Beiträge von Piffi_k

    Ich finde sehr bemerkenswert, dass viele von euch das so nicht praktizieren. Ich genieße solche Auszeichnung, sind auch ein bisschen ein yschritt zurück in die alte Zeit und sehr belebend und ja, Trennung und Abschied und dann wieder Zusammenkunft sindsehr gefühlvolle Momente, jedes Mal!

    Hallo, das finde ich eine ganz tolle Sache und würde das sehr gern unterstützen, nur leider mangelt es bei uns an Platz wir haben echt gut mit dem normalen Alltag zu tun, kann man das auch machen, wenn die eigenen Kinder etwas älter sind?

    Ich frage mich, was dann noch auf den Tisch kommt, in so ziemlich allem ist in irgendeiner Form Zucker drin, ob direkt oder als Fruktose oder Süssersatzstoff etc. Ich wäre neidisch, wenn ihr das ohne grosse Einbußen hinbekämt, lasst es mich dann bitte wissen :)


    Zucker in Maßen ist OK, danke ich...

    Hi, unsere Liste sieht in etwa wie die obigen aus, wichtig ist heutzutage aber Berufsunfähigkeit und privaten Altersversorgung, muss man gucken, für wen was günstiger ist, ob Riester oder Rürup oder sonstg Produkte ohne Förderung, dann ggf auch betriebliche Altersvorsorge.

    Naja, klingt alles toll, wenn über so einen Preis berichtet wird, aber mal ganz ehrlich, auch die Schule wird ihre Probleme haben, es wird meckern Eltern geben, Lehrer die nicht ganz so toll sind usw.

    Oder Matsch Sachen, so intensiv sind Kinder ja selten den ganzen Tag in der Natur, da kann sogar Regen Spaß machen und zu Entdeckungen führen, sofern kein Gewitter ist und die Temperaturen nicht in den Keller rauschen...


    Ich gehe gerne mal mit der Kleinen bei Regen in den Garten, da ist alles immer irgendwie anders und neu :)

    Tja ja, das kenne ich auch, aufwändig wird ein Kinderzimmer eingerichtet und Verwüstung entsteht ja doch nur im Wohnzimmer ;) ich glaube, perspektivisch brauchen Kinder und Jugendliche dann noch den eigenen Rückzugsraum, am Anfang ist eher egal... Und wir haben auch weiss Wände und Wechselbilderrahmen mittlerweile, der eigene Geschmack bildet sich wohl Grad aus ;)

    Hi, ich bin quasi so aufgewachsen, am WE immer Zelten an der Ostsee, also nicht mal im Wohnwagen ;) Sehe das ähnlich wie Gilfy, die Kinder werden es lieben, kommt allerdings auch auf den Platz an. Wenn da viele Biertouris sind, kann das echt blöd sein, aber ein familienorientierter Platz ist doch toll. Ich wurde nur immer Mega früh wach wegen der Hitze im Zelt... Und Essen kann man im Urlaub ja hin und wieder am Imbiss oder im Restaurant organisieren...

    Hi, das mit den Leihomas wäre mir jetzt auch so in den Kopf gekommen, Rent a Rentner ist bspw eine Plattform dafür im www, ansonsten gibt es auch Vereine, die das organisieren. Ich verstehe jetzt jedenfalls die Au Pair - Frage ;) Wir lösen solche Engpässe hin und wieder über die Kita Freunde, dass die Kinder mal hier mal da mitgenommen und dann bei denen abends zu Hause abgeholt werden, irgendwann ist jeder mal in solch einer Situation...

    Hallo, wir selbst nicht, aber Freunde von uns. Das war da auch nicht so leicht, eine zuverlässige Agentur zu finden, würde mir eine suchen, die vor Ort/in der Nähe sitzt und vor allem in Deutschland. Das hilft zwar noch nicht dagegen, dass der/die/das Auto Pair dann noch mal für Probleme sorgt, aber die löst ja eine seriöse Vermittlung. Bei den Freunden wurde z B einmal das Personal gewechselt, junge Leute machen ja eben erst die Erfahrung, ob sie in der Fremde klar kommen. Ansonsten hat aber funktioniert...