Beiträge von Gilfy

    heut zu Tage fahren ja schon echt viele mit Helm und es gibt auch schon echt coole und chicke. Vielleicht solltest du dir einfach mal einige ansehen. Erst vor ca 3 Wochen habe ich für meinen Sohn einen neuen gekauft. Die gab es bei Lidl, für 9, 99'-. Er hat sogar hinten ein rotes Licht. Das ist echt kein Geld für die Gesundheit!

    Mein Kleiner schaut auch gerne Dragons, die Reiter von Berg oder jetzt die neuen Folgen.
    Wicki und so ist auch nicht Gewalt frei. Es gibt so gut wie keine Kinder Filme mehr ohne Gewalt, auch bei Dragons ist Gewalt mit dabei. Es ist sehr schwierig, da das richtige zu finden und dann kommen die Kids auch immer mit dem Satz:,, das dürfen die anderen aber auch sehen!" ? Sind die Kinder nicht auf dem laufenden, werden sie ausgegrenzt.

    Auch ich bin der Meinung, das fieses ein ganz normales Verhalten ist! Ein Kind mit 6 Jahren ist für uns Erwachsene noch klein , aber das Kind selbst findet sich schon sehr groß und kann nicht verstehen, warum es dieses und jenes nicht darf. Alles was nicht erlaubt ist, ist für jedes Kind erst Recht verlockend und interessant, egal wie alt ein Kind ist.
    Eine Woche Ausgangssperre ist total übertrieben und geht gar nicht, weil ein Kind mit 6 Jahren keinen Bezug zu " einer Woche" hat. Wenn das Kind heute Ausgangssperre bekommt, dann weiß es morgen schon nicht mehr warum und in einer Woche schon gar nicht mehr. Eine Strafe sollte immer in Bezug zu dem stehen, was ein Kind angestellt hat.
    Wenn dein Kind das nächste mal auf den Spielplatz möchte, dann würde ich ihr nochmal erklären warum sie diesen nicht verlassen soll und dann würde ich sie gehen lassen. Ich aber würde ihr unauffällig folgen. Hält sie sich dann nicht an die Absprache, würde ich sie mit nach Hause nehmen und sie den Rest des Tages nur noch im Garten spielen lassen. Wenn ihr keinen Garten habt, dann muss sie halt in ihr Zimmer. Das sollte als Konsequenz reichen. Das wirst du sicher einige male wiederholen müssen, aber sie wird es lernen.


    Eine Woche ein Kind wegsperren ( Hausarrest ) geht gar nicht. Du tust dir und dem Kind damit keinen Gefallen, denn es wird sich nicht austoben können, ist nicht ausgeglichen , zickt und tanzt dir auf der Nase rum. Dich wird das alles nur nerven und ihr werdet euch nur streiten.

    ich persönlich würde es gut finden, wenn der / die Admis neue Mitglieder hier begrüßen würden. Das kommt immer gut an. Zudem finde ich eine Vorstellung neuer Mitglieder ganz wichtig. Man möchte doch gerne wissen mit wem man schreibt.
    Einen Bereich für unwichtiges, einfach nur zum quatschen, " guten Morgen " sagen und sowas, lockert das Forum vielleicht auf.
    Die Admins sollten sich selber mehr am Forumleben beteidigen, dann sehen die User, das er/ sie auch interessen am eigenen Forum haben.
    Man könnte auch zu bestimmten Anlässen Foto Wettbewerbe gestalten: Landschaftsbilder, selbst gebasteltes zur Weihnachtszeit, verkleidete Kids zum Fasching, und sowas.


    Mehr fällt mir gerade nicht ein! :)

    @ Sofi: warum macht dir das ein schlechtes Gewissen, du kannst doch nichts dafür?
    Unser Stephan sollte ja auch seinen Helm aufsetzen, hat es aber auch nicht für nötig gehalten. Wir, aber hauptsächlich er muss nun damit leben. Leider hat er nichts dazu gelernt, denn er fährt auch heute nicht mit Helm, leider! !!



    Für mich ist halt wichtig, das unser Kleiner seinen Helm bei jeder Fahrt trägt und ihm nichts passiert.
    Sorry, ich weiß, ich neige dazu ihn in Watte zu packen, nach dem Unfall vom Großen!

    hi, Geld für seinen Führerschein hat er auf seinem Sparbuch. Das Geld auf seinem Konto ist für größere Wünsche die er sich dann erfüllen kann und wenn er nichts ausgeben will, dann bleibt es da drauf.

    Luca ist 9 Jahre.
    Ich zahle da jeden Monat 10'- ein. Das Konto kann er später wenn er selber Geld verdient, auch nutzen. Ist halt jetzt nur kosterfrei und später dann kostet es ja Gebühren.

    Ich frage mich oft, welche Sendungen für unsere Kinder die richtigen sind! Tom und Jerry, Bugs Bunny, die fünf Freunde und was es noch alles so gibt.
    Aber sind diese Sendungen Kindgerecht?
    Viele Sendungen oder Serien sind voll von Gewalt ( Tom und Jerry ) , die Kids lachen drüber und so manche Eltern sagen, das es uns auch nicht geschadet hat! Ist das wirklich so, schaden sie nicht?
    Meiner zum Beispiel will immer gerne Blauliche Report oder die Blaulich Spezialisten sehen. Ich weiß aber nicht, ob auch solche Serien schädlich für Kinder ( 9 Jahre ) sind.
    Was schauen eure Kinder so?
    Auf den Kinderkanälen läuft ja ständig das selbe, ist lebt nur von Wiederholungen!

    wir haben für Luca vorgut einem Jahr ein Taschengeld Konto eingerichtet. Da zahle ich jeden Monat 10'- ein. Zudem bekommt Luca seit der 3ten Klasse 3'- Taschengeld in bat jeden Freitag ausgezahlt. Diese 3'- kann er ausgeben oder sparen. Meistens spart er sie und wenn er sich was teures kaufen will, sagen wir ihm das er sich genau überlegen soll, ob er das wirklich will oder ob er lieber noch etwas spart. Will er das dann haben ( so wie vor 3 Wochen eine Drohne) dann kann er sein Taschengeld nehmen und Geld von seinem Konto und es sich kaufen. Voraussetzung ist, das der Papa mitfährt und sich das Teil vorher anschaut, um zu sehen ob es das Geld auch wert ist und Luca keinen Schrott kauft.
    Das klappt ganz gut.
    Wir haben das so gemacht, weil Luca sich sehr für technische Sachen interessiert und sich gerne mal sowas teures kaufen möchte.

    Das leidige Thema Helm, ach das wird sich wohl nie ändern. Das hatte ich auch schon vor 18 Jahren mit meinen beiden Großen! Natürlich habe ich gerade jetzt aktuell dieses Thema mit unserem Kleinen. Er ist 9 Jahre alt und sagt mir fast täglich, das er es blöd findet den Helm beim Radfahren zu tragen. Seine Freunde fahren auch immer ohne.


    Ich antworte ihm dann immer, das die anderen Kinder nicht meine sind, das wir auch nicht ohne Helm Quad fahren und das er ganz genau weiß, was passieren kann, wenn er ohne Helm fährt und einen Unfall baut.


    Sein Bruder fuhr auch ohne Helm, am 2.4.2010 ins Dorf ( wir wohnen auf dem Land ), doch kam nie an.
    Er wurde vom Auto erfasst, flog gute 5 Meter hoch durch die Luft und knallte mit dem Kopf auf die Bordsteinkannte. Er hatte sich dabei die ganze Haut vom Rücken geschliffen, Schlüsselbeinbruch, Bein übersät mit Wunden und blauen Flecken. Aber er zog sich dabei auch ein Schädelbruch mit Hirnblutungen zu. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in eine Klinik geflogen. Koma, rechtseitige Lähmung, voll Pflegefall! Der Junge war damals 16 Jahr alt und musste wie ein Baby gewickelt, gewaschen, gefüttert werden. Konnte nicht mehr laufen, sitzen, sprechen, musste alles neu lernen.
    Seit dem ist er schwerbehindert, er wurde nie wieder ganz gesund und wird es auch nicht mehr.


    Luca weiß das, da er das ja alles miterleben musste. Wir sprechen dann kurz über seinen Bruder, meistens reich nur der Name, dann aber setzt er den Helm auf. Bis zum nächsten mal!


    Auch ich fahre selber immer mit Helm Rad, mir ist die Frisur egal, die kann man richten, die Gesundheit oft nicht.


    Man sollte nicht denken, das passiert mir nicht, ich passe ja auf, sowas passiert nur anderen! Schutz finde ich persönlich sehr wichtig, egal ob beim Rad fahren oder Schwimmen oder sonst was. Die Gesundheit kann man nicht kaufen! !!

    Unser Kleiner hat zwar einen eigenen PC in seinem Zimmer stehen, doch ohne Internet. Da sind ein paar wenige Spiele drauf ( von seiner Oma ) und sein Lernpogramm für Englisch. Er nutzt den PC aber höchstens 2 bis 3 mal in 4 Monaten.
    Ab und an möchte er mal über den PC von meinem Mann ins Internet, auf toggo.de, das lassen wir ihn dann auch meistens, weil er da nicht wie wild hinterher ist. Das kommt vielleicht 3 mal im Monat vor.
    Er ist nun 9 Jahre alt und ich denke das reicht so auch. Ich bin auch der Meinung, das er kein Smartphone braucht und auch kein TV im Kinderzimmer. Er hat zum 8ten Geburtstag eine Wii u bekommen, auch da hängt er nicht täglich vor. Auch die ist nicht in seinem Zimmer angeschlossen, sondern bei uns in der Stube. Wir brauchen ihm keine Zeite vorschreiben, bis jetzt jedenfalls noch nicht.

    unser Kleiner hat sich auch gerne vorlesen lassen. Heute allerdings ist ihm das nicht mehr so wichtig. Wir haben natürlich richtige Bücher bevorzugt, zusammen im Bett gekuschelt und gelesen.
    Seine Lieblingsbücher sind " das magische Baumhaus " . Er liebt sie alle und hat auch alle komplett. Diese Bücher wurden nicht nur einmal vorgelesen und seit er selbst lesen kann, liest er sie auch alleine für sich.
    Sonst liebt er noch alles an Bücher die was erklären! Die Erde, Wasser, Elektrik, Geschichte und so weiter. Soche allerding mag ich persönlich nicht so gerne vorlesen.

    Ich denke nicht, das überhaupt ein Kind sich dauerhaft um ein Haustier kümmert ohne das die Eltern dahinter stehen müssen. Spinnen , Reptilien, Schlangen, all solche Tiere, gehören meiner Meinung nach nicht in einen Haushalt, es sind keine Haustiere, sie sollten in der freien Natur leben und nicht im Glasbecken.
    Schlangen werden min 25 Jahre alt, das weiß ich da mein Bruder auch eine hat. Sie sind langweilig, liegen fast nur rum, sind keine Kuscheltiere und fressen Lebendfutter wie Mäuse, Hamster und so.
    Mit Spinnen kenne ich mich nicht so aus, aber auch die sind für Kinder nicht geeignet. Viele sind giftig. Stell dir mal vor , dein Sohn lässt sie in der Wohnung laufen! Ich würde u gehend ausziehen :)
    Sie werden mit Insekten gefüttert, die natürlich auch leben müssen da die Spinne nur lebend frisst. Bei Echsen ist es auch nicht viel anders! Lebende Insekten werden gefüttert, manche von ihnen werden richtig groß. Alle dieser aufgezählten Tiere brauchen Platz, eine Wärmelampe , ein Terrarium oder Glasbecken mit sicherem Deckel.
    Tut mir leid, aber schmackhaft machen kann ich es dir nicht!!!


    Die einzigen Haustiere die wirklich so richtig für Kinder geeignet sind ist, Hund, Katze, Degus und Meerschweinchen. Um diese können sie sich kümmern , natürlich mit Hilfe von den Eltern. Sie lassen sich anfassen , spielen kann man mit ihnen und man kann zu ihnen eine Bindung aufbauen.
    Kaninchen, Vögel, Hamster, Chinchilla und so weiter, sind für Kinder ungeeignet. Chinchilla sind reine Nachttiere so wie der Hamster auch. Vögel , ok man kann sie zähmen, aber ob ein Kind die Geduld dazuhat???!!!
    Kaninchen mögen nicht gestreichelt werden und wollen schon gar nicht umher getragen werden. Sie sind sehr empfindlich und leiden still.
    Die meisten Tiere mögen auch nicht alleine leben, sondern sollten mindestens zu zweit sein.

    Hallo Peter Bandali,


    Nein, ich will damit nich sagen das Eltern ihre Kinder besser erziehen die ihre Kids nicht in eine Ganztagsschule schicken als die, die es tun. Ich weiß jadas viele Leute darauf angewiesen sind ( Alleinerziehende ) , ich dachte das versteht sich von selbst. Es ging mir um die Zeit, die ihre Eltern mit ihren Kindern verbringen können, um die Zeit die das Kind für sich hat und sowas eben.
    Allerdings muss ich auch dazu sagen, das ich schon ganz oft gehört habe, das es Mütter gibt, die sich hinstellen und sagen: ,, na und, mein Kind kommt auf die Ganztagsschule, dann habe ich meine Ruhe."
    Sowas finde ich geht gar nicht , aber leider ist es ganz oft so.



    Ich denke schon das Hausaufgaben den Kindern helfen, und zwar in dem sie was sie in der Schule gelernt habe, verinnerlichen. Aber wie schon geschrieben, es muss im Rahmen bleiben.

    auch wenn dieses Thema schon älter ist, möchte ich meine Meinung dazu abgeben!



    Gut ausgedrückt Anne! Viele Vereine und Co beschweren sich, weil es keinen Nachwuchs mehr gibt, stimmt auch, aber wo sollen die Kids diese Zeit noch hernehmen?



    Ich bin altmodisch, gebe ich zu, aber bis jetzt bin ich sehr gut gefahren damit.
    Ich bekomme doch kein Kind, um es von fremden Menschen erziehen zu lassen, ich bin gegen Ganztagsschule.
    Hausaufgaben , auch wenn unser fast täglich Stress macht deswegen, denke ich sollten sein, solange es im Rahmen bleibt und es wirklich nur zum üben ist. Noch geht meiner ja in die Grundschule, da ist es so, die Aufgaben dienen der reinen Übung. Ich möchte selber mitbekommen was mein Kind in der Schule lernt, wo es Hilfe braucht und wo nicht. Ich möchte auch das mein Kind Kind sein darf, eben soviel Freizeit zur Selbstgestaltung hat wie es möchte. Es soll sich verabreden können, sich dreckig machen dürfen, auch mal Dummheiten machen und vor allem seine Welt entdecken.
    Wenn ich mir heute das so ansehe, was viele Eltern ihre Kinder verplanen, Ganztagsschule, danach Hausaufgaben, dann Fußball und ständige Termine beim Arzt, sowas geht gar nicht!!! Wie soll sich so ein gesunder Menschen entwickeln?