Beiträge von vera99

    Hallo erstmal,


    ich habe mich letztens mit einer Freundin und ihren zwei Kindern (T. 6 Jahre und M. 4 Jahre alt) getroffen und dabei folgendes miterlebt, was mich doch irritiert hat:


    Treffpunkt war der Spielplatz an einem heißen Sommertag. Meine Freudin nimmt für sich selbst und ihre Kinder grundsätzlich immer nur eine Trinkflasche mit, die sie dann gemeinsam teilen. Dem größeren ihrer Söhne ist das allerding unangenehm, er beschwert sich immer darüber, dass er keine eigene hat. Anschließend waren wir noch bei ihr daheim etwas essen/trinken. Der Kleinere will Apfelsaft, der größere Limonade. Der Kleinere möchte von T. kosten. Dieser möchte das aber nicht. Die Mutter nimmt ihm das Glas aus der Hand und gibt es dem Kleineren. Danach schwimmen Essensreste darin (Rückfluss halt). Der Größere beschwert sich vehement, sagt er ekelt sich und will das Getränkt nicht mehr und auch nicht, dass in Zukunft jemand aus seinem Glas trinkt. Daraufhin erklärt ihm die Mama, dass man mit seinem Geschwistern zu teilen hat, dass er kein neues Getränk bekommt und entweder das Glas (mitsamt den Bröckerln des Bruders) austrinkt oder eben durstig bleibt.


    Ich muss schon gestehen, ich habe mich selbst etwas geekelt, ich kann das Verhalten von T. daher durchaus nachvollziehen und fand die Reaktion der Mama ein wenig daneben - würdet ihr an meiner Stelle mit der Mama darüber sprechen oder mische ich mich da in etwas ein, was mich nichts angeht? Essgewohnheiten und Tischmanieren sind halt von Famile zu Familie immer unterschiedlich.


    Bitte um Ratschläge!