Mehr Medien(zeit) während Corona?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mehr Medien(zeit) während Corona?

      Hallo ihr Lieben,
      ich hab mich gefragt, wie ihr das mit Corona und den Medien in den letzten Monaten bei euren Kindern gemacht habt. Durften sie mehr und länger Fernseh/Handy/Tablet nutzen? Kamen bei euch neue Medien dazu? Mich würde total interessieren, welche Erfahrungen ihr gemacht habt und ob sich sogar eure Einstellung dazu geändert hat.
    • Also wir standen den Medien schon immer offen gegenüber, in einem gewissen Rahmen natürlich. Ich würde jetzt nicht zwangsläufig sagen, dass das jetzt unbedingt mehr geworden ist während Corona. Wir haben allerdings das normale Spielzeug eingeschränkt, weil es so viel wurde, dass es überfordert hat. Jetzt spielt die Kleine wieder ordentlich und stiftet nicht mehr nur Chaos.
    • Bei meinen Kindern hat sich die Medienzeit nicht sehr verändert... Wir sind grundsätzlich eher ein wenig medienkritischer eingestellt, vor allem, was unreflektierten Gebrauch angeht. Daher ist das Thema bei uns generell nicht so präsent... Allerdings ist "Medienzeit" in der dunklen/kalten Jahreszeit generell präsenter als im Frühjahr/Sommer. Also momentan schauen wir schon öfter mal eine Doku oder einen Film. Konsolen, Tablet o.ä. ist nicht vorhanden.
    • Bei meinen Kindern hat sich die Medienzeit nicht verändert bzw. ausgeweitet. Sie dürfen so viel wie voher. Da das Thema Medien aber sehr präsent ist bei den 2, muss man es immer wieder einschränken. Beide haben ein Tablet und da dürfen sie 1-2 Stunden pro Tag damit verbringen, je nachdem wie viel sie für die Schule zu tun haben. Und dann gibts noch Fernseh/Filme/Serien Zeit dazu.
      Kleine Kinder: Kopfweh.
      Große Kinder: Herzweh.