Beiträge von Gilfy

    Hallo Dalou, ich muss schmunzeln, so wie du schreibst, ist es egal was ihr macht, ihr seid schlechte Eltern 😅!


    Nein, Spaß bei Seite!


    Ich kann deine Frau gut verstehen, bin selbst Mutter und habe diese Diskussion auch ständig mit meinem Sohn. Auch früher schon, heute ist er 15.

    Ich habe mir angewöhnt, Haare wachsen wieder und bei Jungs besonders schnell ( so ist es jedenfalls bei meinem Sohn ).

    Ich würde dir raten, sprich mit deiner Frau, sage ihr, das euer Sohn das lieber in der Kita, als später in der Schule testen sollte denn jetzt wird er sicher nicht geärgert mit kurzem Haar.

    Der kleine Mann kann sich nicht mit kurzem Haar vorstellen, er muss es sehen und wenn es ihm nicht gefällt, ist diese Diskussion vom Tisch. Zudem muss er so rum laufen und nicht deine Frau.

    Ihr habt nichts zu verlieren, die Haare wachsen wieder.

    Schon mit 1 Jahr fand er alles in rosa, pink, was glitzert , toll.

    Wir dachten, es ist ok, er ist ja noch so klein, das vergeht wieder!


    Im Kindergarten wurde überwiegend mit Mädchen gespielt, nur ein Junge und der kleine Bruder , mit denen wird bis heute gespielt.

    Es werden Filly Pferdchen und das Zubehör gesammelt, Bücher für Mädchen bevorzugt, lila, rosa, pink und co geht immer, verabredet wird sich privat nur mit Mädchen und so weiter.


    Auch hier dachten wir es wird sich ändern wenn er zur Schule kommt.


    Jetzt ist er mit der 1 Klasse fast fertig. Vor gut einem Jahr sagte er zu mir, Oma, ich will lieber ein Mädchen sein!

    Die anderen Kinder in der Schule bekommen nun mit, das die Interessen meines Enkel nicht dem eines Jungen entsprechen und nun wird er fleißig geärgert.

    Mit dem Klassenlehrer wurde besprochen, da kam aber nur das er darauf achten will und das mein Enkel ihm auch schon sagte das er lieber ein Mädchen sein will.


    Jetzt wissen wir nicht so genau, wie wir damit umgehen sollen!

    Ihn in seinem Willen zu fördern / zu stärken, finde ich, ist er mit 7 Jahren zu jung.

    Ihm die ganzen Mädchendinge zu verbieten würde ihn nur unglücklich machen.

    Derzeit reden wir ihm nur Mut zu, nicht darauf zu reagieren was die anderen Kinder sagen oder machen.

    Wir wissen ja nicht ob das so bleibt mit dem Mädchenwunsch oder ob er vielleicht doch mal an Dingen für Jungs Interesse zeigen wird und vielleicht doch ein Junge bleiben möchte!!!

    Was sollen wir tun/ wie sollen wir mit all dem umgehen?

    Hallo Claudia, das ist ein homöopathisches " Medikament" was überwiegend aus Zucker besteht, versetzt mit irgendeinem pflanzlichen " Wirkstoff " . Es ist eine Glaubensfrage solche Sachen zu nehmen, ich glaube da nicht dran, das es überhaupt was bringt. Vielleicht, ganz vielleicht ein wenig unterstützend zu richtigen Medikamenten.

    Wie lange hat dein Sohn schon Fieber und wie hoch ist es?


    Fieber hat man eigentlich nicht einfach so, meistens steckt eine Infektion dahinter, Grippe, Erkältung oder ähnliches.

    Hat dein Sohn noch andere Symtome wenn ja, welche?

    Danke schön 😁

    Heute musste ich ihn ein zweites Mal machen und auch geschafft, jetzt denke ich das ich ihn immer wieder hinbekomme 😂.



    Cool, baden würde ich auch gerne gehen, doch unser Pool ist noch zugedeckt. Das Wetter spielt leider nicht mit, heute und auch gestern war es 25, bzw 23 Grad, aber die letzten Wochen immer nur Regen.

    Nachts haben wir einstellige Temperaturen. Da lohnt sich das noch nicht!

    Ja, ich bin auch sehr stolz auf meine 20kg. Trotzdem würde ich gerne noch ein bisschen mehr 😁!



    Zauberwürfel!

    Als keines Kind habe ich mal gelernt den Zauberwürfel 3x3 zu lösen. Das kann ich auch immer noch, zur Freude von Luca und Chrisy.

    Der reizt mich aber nicht mehr, also habe ich mir im Mai auf dem Flohmarkt einen Zauberwürfel 4x4x4 gebraucht gekauft. Der war natürlich völlig durcheinander.

    Immer mal wieder wenn ich Ruhe und Zeit hatte, habe ich mich damit beschäftigt und schnell gemerkt das die Lösung nichts mit dem normalen 3x3 zu tun hat. Der geht völlig anders.

    Heute habe ich es geschafft ihn zu lösen 😁, ich kann es kaum glauben 😂😂!

    Hallo Alexandra


    Mein Sohn ist auch gerade 15 und verhält sich auch so. Überall wo man hin hört oder auch hier im Forum kannst du es ständig lesen das Kids sich in dem alter wirklich Respektlos verhalten. Wenn ich dir nun schreibe, das die Jugend von heute so sind, hilft es dir nicht, ich weiß, ich weiß auch das es dich nicht tröstet, dennoch ist es leider so.

    Ich kann dir raten, solange es mit der Schule gut läuft, er das nicht vernachlässigt, hast du schon viel gewonnen. Das er mit seinen Freunden auf dem Motorrad ( oder sind es nur Roller? ) mitfahren möchte, ist normal, er will dazu gehören. Motorradführerschein können die Jungs erst mit 18 Jahren machen und diese Maschinen sind dann für die ersten Jahre begrenzt . Erst mit 25 Jahren ( glaube ich ) dürfen sie offen fahren.

    Mein Mann und ich fahren selbst Motorrad, ich kann deine Angst sehr gut verstehen, aber da kannst du nur an die Vernunft deines Sohnes appellieren, nur mit Schutzkleidung ( Motorradhose + Protektoren, Motorradjacke + Protektoren, Nierengurt und einem guten Helm ) mitzufahren.

    Diese unfreundliche Art musst und solltest du dir nicht bieten lassen. Er ist, auch wenn er meint erwachsen zu sein, immernoch " erst " 15. Regeln / Konsequenzen sind die Folge.

    Auch das rauchen gehört dazu! Hast du ihm schon mal einen Bericht/ Duko gezeigt, was mit dem Körper passiert wenn man raucht? Vielleicht schreckt ihn das ab.


    Du musst nicht gleich das Jugendamt einschalten, du kannst dir aber andere Beratungsstellen suchen wie z.b. Caritas. Auch sein Klassenlehrer kann dir sagen an wem du dich wenden kannst.

    Willkommen Sylvia


    Ich finde es sehr interessant, was du da schreibst, vor allem den Gedanken ihr den PC weg zu nehmen. Wenn du das machst, sucht sie sich einen anderen PC zum Beispiel den ihres Bruders.


    Ich finde es für seinen so jungen Teenie echt anstrengend so lange in der Schule bleiben zu müssen, dann noch 1,5 Stunden Hausaufgaben, das geht gar nicht, finde ich , ist meine Meinung.

    Du schreibst das sie nicht mehr raus geht, wann denn? Um 18 Uhr ist der Tag vorbei, was soll eine nicht ganz 14 jährige da noch auf der Straße sich rum treiben?

    Bei dem wie du ihren Tagesablauf beschreibst, bleibt ihr doch gar keine Freizeit.



    Wenn sie die Treffen mit der Familie nicht mehr will, ihre Cousine nicht mehr treffen will, muss das einen Grund haben. Sagt deine Tochter ihn dir nicht, dann spreche mit deiner Nichte.

    Dazu kommt wohl auch, das deine Tochter eigene Freunde braucht mit denen sie auch die Möglichkeit haben muss, etwas zu unternehmen/ treffen.


    Ich denke das deiner Tochter etwas nicht mehr gefällt, ich denke sogar das es in der Familie, ihren Tagesablauf oder sonst was, ist. Du solltest mit ihr sprechen. Verweigert sie ein Gespräch, dann gehe mit ihr Bummeln, Shoppen, ein Eis essen und versuche mit ihr zu sprechen. Anders sehe ich keine Möglichkeit rauszufinden was ihr auf dem Herzen liegt.


    Vielleicht weiß der Bruder auch was, aber ihr den PC wegnehmen ist keine Lösung.

    Nun ja, erstmal verliert man nicht so schnell oder einfach jemanden aus der Familie. Das andere ist, wenn du es nicht versuchst, die beiden Kids an einen Tisch zu holen, wirst du nie erfahren ob es was bringt oder nicht.

    Zu deiner Tochter, das wird nicht ihr letzter Freund bleiben, von daher darfst du die Hoffnung nicht verlieren.

    Wenn dein Mann da nicht mitmachen will, versuche es alleine!

    Weiterhin Gute Besserung Drachenherz


    Wisst ihr was mir heute richtig viel Spaß gemacht hat, Klamotten einkaufen zu gehen! Eigentlich hasse ich sowas, aber, Kleidung zu finden die mir gefällt, dann auch passt und dann noch festzustellen das ich locker 5 Größen kleiner brauche, ist einfach toll 😁😁.

    Ich habe 20kg abgenommen und musste nur dringend neue Oberteile besorgen!!!

    Hallo Caro, herzlich willkommen


    Ja, du hast es verständlich geschrieben!

    Ich kann deine Sorgen gut verstehen, da ich hier ähnliches habe. Mein Sohn ist 15, seine Freundin wird im September 18. Allerdings muss ich gestehen, das die beiden schon 3 Jahre zusammen sind. Aber, sie halten sich auch oft nicht an Absprachen und Regeln, es wird mit allen Mitteln versucht Regeln zu umgehen und der Vater der Freundin hilft den beiden dabei. Vorletztes Wochenende haben wir unseren 15 jährigen Sohn dann betrunken vom Schützenfest abgeholt. Ich bin richtig wütend gewesen und mein Mann auch.

    Wir haben uns mit den beiden zusammen gesetzt und besprochen, ihnen klar gemacht was das für Konsequenzen hat und natürlich für beide " Strafen " angesetzt. Unser Sohn darf nicht mehr zu ihr nach Hause , ist eine davon. Zudem müssen beide nun viele kleine Brötchen backen um das Vertrauen wieder herzustellen.

    Unsere Ansage war so deutlich, das Chrisy hier nur gesessen und geheult hat, während unser Sohn sich alles ruhig angehört hat.


    Vielleicht solltet ihr den Freund eurer Tochter mit ins Boot holen, zusammen ein Gespräch führen, beiden erklären was ihr erwartet und was es für Folgen haben wird, wenn es nicht klappt.

    Ich weiß ja nicht wie alt der Freund ist, ich sehe aber an der Freundin meines Sohnes, das sie mit fast 18 viel mehr will und auch darf, was aber mit unserem Sohn nicht geht. Sie hat die Wahl, sich unserem Sohn anzupassen oder sich einen Freund in ihrem Alter zu suchen. Sie hat sich für unseren Sohn entscheiden.

    Dani hat Recht! Wenn es wirklich am Zungenbändchen liegt, kläre es beim Kinderarzt ab. Den Mund beim Essen schließen kommt später von ganz alleine. Locker bleiben und dem Kind Zeit geben.




    PS: hier bekommen alle Anfragen eine Antwort 😉

    Nun ja, ich finde das auch gedanklich, aber gut, er muss selbst seine Erfahrung machen und mit 13 ist er alt genug um zu merken das es irgendwann beim Laufen in den Schuhen weh tun wird. Größere Schuhe würde ich ihm jedenfalls so nicht kaufen!!!

    Dein Sohn hat Probleme

    Ihr habt Probleme deswegen mit eurem Sohn

    Alleine bekommt ihr es nicht in den Griff

    Was habt ihr zu verlieren? Nichts, ihr könnt mit diese stationären Therapie nur gewinnen. Ja, auf jeden Fall solltet ihr das machen. Was in der Therapie gemacht wird, kann ich dir nicht sagen, aber ich kann dir sagen , das Elias nebenher auch viel lernen wird, wie zum Beispiel der Umgang mit anderen, sich an Regeln zu halten, Rücksicht zu nehmen, sich auf andere einzulassen / einzustellen und und und und.

    Ich finde das eigentlich sehr spannend, was eure Kids da machen! Nicht falsch verstehen, ich meine das sie alles tun damit die Lügen nicht auffliegen, mein Sohn lügt auch viel rum, aber er gibt sich keine Mühe das zu verheimlichen. Ihm ist es egal ob er auffliegt oder nicht! Da frag ich mich was schlimmer ist???!!!

    Genau, Kinder-Osteopathen meine ich, das solltest du mit Hanna machen. Mir viel nur nicht der Fachbegriff ein. Ist eine tolle Sache, habe ich mit meinem jüngsten auch gemacht.

    suche dir einen Orthopäden der auch


    MANUALTHERAPIE UND CHIROPRAKTIK

    macht, das ist lösen von Verspannungen und einrenken von Gelenken und der Wirbelsäule. Viele Babys verklemmen sich bei der Geburt und sollten dann eingerenkt werden. Vielleicht ist das bei Hanna auch so.

    Das zahlt aber nicht jede Krankenkasse. Es ist für die Kinder in dem Moment nicht angenehm, dauert aber nur wenige Sekunden aber danach geht es ihnen super.

    Warum dein Sohn jetzt auf einmal Interesse an X zeigt, kann ich dir nicht beantworten, vielleicht hat er einfach nur ein Gespräch von Erwachsenen mitbekommen in dem besprochen wurde das X nicht sehr beliebt ist oder keine Freunde hat. Vielleicht hat X aber auch einfach nur deinem Sohn ein Stock, Blatt oder so geschenkt, oder die beiden haben einfach nur schön zusammen gespielt.

    Du wirst da keine Antwort drauf bekommen, aber was hast du, bzw dein Sohn zu verlieren wenn er X ein kleines Geschenk ( Spielzeugkiste ) mitbringt!

    Das von X die Eltern sich niergends dran beteiligen, da kann X nichts für. Ich denke das X da ganz bestimmt drunter leidet , denn er bekommt ja mit was die anderen Eltern alles machen und was die anderen Kinder alles leckeres mitbringen wenn in der Kita was ansteht.

    Lass es deinen Sohn einfach probieren, dann wirst du sehen was passiert und bekommst vielleicht auch eine Antwort.