Ständig zum Lehrergespräch

  • Hallo ,


    Puh mir geht langsam die Puste aus und ich komme nicht weiter. Mein Sohn, 10 Jahre alt geht grade frisch aufs Gymnasium. Was soll ich sagen, war schon 2x zum Gespräch dort 2 Telefonate mit der Klassenlehrerin und heute musste ich ihn eine halbe Stunde vor Schluss abholen kommen. Aber ganz langsam. In der Grundschule hatten wir es schon micht leicht. Die Lehrerin stellte sämtliche Diagnosen auf von ADHS bis Asperger. Ich bin hab alles beim kinderarzt abklären lassen und es gab keine Bestätigung der "Diagnosen" der Lehrerin. Wir waren bei einer Lerntherapeutin die nach einigen Sitzungen sagte wir können gerne weiterhin kommen, aber es gibt kein Defizit wo sie uns unterstützen kann. In 2021 war ich auf eine Faust mit meinem Sohn in einem Zentrum für angewandte Pädagogische Psychologie und habe meinen Sohn auf den Kopf stellen lassen. Ergebnis überdurchschnittliches kognitive Potential bei einer weit überdurchschnittlichen kognitive Mindestfähigkeit und einem Heterogenität Profil. Danach war erstmal Ruhe in der Grundschule. Er könne einmal die Woche in eine Entdeckerklasse, was ich aber nicht leisten konnte. Da ich berufstätig bin und mein Mann als Frührenter zu Hause ist und nicht mehr Auto fahren kann. Okay wir dachten alle mit dem Wechsel auf das Gymnasium und der Empfehlung in der Tasche wird es klappen" Leider"findet hier ein reger Austausch unter den Lehrern der Schule statt und mein Sohn hatte schnell wieder einen Stempel. Auch hier wieder die Frage nach ADHS. Darauf hin habe ich den Kinderarzt gewechselt zu einem Spezialisten in Bezug auf Adhs, er hat es ausgeschlossen auch mit der Berücksichtigung des Fragebogens der Lehrerin. Er hat uns ans Das SPZ weitergeleitet um die Diagnose Hochbegabung prüfen zu lassen. Nun ich habe dort alles eingereicht und man sagte mir jetzt es können bis zu 12 Monaten dauern bis wir einen Termin bekommen. Das halte ich nicht aus. Es geht darum mein Sohn sagt er langweilt sich im Unterricht und fängt dann an zu malen. Seine schriftlichen Noten sind 1 bis 2. Die Lehrer erteilen ihm in Mitarbeit aber meist eine 4 da sie erwarten das er sie im Unterricht anschaut. Dann legt er mit Aufgaben die ihm zu leicht sind einfach nicht los, dass stört auch. Er tut oft seine Meinung kunt ohne das er gefragt ist wenn es ihm zu lange dauert oder er ständig nicht dran genommen wird. Seine Frustgrenze sinkt immer weiter. Wenn ich ihn von der schule abholen, erzählt er mir alles und fällt in sich zusammen. Er findet kaum Freunde und fühlt sich von allen nicht verstanden. Was kann ich tun statt ein Jahr auf einen Termin zu warten. Ich will das es uns beiden gut geht. Ich ertrage die Gespräche in der schule nicht mehr. Und mein Kind ist so unglücklich. Hat jemand Idden was ich tun kann?

  • Hallo Julchen, herzlich willkommen


    Ich habe noch ein paar Fragen, wurde eine Hochbegabung ausgeschlossen?

    Hast du es schriftlich das er kein ADHS und Asperger hat?

    Von wo kommt ihr?

    Was hat dein Sohn für Interessen?


    Das was du da mit deinem Sohn durchmachen musst in den Schulen ist ganz schlimm , das kenne ich aus eigener Erfahrung. Mein Sohn ist hochbegabt und daher kenne ich das auch und kann dich soo gut verstehen.

    Bevor ich dir auf deine Fragen antworten kann, brauche ich noch einige Antworten.

    Wo hast du ADS ausschließen lassen?

  • Hallo Gilfy,


    Nein eine Hochbegabung wurde nicht ausgeschlossen. Habe es letztes Jahr in einem unabhängigen Institut überhaupt mal erfahren das er ein überdurchschnittliches kognitive Potential bei einer weit überdurchschnittlichen kognitive Mindestfähigkeit und einem Heterogenität Profil hat.

    Asperger und Adhs wurden vom Kinderarzt und Psychotherapeuten ausgeschlossen. Es steht in seiner Akte.

    Wir kommen von der Mosel in Rheinland-Pfalz.

    Interesse hat er am lesen, schreibt Liedtexte, malt sehr viel, also zeichnet Gesichter aber sehr gut. Jetzt möchte er Klavier spielen lernen.

  • Gut, da hast du ja schon mal was schriftliches, das ist ganz wichtig,das die Schule es bekommt.


    Da ich hier keinen Link einstellen darf, versuche ich dir zu beschreiben was du tun kannst, was ich getan habe.

    Ich komme aus Niedersachsen und kenne mich in Rheinland Pfalz nicht aus, aber Google wird dir helfen!


    Du musst nicht 1 Jahr auf irgendwelche Termine warten.

    Du gehst nun auf Google und gibst dort - DGHK Rheinland Pfalz - ein.

    DGHK ist die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind.

    Auf der Webseite von denen suchst du dir eine Telefonnummer raus und rufst dort an. Du erzähltst alles was du auch hier geschrieben hast, eben alles was du weißt und fragst direkt nach hilfe um einen Test machen zu können, der die Hochbegabung bestätigt. Diese Leute sind vom Fach, die kennen sich aus, die sind super nett und bemüht.



    Ich bin damals mit meinem Sohn zum Neurologen gewesen um ADHS ausschließlich zu lassen und da kam die Hochbegabung bei raus. Darauf hin habe ich die DGHK angerufen, die gaben mir die Kontaktdaten von Professor Dr Urban aus Hannover. Er ist ein Spezialist auf dem Gebiet Hochbegabung. Er hat mein Sohn dann getestet in allen möglichen Bereichen und das Ergebnis hat uns echt erstaunt. Das ganze hat über 3 Stunden gedauert und mein Sohn hatte eine Menge Spaß daran.

    Ich sage dir aber gleich dazu, die Krankenkassen zahlen das nicht, da es keine Krankheit ist sondern eine Begabung ist und es ist nicht ganz billig, aber jeden Cent wert.


    Wirkliche Unterstützung in der Schule solltest du nicht erwarten, da Lehrer nicht auf Hochbegabte Kinder und den Umgang mit ihnen, geschult werden. Sie können so gut wie nie mit solchen Kindern umgehen.

    Ja, ein Kind mit HB , welches in der Schule unterfordert ist, macht " Dummheiten"😉.

    So ein Kind muss gefordert werden und da kommet ihr Eltern ebenso in die Pflicht.

    Lasst ihn ein Instrument lerne, fördert seine Hobbys auch wenn ihr der Meinung seit das er zu jung für dieses oder jenes ist, lasst ihn machen. Sport ist auch gut, Schwimmen zum Beispiel, Lego Technik, halt alles woran er Spaß hat und er sich anstrengen muss.


    Der Weg ist lang, du und auch dein Jung, ihr braucht viel Geduld, wenn er wirklich hochbegabt sein sollte, aber es lohnt sich!

  • Hallo Gilfy,


    Danke ! Das werde ich morgen sofort machen. Habe das Ganze vor einem Jahr zwar schonmal gemacht und ja mein Sohn war da auch fast 4 Stunden in der Testung und es war nicht günstig.


    Auch der neue Kinderarzt hat sofort gesagt das Hochbegabte schon Dummheiten machen, es sei normal. Deshalb wollte er ja nun das wir ins spz gehen und ihn da nochmal testen lassen.


    Okay morgen DGHK anrufen und mich um den Klavierunterricht kümmern. Steht auf der Agenda.


    Der schule habe ich jetzt nachdem Termln bei Kindearzt, der war erst letzte Woche, mal das ganze Testergebnis vom letzten Jahr zukommen lassen. Mal schauen ob sie sich dessen wenig etwas annehmen.

    Während dessen Versuche ich meine Möglichkeiten weiter auszuschöpfen.


    Danke

  • Hallo Julchen!


    Herzlich willkommen bei uns! :) Da hat Gilfy dir aus eigener Erfahrung ja schon viele wertvolle Tipps geben können...


    Gegen unprofessionelles "Diagnostizieren" von Lehrpersonal o.ä. würde ich mich als Mutter auch schnellstmöglich abgrenzen. Einfach von den damaligen Diagnostikern (Kinderarzt in deinem Fall, wenn ich es richtig im Kopf habe) bestätigen lassen, dass keine entsprechenden Diagnosen vorliegen und vehement darauf bestehen, dass hier bitte kein Druck mehr erfolgen soll. Finde das mehr als grenzüberschreitend...


    Eine hohe intellektuelle Kapazität (die dürfte ja vorliegen, der Diagnostik nach zu urteilen, und da ist ja noch die Tatsache, dass sich dein Kind sehr langweilt), egal ob schon "Hochbegabung" oder gerade noch nicht, kann im Schulsystem tatsächlich kaum abgefangen werden. Das ist auch meine Erfahrung. Allenfalls stechen vereinzelt sehr engagierte Lehrer heraus, die das Kind fördern. Das Schulsystem ist auf keine "Extras" ausgelegt, ich würde den Fokus ggf. auch eher auf die Förderung außerhalb legen. Interessen fördern, ebenso wie Bewegung, Sport, Naturbegegnung etc. pp. Zwischendurch für Ausgeglichenheit sorgen, um den "Schulfrust" ein bisschen etwas entgegen zu setzen.


    Sollte eine Hochbegabung festgestellt werden, kann man das natürlich schon der Schule rückmelden und fragen, ob es Möglichkeiten zur Förderung gibt und wenn ja, welche. Großartig erwarten würde ich mir wahrscheinlich nichts, aber vielleicht schaut das eine oder andere "Goodie" heraus... Manche Schulen bieten bei uns zB Drehtürmodelle an, bei denen man in manchen Fächern höhere Schulstufen besuchen kann.


    Alles Gute euch! :)

  • Um ihm die lange Weile im Unterricht zu nehmen und somit auch ein bisschen von dem Druck den er hat, besteht auch die Möglichkeit des überspringen einer Schulklasse. Wenn das von einem Spezialisten empfohlen wird, lass es dir schriftlich geben und lege es in Kopie dem Schulleiter vor, bespreche es mit deinem Sohn und wenn er das möchte, dann bestehe darauf.


    Eigentlich wollte ich noch nicht soweit vorgreifen, aber da Dani ja schon soweit fortgeschritten ist, füge ich das noch hinzu. Ja, ich gehe davon aus, das der Kleine hochbegabt ist, aber ich werde dir erst wenn du es sicher weißt, schreiben was das heißt/ was da auf dich zu kommt und natürlich deinem Sohn und womit du rechnen musst/ solltest 😉

  • Hallo Dani,

    Hallo Gilfy,


    Ja gegen diese "Diagnosen" der Lehrerin habe ich mich immer gewehrt und alles sofort abklären lassen. Der Kinderarzt und dann auch direkt mit dem Kompetenzzentrum.


    Hier auf der neuen Schule, also dem Wechsel in die 5. Klasse Gymnasium, gab es ja wieder die Frage nach Adhs und auch da bin ich sofort wieder los. Und erst dann wollte man das komplette Gutachten meines Sohnes vom letzten Jahr sich ansehen.


    Ich werde morgen sofort wieder starten, denn der Kleine tut mir so leid. Er versteht mit seinen 10 Jahren nicht warum die Lehrer ihn nicht malen lassen obwohl er zuhört was die Noten ja beweisen und warum manche Lehrer nicht für Ruhe in der Klasse sorgen können damit alle arbeiten können. Im Moment zweifelt er so sehr an sich. Jetzt muss schleunigst wieder was passieren.


    Da die Schule jetzt eine Woche den Bericht vorliegen hat werde ich auch dort nach Ideen fragen. Klasse überspringen muss jetzt vielleicht nicht sein, er ist der Jüngste und grade erst 10 geworden aber Drehtürenmodell hört sich gut an. Mal schauen was die Schule vorschlägt, aber ich werde mich auch belesen. Ich halte es einfach nicht aus das ständig auf dem Kleinen rumgehackt wird und er immer trauriger wird. Aber die Anmeldung und der Austausch hier hat mich schon mal wieder ein Stück weitergebracht.


    Vielen Dank euch

  • Wenn dein Sohn wirklich hochbegabt ist, wirst du schnell merken ( er wird es dir auch früher oder später sagen ) das er mit gleichaltrigen Kids nichts anfangen kann. Die sind ihm, seinen Interessen, seinem Wortschatz/ Wortgewandt , seinem Wissen, Können und vieles mehr, nicht gewachsen. Das erklärt auch warum er keine Freunde und nicht wirklich Anschluss in seiner Klasse hat/ finden wird. Du musst umdenken, in diesem Fall ist nicht das Alter das Problem! Ok, angenommen er überspringt die 5 Klasse, dann werden die Schüler der 6 Klasse erstmal auch sagen" was will dieses Kücken hier bei uns" . Aber sie werden schnell merken das er locker mit ihnen mithalten kann und dann auch Anschluss und Freunde finden.


    Zudem musst du immer im Hinterkopf behalten: auch wenn er so ein schaues Kerlchen ist, er darf auch Fehler machen und muss es auch. Das sage ich nicht wegen dir als Mutter, sondern weil 98% der Menschen und vor allem Lehrer, immer denken das dieses Kind es können/ wissen muss und das bringt viel Probleme mit sich weil so die Anforderungen an dein Sohn zu hoch geschraubt werden. Die Leute vergessen dabei nämlich immer, das er trotz Hochbegabung immer noch ein Kind ist.

  • Hi ,


    Sehr interessant. Also mein Sohn sagt das schon ewig so oder so ähnlich das er hochbegabt ist. Ich denke dann immer nur. Oh je Kind quasel das doch nicht so raus. Mir kommt es immer sehr unbedacht vor. Seine Freunde die er gefunden hat, auf der neuen Schule sind in der 6 und 7 Klasse. Das bemängeln die Lehrer natürlich im Bezug auf den Klassenverban. Aber auch dort hat er seinen besten Freund aus der Grundschule und ein Mädchen was er vorher nicht kannte aber ziemlich genau ein Jahr älter ist. Und ehrlich gesagt verstehe ich das nie was es soll das die Kinder einer Klasse sich unbedingt alle anfreunden müssen.


    Das mit dem Fehler machen hat man mir im Kompetenzzentrum erklärt und auch der neue Kinderarzt. Und auch das die Lehrer das selten verstehen. Das Kompetenzzentrum hatte sich damals sogar angeboten zu hospitieren an der Grundschule meines Sohnens und sie zu unterstützen. Aber das wurde entweder verschoben oder abgelehnt und statt dessen auf meinem Kind rumghackt.


    Mein Sohn war schon immer sehr wortgewand was ihn im Kindergarten dazu führte das seine Freunde älter waren. Das wurde immer als Problem gesehene oder die Tatsache das er Einzelkind ist. Und auch da habe ich dagegen gehalten, wie sagte der alte Kinderarzt immer ein sehr aufgewecktes Kerlchen. Und diesen Frust den er aufbaut kenne ich so gar nicht von ihm. Aber es fing mit Tag 1 Grundschule an als er sich beschwerte: wir müssen eine Eistüte ausmalen , ihr habt gesgat ich lerne da lesen und rechnen. Und Tag 1 Gymnasium, wiederholungen in Deutsch und Mathe : ihr habt gesagt auf dem Gymnasium wird nicht alles nochmal wiederholt.


    Nun gut, ich gehe den Weg weiter bis es ihm gut geht und mir dann auch. Denn wie gesagt diese ständigen Anrufe und Gespräche halte ich nicht mehr aus.

    Wie sagte die Psychotherapie eigentlich soll ich als Mutter informiert werden wenn was nicht stimmt, aber regeln müssen die Lehrer was in der Schule passiert selbst.

  • Hallo zusammen, heute war wieder super. Er hat in der Schule gesagt das es besser wäre er wäre nicht mehr da. Im Gespräch mit der Lehrerin sagte er zwar es war nicht Ernst gemeint,aber er könne es ja niemandem Recht machen. Daraufhin hatte ich natürlich wieder Gespräch mit der Lehrerin. Er sagte mir auch das es nicht so gemeint war, aber dann hätte man ihm endlich zugehört.

    In Deutsch war wieder Wiederholung von Themen angesagt und was passiert er legt nicht los und meckert dann als alle fertig waren das er noch nicht angefangen hatte. Er war der Meinung es sei Babykram aus der Vorschule, aber macht dann trotzdem nichts. DGHK soll ich eine Mail an eine Kollegin schreiben die hier in meiner Nähe ist. Ehrlich gesagt habe ich mich um Klavierunterricht noch nicht gekümmert, war wieder zuviel heute. Ich komme auf der Arbeit nicht voran wegen den ständigen Anrufen und Gesprächen in der Schule und war/bin einfach platt heute.

  • Ein Tipp, weil dich die Anrufe aus der Schule sehr stressen (was ich verstehe, vor allem, wenn du selbst eigentlich arbeiten müsstest): Schlage eventuell (wenn das für dich infrage kommt!) regelmäßige fixe Gespräche in einem bestimmten Intervall vor, bei denen solche Situationen thematisiert werden können. Das ist für alle Beteiligten - vor allem aber für dich - planbar. Du hast dann nicht das Gefühl, "ausgeliefert" zu sein und kannst dich auf die Gespräche auch viel besser konzentrieren, als wenn sie dich bei anderen Tätigkeiten "überfallen". Wäre in jedem Fall effektiver/produktiver... :)


    Ich kenne das von anderen Eltern, wo es schulisch Schwierigkeiten gibt, dass die beim Handyklingeln fast schon psychosomatisch reagieren... Das kann man auch besser lösen... :)

  • Das Verhalten in der Schule was dein Sohn dort zeigt, das was er sagt( Babykram, Wiederholungen u.s.w.) und auch sein nicht verstehen wollen und sein verweigern, ist für ein hochbegabtes und unterfordertes Kind völlig normal. Das schlimme an der Sache ist nur, das Lehrer das nicht erkennen und als " nicht aufpassen und Arbeitsverweigerung" sehen. Dem entsprechend sind die Reaktionen der Lehrer ( Anrufe bei Eltern/ Gespräche mit Eltern) und das Kind macht irgendwann komplett dicht. Dann verweigert er alles und verliert die Lust auf Schule und lernen.

    Wiederholung die sich zu lange hinziehen sind Gift für ein Kind mit HB.

    Natürlich kannst du nicht alles auf einmal erledigen, das ist doch normal und geht jedem so.


    Frage dich mal, ob es unbedingt Klavierunterricht sein?

    Hat dein Sohn Zugang zu einem PC? Im Internet gibt's auch Seiten, gut beschrieben, wo man sich das Spielen von Tasteninstrumente selbst beibringen kann. Vielleicht reicht es deinem Sohn ja erstmal, denn damit hat er ja dann erstmal genug zu tun. Unterricht kann er später immer noch bekommen.


    Wenn du heute Abend zur Ruhe gekommen bist, kannst du dich ja an die Mail setzen. Frage in der Mail gleich nach einem persönlichen Gespräch ( Telefon ).


    ( Ist ja merkwürdig, ich habe direkt am Telefon auskunft und Kontaktnummern bekommen)




    Ich kann deinen Sohn so gut verstehen, meinem ging es genauso! Leider ist es so, das alles was er sagt, gegen ihn verwendet wird. Das war er da sagte, hat meiner auch mal gesagt und auf das nachfragen der Schulleitung hat er geantwortet, das er das " dasein auf dieser Schule meinte.


    Du kannst hier im Forum im Bereich Hochbegabung meinen Tread lesen, was wir gemacht haben. Er heißt " wie ließt man diesen Test".

  • @ Dani: das ist ein interessanter Vorschlag, wird aber eher nicht funktionieren. Die Lehrkräfte/ die Schule will Vorfälle sofort im Gespräch lösen und mit dem Zeigefinger wackeln. Für die sind solche Dinge wie der Kleine in der Schule macht , störend, ablenkend für die Mitschüler und vor allem nervig für die Lehrer. Wenn die nicht meckern und einen Schuldigen finden können, sind sie nicht zufrieden.

    Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Lehrer sagen werden das beo Julchen zu Hause etwas schief läuft und das Jugendamt dringend eingeschaltet werden muss.

    Das war bei und auch so. Täglich klingelte hier zum Schluss das Telefon, ich hatte schon richtig Angst daran zu gehen. Ich konnte auch nicht mehr.

  • Wenn mich die Schule nicht erreicht, weil ich einer beruflichen Tätigkeit nachgehe, bei der ich nicht augenblicklich alles stehen- und liegenlassen kann, wird sich eine andere Lösung finden lassen (müssen). Ich bin da relativ stur, aber natürlich redet es sich leicht, wenn man nicht selbst betroffen ist, eh klar... :(


    Gerade im Schul- und Gesundheitssystem herrscht so ein bisschen ein "Obrigkeitsdenken", mit dem ich schwer zurecht komme. Da meldet sich gleich der kleine Rebell in mir... ;)


    Ich bin vom Typ her sehr kooperativ und freundlich, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Mit spontanen Anrufen würde ich nicht drangsaliert werden wollen, außer es handelt sich um einen absoluten Notfall (sprich: Kind krank, verletzt oder abgängig).

  • Eigentlich sehe ich es genauso wie du Dani, doch leider ist es im Schulwesen so, das wenn man als Eltern nicht sofort springt beim Anruf während der Schulzeit, wird es am Kind ausgelassen und zudem den Eltern nachgesagt/ vorgeworfen das sie sich nicht richtig kümmern. Das haben wir echt so erlebt!

  • Hallo Gilfy,

    Hallo Dani,


    Ich habe mit der Lehrerin die Vereinbarung getroffen das sie mich gerne per Mail anschreiben kann und wir dann einen Termib für ein Telefonat ausmachen. Denn ja ich muss mit ihr telefonieren sonst bekommt es mein Sohn ab und ich gelte als nicht kooperativ. Das kenne ich aus der Grundschule leider schon.


    Das mit dem Klavier spielen online ist eine gute Idee. Auch werde ich mich gleich an meine EMail machen, gestern ging einfach nichts mehr. Ich war komplett leer und fertig.

    Habe im Gespräch mit der Lehrerin aber darum gebeten sich auch von Ihrer Seite her Gedanken zu machen, was machbar ist um ihn zu fördern. Sein Mathelehrer der auch Schulleiter ist tut das auf eine ganz tolle Art schon. Echt schön, mein Sohn sagt immer er ist sein Lieblingslehrer. Auch habe ich darum gebeten, dass mein Kind wenn er die weiteren Dinge umsetzt oder sich Mühe gibt, endlich neben jemandem sitzen darf im Unterricht und am liebsten neben einem Mädel das er dort kennengelernt hat und die beiden ergänzen sich so gut, da sie beide nicht richtig in der Klasse ankommen, aber sich gefunden haben.


    Hab mit meinem Kind besprochen ob er vielleicht mal versuchen will als Erster fertig zu sein mit den leichten Aufgaben und dann zu sagen, hey fertig war ja einfach. Mal schauen, er sieht es nicht so ganz ein. Aber ich hoffe er versucht es mal um zu sehen das das eine andere Wirkung hat.


    Gilfy wenn ich das so lese mit deinem Sohn bin ich froh für mich, natürlich tun die Kinder mir leid, aber ich bin nicht alleine und Kämpfe da für was was es nicht gibt. Manchmal kam es mir nämlich so vor.

    Werde gleich auch mal deinen Thread lesen, bin gespannt was mir alles ähnlich vorkommt.

    Darf ich fragen ob du zu Hause mit deinem Kind denn irgendwelche Diskrepanzen hattest /hast?

    Wir haben hier nur die üblichen Dinge, aber an sich ein total pflegeleichtes Kind mit einem allerdings sehr großen Wissendrang, den er sich gerne dann via Internet oder Bücher stillt. Auch kann er gut alleine spielen, lernt Zaubertricks oder schreibt Lieder. Ich hab selten große Diskussionen.

  • Ja, das ist auch meine Erfahrung: Einzelne Lehrer schaffen es, sehr begabte Kinder zu fördern und an der Stange zu halten (euer Mathelehrer scheinbar :)). Leider sind sie die Ausnahme. Trotzdem würde ich das dem Lehrer positiv zurückmelden. Kann nicht schaden! :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Heiße Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Zähne putzen 6-Jähriger - Drama 3

      • Fronreute
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      237
      3
    3. Dani

    1. Studentisches Forschungsprojekt zur Elternzeit

      • Forschung Elternzeit
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      113
    1. Findet ihr das auch peinlich 4

      • Nils
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      537
      4
    3. Nils

    1. Elternbefragung für Uni Abschlussarbeit

      • TanjaLeuphana
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      399
    1. Suche nach studieninteressierten Eltern zum Thema Temperament Ihres Kindes

      • AntoniaN
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      198
    1. Probleme mit dem Kindergarten 3

      • Chrstine
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      557
      3
    3. Dani

    1. Corona... 330

      • Gilfy
    2. Antworten
      330
      Zugriffe
      210k
      330
    3. Drachenherz

    1. Alleinerziehend mit 3 Kindern - was an Werktagen und WE unternehmen 2

      • Tischkante
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      384
      2
    3. Gilfy

    1. Gesundheit... 3

      • Gilfy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      992
      3
    3. Gilfy

    1. Probleme mit dem Enkel 12

      • Gilfy
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      1k
      12
    3. Gilfy

    1. Schwierige frühpubertierende Tochter 8

      • Lauren24
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      1,2k
      8
    3. Lauren24

    1. 18jährige Tochter mag uns nicht 4

      • Sara
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      716
      4
    3. Dani

    1. Mein mann und ich wissen nicht was wir tun sollen? 138

      • Mama123
    2. Antworten
      138
      Zugriffe
      144k
      138
    3. Mama123

    1. Achtung lange... 12 jähriges PuberTier 5

      • Grimmi
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      794
      5
    3. Kim

    1. Wie damit umgehen??? 150

      • Gilfy
    2. Antworten
      150
      Zugriffe
      127k
      150
    3. Dani

    1. Mein Sohn engagiert sich für eine gute Sache und wird dann festgenommen, kann ich dann trotzdem stolz sein ? 11

      • KlausSelber
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      1,3k
      11
    3. KlausSelber

    1. Bad-Feelings! :( 153

      • Dani
    2. Antworten
      153
      Zugriffe
      26k
      153
    3. Gilfy

    1. ständige Beschwerden aus der Schule 68

      • Single Parent
    2. Antworten
      68
      Zugriffe
      117k
      68
    3. Jule1979

    1. Wie viel Medienkonsum ist gesund? 5

      • Willi
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      1,1k
      5
    3. col1223

    1. Good Feelings :) 150

      • Dani
    2. Antworten
      150
      Zugriffe
      25k
      150
    3. Gilfy

    1. News auf Kindererziehung.com 131

      • Drachenherz
    2. Antworten
      131
      Zugriffe
      100k
      131
    3. Drachenherz

    1. Internet-Bekanntschaft; Flüchtlin mit Duldungs-Status , Ziel:Ehe zwecks Bleiberecht? 4

      • mutterhelga
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      918
      4
    3. mutterhelga

    1. Schulbücher und Arbeitshefte 9

      • pusteblume
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      870
      9
    3. AtV12

    1. Muss ich schlechtes Gewissen haben wenn meine Anzeige gegen meinen Sohn dazuführt dass er verhaftet wird ? 6

      • AnnikaSeil
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,9k
      6
    3. Dani

    1. Sorgenkind 16+ 129

      • Miau
    2. Antworten
      129
      Zugriffe
      116k
      129
    3. Klara

    1. Internetfreundin 4

      • Hali
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      725
      4
    3. Gilfy

    1. Bin gefangen zwischen den Stühlen 2

      • nordischewildnis
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      388
      2
    3. Dani

    1. Sohn rutscht immer mehr ab 32

      • Ines
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      46k
      32
    3. Theresa

    1. Schulter... 9

      • Gilfy
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      851
      9
    3. Gilfy

    1. Hallöchen 2

      • Grimmi
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      329
      2
    3. Gilfy

    1. Unverschämt teuer 33

      • Gilfy
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      17k
      33
    3. Nordsee

    1. Magensäure im Stuhlgang? 2

      • MRaselowski
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      320
      2
    3. Dani

    1. Freizeitaktivtäten im Grundschulalter- Studie

      • Ackermann.2024
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      376
    1. 1. Klasse wiederholen 7

      • Carla_bett
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1,3k
      7
    3. Gilfy

    1. Umfrage zum Thema Erziehung

      • lilligruen
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      261
    1. Ständig zum Lehrergespräch 32

      • julchen
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      8,5k
      32
    3. Gilfy

    1. Braue dringend einen Rat....bin absolut hilflos.... 41

      • Reisender
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      48k
      41
    3. Fuchsmama

    1. Mein Sohn 14 macht was er will 34

      • RedMarry
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      25k
      34
    3. Reisender

    1. 12 jährige, Pubertät, Lügen, Verheimlichen, 5

      • Yasemin_Blume
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      1,8k
      5
    3. Marmor

    1. Nach euch erkundigen 6

      • Gilfy
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      609
      6
    3. robertvincent

    1. Frohes Fest und schöne Feiertage :) 7

      • Dani
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      963
      7
    3. Gilfy

    1. Am Rande der Verzweiflung 8

      • SanniSu
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      1,4k
      8
    3. Gilfy

    1. Hilfe, mein Sohn,17 macht was er will 2

      • bia73
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      3,1k
      2
    3. Dani

    1. Mutter-Tochter-Beziehung, soziale Abgrenzung, Ablehnung 9

      • Mika
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,2k
      9
    3. Marmor

    1. Respektlos, klauen und Lügen 34

      • Tamara
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      16k
      34
    3. Schoki

    1. Kinder tragen immer länger Windeln 28

      • Dreifachmama123
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      31k
      28
    3. kira

    1. Unterschiedliche Nachnamen 7

      • Gilfy
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1k
      7
    3. Gilfy

    1. Sozialpsychologische Forschung zu Persönlichkeit und Einstellungen

      • Sozialpsy Studie
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      314
    1. Suche nach studieninteressierten Eltern zum Thema Temperament Ihres Kindes

      • AntoniaN
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      449
    1. Wie handhabt ihr das ständige rauswachsen aus der Kleidung? 2

      • tim141
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      511
      2
    3. Gilfy

    1. Sohn 12 Jahre mit Schnuller erwischt 19

      • Maria1988
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      7,6k
      19
    3. Dani

    1. 20€ , ist das Gerecht? 10

      • Gilfy
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      1,7k
      10
    3. Gilfy

    1. Junge Erwachsene Tochter, komme nicht an sie ran, suche dringend Rat 16

      • Zahnfee71
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      23k
      16
    3. Lulu 2015

    1. Was soll nur werden? 14

      • Peti
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      34k
      14
    3. Dani

    1. Vorpubertät - Situation eskaliert am Morgen 38

      • MutterVonElias
    2. Antworten
      38
      Zugriffe
      15k
      38
    3. Dani

    1. Kann er nicht oder will er nicht? 31

      • Evelyn
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      75k
      31
    3. Klara

    1. mein Sohn wünscht sich einen sehr kurzen Haarschnitt 22

      • Dalou
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      9,4k
      22
    3. Dalou

    1. Vergiftung durch Laugenbrezel? 26

      • Ali
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      74k
      26
    3. Klara

    1. Alleinerziehend möglich??? 43

      • MOMA16
    2. Antworten
      43
      Zugriffe
      81k
      43
    3. Klara

    1. Sohn 14 verlässt das Zimmer kaum 9

      • angi
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      2,5k
      9
    3. Dani

    1. Schuhe alleine anziehen mit 2 Jahren in KiTa 6

      • Sashimi
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,2k
      6
    3. Dani

    1. Ich bin Erzieherin und meine Welt bricht gerade zusammen 54

      • Kitty
    2. Antworten
      54
      Zugriffe
      68k
      54
    3. Kitty

    1. 16-Jähriger ist immer Montags krank 3

      • Rober4711
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      845
      3
    3. Dani

    1. 12jähriger zeigt Verhaltensstörung wegen fehlender Mutterliebe 22

      • ElisaC
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      6k
      22
    3. Gilfy

    1. 7 Jährige hochbegabt bringt mich zur weißglut 22

      • Dino86
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      43k
      22
    3. Ghui

    1. 1 klasse wiederholen? 3

      • Andreas.Harald
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      10k
      3
    3. Dani

    1. Lehrer beklagen sich über Eltern 28

      • Klara
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      49k
      28
    3. Klara

    1. Wie ließt man den Test? 41

      • Gilfy
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      81k
      41
    3. Gilfy

    1. Teuer, wie macht ihr das... 30

      • Gilfy
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      8,1k
      30
    3. Gilfy

    1. Pubertät mit 18 ? 16

      • Aka
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      3,3k
      16
    3. Dani

    1. Augenfarbe Baby 2

      • Girlsmommy
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      514
      2
    3. Gilfy

    1. Ich bin eine schlechte Mutter 28

      • Finchen
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      12k
      28
    3. Gilfy

    1. Wie bekomme ich mein Speck runter in kurzer Zeit? 11

      • Lumaraa84
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      29k
      11
    3. Johanna2

    1. 12jähriger zeigt Verhaltensstörung wegen fehlender Mutterliebe 10

      • ElisaC
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      4,2k
      10
    3. ElisaC

    1. Tochter ( bald 14 J. ) sitzt nur im Zimmer 9

      • Sszett
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      8,9k
      9
    3. Dani

    1. Frau droht Kinder mit der Polizei abzuholen 17

      • Benluca1006
    2. Antworten
      17
      Zugriffe
      37k
      17
    3. Dani

    1. Unterhaltsvorschuss ab 12? 2

      • Mali
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      416
      2
    3. Dani

    1. Motivation gesucht 21

      • Dani
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      28k
      21
    3. Dani

    1. Tochter hat narzisstischsten Freund 4

      • Lucia
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,4k
      4
    3. Lucia

    1. Tochter 14 verschlossen, einziger FREUND ist ihr Handy 8

      • Susu
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      7,2k
      8
    3. Doris

    1. Hilfe, mein Kind schmiert mit Kot :( 14

      • vajudomi
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      87k
      14
    3. Dani

    1. strampelt/ treten beim wickeln 25

      • Anna92
    2. Antworten
      25
      Zugriffe
      6,2k
      25
    3. Drachenherz

    1. Bei Freunden übernachten 5

      • Meibeere7
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      3,1k
      5
    3. Meibeere7

    1. Tochter (14) haut immer wieder nachts ab 12

      • morfus
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      11k
      12
    3. Wachsamer

    1. Schwägerin grenzt mich aus 16

      • Annike
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      58k
      16
    3. jungemama95

    1. Mein Sohn is 8 Jahre und Aggressiv 24

      • Shaky26
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      105k
      24
    3. Isi

    1. Meine 10 jährige Tochter findet keine Freunde 14

      • Mopiro
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      46k
      14
    3. Funckelkatze

    1. Massive Probleme mit 16-Jährigem wegen mangelnder Körperpflege 14

      • Mia25
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      18k
      14
    3. Dani

    1. Täglicher Streit zwischen meinen Jungs 7

      • janni-hh
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      30k
      7
    3. Dani

    1. Wie gefährlich ist es Kochsalzlösung zu inhalieren? 13

      • Mauli
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      60k
      13
    3. Jassi

    1. AOS (Sonderpädagogischer Förderbedarf) in Brandenburg 2

      • Papabear
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      486
      2
    3. Gilfy

    1. Kind (5) verweigert immer mehr Lebensmittel 8

      • janni-hh
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      32k
      8
    3. hannimami

    1. Kleine Auszeit :) 38

      • Dani
    2. Antworten
      38
      Zugriffe
      7,3k
      38
    3. Dani

    1. Was haltet ihr von der Schulfrei-Bewegung? 35

      • Manuela
    2. Antworten
      35
      Zugriffe
      51k
      35
    3. Johanna2

    1. Windelwechsel bei meiner 6 Jährigen Blinden Tochter 2

      • Sabrina44
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      938
      2
    3. Dani

    1. Kann man Autismus heilen? 4

      • Mutti1980
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      37k
      4
    3. Johanna2

    1. Windelfrei 14

      • Anna92
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      2,5k
      14
    3. Anna92

    1. Tochter hat eine Internetbekanntschaft 5

      • CaroR.
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      1,8k
      5
    3. Gilfy

    1. Schlafprobleme 4

      • Mandypsilon
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      649
      4
    3. Marmor

    1. Borderline, Geschlechtsidentität und Eltern, die Schuld sind 9

      • Rabenmutti
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      15k
      9
    3. Dani