weiterlesen …

Kinder und Väter profitieren, wenn Väter vorlesen

Vorlesen

Wissenschaftler der NYU Steinhardt School of Culture, Education and Human Development in New York haben in einem Programm herausgefunden, dass das Vorlesen die Erziehungskompetenz der Väter erhöht, die Bindung zwischen Vater und Kind stärkt und auch eine gute Vorbereitung auf die Schule ist. Auch das Sozialverhalten der Kinder würde dadurch gefördert.

Weiterlesen …

Ökomöbel in Kinder- und Jugendzimmer

Naturstühle

Immer mehr Menschen achten beim Kauf von Möbeln darauf, dass sie aus einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Herstellung stammen und kaufen somit Ökomöbel. Sie sind umweltfreundlich hergestellt, leisten einen aktiven Beitrag zum nachhaltigeren Leben und lassen auch in Bezug auf die Optik keine Wünsche offen.

Weiterlesen …

Kinder älterer Müttern haben Vorteile

Mütter

Kinder älterer Mütter haben in verschiedenen Bereichen Vorteile, vor allem haben sie seltener soziale oder emotionale Probleme. Für Mütter und Kinder gelten zwar auch gewissen Risiken, doch einige positive Aspekte dürfen nicht außer Acht gelassen werden.

Weiterlesen …

Was Kinder für ihre Leber tun können

Leber

Auch viele Kinder und Jugendliche sind bereits von Lebererkrankungen betroffen. Um krankhafte Einlagerungen von Fett und ähnliche chronische Erkrankungen zu vermeiden, sollten Jugendliche auf Fast-Food, Süßwaren und zuckerhaltige Getränke weitgehend verzichten.

Weiterlesen …

Probleme durch übermäßige Internetnutzung

Internet

In einer neuen Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird deutlich, dass Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene im Alter zwischen 12 und 25 Jahren im Durchschnitt 22 Stunden in der Woche am PC und im Internet verbringen, um zu surfen, kommunizieren, spielen oder zur Unterhaltung. Dies erfolgt nicht für die Schule, das Studium oder den Job.

Weiterlesen …

Sommerzeit: Es ist wieder Zeit zum Uhren umstellen

Sommerzeit

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es wieder soweit und wie jedes Jahr wird die Sommerzeit gültig. Daher werden die Uhren um 2 Uhr nachts bereits auf 3 Uhr vorgestellt. Für Kinder und Jugendliche ist die Zeitumstellung besonders zu spüren. Ein bisschen Vorbereitung kann die Auswirkungen mildern.

Weiterlesen …

Kinderärzte warnen vor Aufweichung des Nichtraucherschutzes

Rauchen

In Nordrhein-Westfalen wollen Politiker von CDU und FDP den umfassenden Nichtraucherschutz in Teilen wieder einschränken. Kinder- und Jugendärzte reagieren mit Verwunderung und Entsetzen.  

Weiterlesen …

Steigende Zahl der Masern-Infektionen

Masern

Impfungen sind in der Regel harmlos und schmerzfrei. Dennoch sind viele Menschen in Deutschland derzeit nicht gegen Masern geimpft. Experten des Robert-Koch-Instituts in Berlin warnen vor den Gefahren für Kleinkinder und melden neue Infektionen in Duisburg und Leipzig.

Weiterlesen …

Deutsche Kinder sind zu träge

Bewegung

Zwar bewegen sich die Kinder hierzulande insgesamt etwas mehr, dennoch gibt es viele Fälle von motorischen Auffälligkeiten. Wichtig dabei wäre das Spielen im Freien, das durch Vereinssport und Sportunterricht in den Schulen nicht kompensiert werden kann. Das ist das Ergebnis der Forscher vom Karlsruher KIT.

Weiterlesen …