Tochter benimmt sich unmöglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tochter benimmt sich unmöglich

      Hallo ihr lieben. Soeben hab ich nich bei euch angemeldet und auch in der vorstellungsrunde vorgestellt. Leider ist mein Problem so akut, dass ich auch gleich drauf losschreiben musste.

      Ich hoffe ich kann es irgendwie kurz fassen ohne euch zu langweilen.

      Tochter 7 ist ein richtiger „Kotzbrocken“ meinen Eltern ggnü. Das Verhältnis zu meinen Eltern ist sehr innig und herzlich. SIe helfen wo sie können und sind immer da wenn man sie braucht. Für meine Tochter tun sie ebenfalls alles und geben ihr letztes hemd. Meine Tochter scheint es nicht zu interessieren bzw scheint sie das gekonnt zu ignorieren.

      Ein Beispiel.
      Wir fahren mit dem Auto. ALlein. Hören Musik haben super Laune und singen lauthals mit dem Radio mit. Ich halte für 2 min bei meinen Eltern vor der Tür an weil ich dort was abholen muss und kaum kommt Oma oder Opa auf sie zu dreht sie ihr Gesicht weg weil sie sie nicht begrüßen will oder hält die Autotür zu damit sie sie von außen nicht öffnen können.

      Heute:
      Eltern kommen zum Essen. Sie sagt schon im vorwege dass sie sie keinen Bock auf sie hat und dass sie sich bloß nicht denken sollen dass sie sie begrüßt und WEHE sie stören sie beim tv gucken. (Der tv geht aus sobald Besuch da ist)! Das ging mir eindeutig zu weit also hab ich mir den rotzlöffel geschnappt und ein ernstes Wörtchen mit ihr geredet. Dass es immerhin noch meine Eltern sind und ich es nicht toleriere, dass sie so über sie spricht oder gar mit Ihnen umgeht.

      Es klingelt und meine Eltern kommen rein. Sie kommt und begrüßt sie widerwillig. Eher so als müsste sie Algen essen. Verschwindet sofort in der Stube und macht sich den Film weiter an. Ich stand zu dem Zeitpunkt am Herd. Als neue Mutter dann in die Stube ging um sich zu ihr zu setzen schrie meine Tochter sie dermaßen an, stampfte in ihr Zimmer und knallte mit der Tür. WOW!!! So etwas beschämendes hab ich selten erlebt. Am liebsten wäre ich vor Scham im Erdboden versunken. Ich bin also hinterher und hab ihr die Leviten gelesen. Sie soll das Zimmer aufräumen sich anziehen und darf erst dann rauskommen wenn sie eine Entschuldigung parat hat. Sie räumte auf und zog sich an aber rauskommen tat sie nicht. Ich habe es auch nicht erzwingen wollen also hab ich sie in ihrem beleidigten Kämmerlein stinkern lassen. Als ich das Essen auffüllte kam sie raus. Ob sie sich entschuldigte weiß ich nicht meine Eltern sagten ja! Ich glaube aber eher dass meine Eltern den ersten Schritt gemacht haben. Es sind zwei Beispiele von vielen. Sehr vielen. Man kann den Moment an 5 sek abzählen wann der Schalter fällt und sie von fröhlich lachend zu griesgrämig und bockig schwingt. Bei meinen Eltern will sie seit langem auch nicht mehr schlafen. Hierzu zwinge ich sie auch nicht. Schade finde ich es allemal und es verletzt mich extrem. Es gibt nichts was meine Eltern falsch machen außer vll zu inkonsequent zu sein. Aber sie tun wirklich alles was man sich vorstellen kann. Sie verletzt mich extrem mit ihrem Verhalten und meine Eltern auch auch wenn sie es gekonnt runterschlucken. Ich will so ein Verhalten nicht dulden! Ich bin echt ratlos was ich machen kann. Ich rede ich schimpfe ich nehme ihr das wackelzahn-Taschengeld meiner Eltern weg weil sie es sich einfach nicht verdient hat. Sie sagt nichts. Rein gar nichts. Wenn ich frage ob sie sie nicht mag sagt sie nichts. Vorhin stand noch ein halbes Glas Wasser auf dem Tisch aus welchem meine Tochter trank. Nachdem sie das Glas absetzte fragte sie: oh war das überhaupt meins? Ne es war das von Oma. Da fing sie an zu pöbeln und fast zu heulen wieso ich ihr denn nichts sage und dass sie nicht draus trinken will. Sie hat NIE ein Problem damit gehabt Getränke zu teilen. Ich kapier das alles nicht.... es macht mich echt traurig wütend und ratlos.... uff

      Na toll jetzt wurde es doch lang, sorry :(
    • Hallo Katniss ich glaube dir gern, daß du so ziemlich verzweifelt bist. Diese Situation stresst euch alle, dich, deine Eltern und irgendwie sicher deine Tochter auch. Da ist guter Rat nicht einfach. Vielleicht denkst du mal nach, wann das genau angefangen hat, also dass deine Tochter die Großeltern ablehnt. Was könnte der Auslöser gewesen sein. Hat sich in deiner privaten Situation evt was geändert? Hat sich der Freundeskreis deiner Tochter geändert? Wie kamen sie denn vorher miteinander aus? War das Verhältnis sonst besser? Es tut mir total leid für dich, ist sicher eine ganz schlimme Zeit für dich, ich kann es total nachempfinden. Trotsdem viel Kraft. LG
    • Hi KItniss,

      ist deine Tochter Einzelkind?

      Wie verhält sie sich Menschen gegenüber denen du sehr zugetan bist. Wie verhält sie sich in euren Bekanntenkreis? Passt sie sich da an?

      Es könnte Eifersucht sein. Sie merkt das du deine Eltern liebst, das deine Liebe ihr nicht allein gehört.

      Und sie weiß, sie kann noch so ekelhaft zu den Großeltern sein. Sie lieben sie trotzdem.

      Mein Sohn hat sich auch immer unmöglich aufgeführt, wenn ich mich intensiver mit anderen Menschen unterhalten habe. z.b. hat er Kindergarten Freunde eingeladen. Sobald ich ihnen beim An- und Ausziehen geholfen habe, mich länger mit ihnen unterhalten habe oder ihnen was zum Trinken und Essen angeboten habe, ist er richtig böse und gemein seinen Freunden gegenüber geworden. Plötzlich waren seine Freunde für ihn seine Feinde. Ein friedliches gemeinsames Spielen war nicht mehr möglich.

      In der Zwischenzeit(30 Jahre)hat sich das gelegt. Allerdings sagt meine Schwiegertochter, dass er sehr besitzergreifend ist.

      Ich habe da was falsch gemacht. Er wurde zu sehr verwöhnt. Alles drehte sich nur um ihn. Unsere Interessen haben wir hinten angestellt. Er war unser Prinz.

      Du wirst es momentan nicht erzwingen können, dass sie deine Eltern akzeptiert.

      Einen Rat kann ich dir leider auch nicht geben. Da muss man durch.

      Gute Nerven!
    • Neu

      Hallo Katniss,

      puh, das ist eine anstrengende Situation. Ohne Zweifel.
      Ich frage mich dabei folgendes:

      Ist das Verhältnis zwischen Ihrer Tochter und den Großeltern schon immer so gewesen? Oder hat es sich irgendwann dahingehend entwickelt, dass diese Ablehnung entstanden ist?

      Haben Sie Ihre Tochter bereits gefragt, warum sie sich so verhält oder schimpfen Sie nur mit ihr, weil sie ihr Verhalten unpassend finden?

      Ich denke, dass Kinder solch ein Verhalten nicht ohne Grund zeigen. Irgendeinen Auslöser gibt es dafür, dass Ihre Tochter so stark ablehnend reagiert und ich denke nicht, dass es an der "Inkonsequenz" Ihrer Eltern liegt.

      Es kann sein, dass Ihre Tochter lieber bei Ihnen wäre und deshalb die Großeltern ablehnt. Es könnte sein, dass dort etwas vorgefallen ist, von dem Sie gar nichts wissen....

      Ich bin auf Ihre Antworten gespannt.

      Freundliche Grüße
      Klara
    • Neu

      Hallo, ich denke auch nicht, das deine Tochter aus Eifersucht handelt, ich denke das es bei deinen Eltern einen oder vielleicht auch mehrere Vorfälle gegeben haben muss und das deine Tochter deswegen so reagiert. Vielleicht ist da nur etwas zu ihr gesagt wurden, mit dem sie nicht umgehen kann!!!
      Du schreibst ja nur das sie so reagiert wenn deine Eltern kommen und nicht das sie auch bei anderen Besuch so reagiert.
      Ich kann dir auch nur empfehlen zu überlegen wann das angefangen hat und mit deiner Tochter das Gespräch zu suchen. Du solltest ihr auch sagen,das sie für dich ganz wichtig ist und das du willst das es ihr gut geht.

      Da du ihr schon mehrfach deutlich gesagt hast,wie wichtig deine Eltern für dich sind, könnte ich mir vorstellen,das deine Tochter dir nicht sagen wird was da gewesen ist,weil sie vielleicht denkt,das dir deine Eltern wichtiger sind. Versuche dennoch mit ihr zu sprechen!
      MfG Gilfy :saint: