11 jährige Tochter nach Jahren der Trennung jetzt sehr aggressiv geworden - brauche Rat

  • Hallo, seit wir uns vor etwa 3 Jahren getrennt haben ( mit einem zwischendrin total gescheiterten neuen Versuch zusammen zu leben) wird meine jüngere Tochter immer aggressiver. Sie droht mit allen möglichen schrecklichen Dingen wenn ihre größere Schwester ins Wohnzimmer kommt schreit das ganze Haus zusammen etc. Ich bin nur ab und zu bei meiner Familie und erlebe das oft. Ich bekomme dann von meiner Frau gesagt ich solle die Verantwortung dafür übernehmen weil ich ja daran Schuld sei. Das hilft meiner Tochter aber nicht. Ich habe jetzt die Idee dass ich mich durch solch aggressive Anfälle nicht erpressen lassen darf. Ich habe aber keine Gelegenheit mit meiner Tochter über ihren Kummer zu sprechen weil sie mir wohl nicht mehr vertraut. Was kann ich tun um ihr zu helfen? Ich gehe schon oft zur Familienberatung aber irgendwie bin ich ratlos. Wer kann mir einen guten Rat geben?

  • Hallo know,


    zuallererst ein herzliches Willkommen hier im Forum!


    Was Sie da beschreiben klingt sehr traurig und tragisch. Ich habe das Gefühl, zwischen den Zeilen viel Schmerz und Trauer, auch Enttäuschung und Wut zu spüren... und dies von allen Seiten, in der ganzen Familie.


    Ich verstehe nicht ganz, warum Sie als Vater Schuld daran sein sollen, dass sich Ihre 11-jährige Tochter nun so aggressiv bzw. so lautstark verhält? Immerhin ist Ihre Trennung, so wie Sie schreiben, bereits einige Zeit her. Und: Wie kann ich mir dieses Verhalten konkret vorstellen? Was genau droht Ihre Tochter denn an? Wie alt ist die Schwester und was schreit die Jüngere der beiden denn, wenn die große Schwester den Raum betritt?
    Seit wann und in welchen Situationen zeigt die jüngere Tochter dieses Verhalten? Geschieht dies wirklich nur, wenn Sie zu Besuch sind?


    Es ist sicherlich ein guter Gedanke, sich nicht durch Drohungen erpressen zu lassen.
    Da durch Ihre Beschreibung die Drohungen allerdings wie ein Hilfeschrei klingen, sollten sie diesen Hilfeschrei absolut ernst nehmen, aber nicht nur Sie, sondern auch Ihre ehemalige Partnerin.


    Haben Sie diese Drohungen und das Herumschreien auch bereits in der Familienberatung besprochen? Was war hier das Egebnis bzw. die Empfehlung?


    Ich freue mich auf Ihre Antwort.


    Herzlichst
    Klara

  • Ich würde mir da Hilfe holen. Vielleicht spielt auch der Frust deiner Ex-Frau über die Trennung / Zerstörung des heilen Zusammenlebens eine Rolle. Hast du sie mal gefragt, ob sie mit dir zusammen zu so etwas wie Familienberatung gehen würde?

  • Hallo, zunächst einmal einen lieben Dank für Eure Antworten und nachfragen.
    Dazu möchte ich sagen:
    Das mit der Trauer, Enttäuschung und Hilflosigkeit stimmt. Ich war schon merhfach bei einer Familienberatung und letzte Woche hat sich meine Frau nach Jahren endlich bereit erklärt, einen gemeinsamen Termin bei der Familienberatung mitzumachen. Sie war dort auch schon und erzählt mir immer nur Vorwürfe, so z.B., wie sich ihre "Beraterin" entsetzt hat als sie ihr erzählt habe, was ich getan habe (ich hörte mir an, wei meine Tochter mir ihren Weihnachstwunschzettel vorlas, den ich in der hand hielt. Dabei hatte ich leider gesagt, dass man ein bestimmtes Wort zusammen schreibt). Ich weiß dass das falsch war, aber es so aufzublähen, ist das richtig? Immer versucht sie mri zu sagen, das sich mich falsch verhalte, egal was ich tue...das tut weh.
    Aber zurück zu meiner jüngeren Tochter. Sie ist 11 und ihre große Schwester ist fast 14. Sie können auch zusammen speielen oder sich beschäftiegn aber es gbt seit Jahren Streit und Aggressionen bei der jüngeren, und ich glaube sie fühlt sich nicht so wert genommen und nicht so umsorgt. Aber sie versucht mit Gewalt die Aufmerksamkeit zu bekommen. Bislang ist es auch so gewesen. Das ist aber schon seit Jahren so und es gab einmal eine Situation da haben wir sie unter die kalte Dusche gestellt und festgehalten bis sie ruhiger wurde. Das hätte ich fast wieder getan, als es vor ein paar Tagen wieder ein Geschrei bis zum Nordpol gab, nur weil ich gesagt habe ihr Verhalten sei nicht ok und sie solle aufhören zu schreien. Sie meinte sie geht in die Küche und holt ein Messer und bringt ihre Schwester um. Das geht nicht.
    Ich bin dann total überfordert und hatte ihr damit gedroht ihr eine zu klatschen und unter die Dusche zu stellen, das habe ich dann korrigiert und gesgat, nein ich haue Dich natürlich nicht, aber ich stelle dich unter die Dusche. Sie wollte die Polizei hiolen, und ich sagte. gern, das kann ich auch tun, wenn Du willst.
    Sie hat sich dann mit mehrfachem Türknallen ins Mutterschlafzimmer verkrochen. Mein Frau war an dem Tag abends weg und ch hatte zugesagt zu den Kindern zu kommen und hatt extra abend gekocht und das Essen warm mitgebracht.
    Ic habe meine große Tochter gefragt wie oft das Geschrei vorkommt und se sagte: jeden Tag!
    Ich werde das Thema beim gemeinsamen Gespräch bei der Familienberatung vorbringen. Meine Tochter wünscht sich ein Pferd und ich bin momentan nicht der Ansicht, dass sie auch noch belohnt werden soll, zumal das Geld momentan nicht da ist. Sie drängelt jeden Tag, sie "nervt" damit schon, obwohl ich vor wenigen Tagen mit ihr Stunden mit dem Thema verbracht habe und mit ihr eine Liste erstellt habe an dem was ein Pferd kostet. Ich habe ihr gesagt, dass ich einen Teil davon bereit bin zu zahlen wenn sie ein Pferd bekommt und dass ich glaube dass sie reif dafür ist. Das war aber vor 2 Wochen. Damals habe ich ihr erklärt, dass ich ihr momentan leider kein Geld dazu geben kann, aber monatlich würde ich ihr was (1/3) dazu geben (den konkreten Betrag habe ich ihr gesagt, aber der tut hier sicher nichts zur Sache).
    Jetzt hat meine Frau ihr heute gesagt, dass sie, wenn sie im Haushalt mihilft, Punkte sammelln kann und dann ein Pferde Probe reiten darf. Ich weiß nicht was in dem Kopf meiner Frau vorgeht aber wir haben das Geld nicht und sie mahct ihr Hoffnungen, und verweist mic wenn ich was sage auf das gesetz der Resonanz, ich solle daran glauben usw. Das will ich gerne tun, aber ich kann doch nicht meiner Tochter Hoffnungen machen, wenn ich weiß, dass wir das Geld auch in einem Jahr noch nicht haben. Dann sage ich ihr lieber, wenn es soweit ist unddas Geld da ist, dabb kannst DU auch Probe Reiten und mir jeden Sattel und jedes Zaumzeug zeigen etc. Aber nicht jetzt jden Tag.
    Meine Frau und ich habe so unterschiedliche Vorstellungen und Absprachen gibt es nicht wirklich. Regeln kennt sie nicht, und wiirft mir vor, ich würde mich selbst nicht an meine Regeln halten, Sie hat mir in den letzten jahren vor der Trennung immer wieder vor den Kindern gesagt wie doof meine vorgeschlagenen Regeln seien, und die Kinder haben gemacht was sie wollen. Heute habe ich die Schuld daran, was sie alles sich nicht erlaubt hat...Jetzt geht sie aber zum Sport und lässt die Kinder allein, jetzt will sie sich verabreden, jetzt soll ich mich mehr um die Kinder kümmern, aber das hätte sie alle s früher längst haben können.
    Ich möchte nur, dass meine Kinder wieder Vertrauen zu mir bekommen und wissen dass ich für sie da bin. Aber wenn ich höre, dass das nur dann der Fall ist wenn ich ihren Willen erfülle, und Geld für ein Pferd auf den Tisch lege, dann frage ich mich, was hier noch zu retten ist. Meine Kinder tun mir unendlich leid. Ich würde gern von oben einen wirklic guten Rat erhalten, und bete dafür. So das war jetzt alles...es reicht glaube ich auch...
    Ich möchte meinen Kindern so gerne helfen und ich glaube bei meienr großen bin ich auf dem richtigen Weg. Aber der Schmerz meiner jüngeen Tochter der tut auch mir weh, und ich sehe ja dass sie seelisch leidet aber was kann ich denn tun?

  • Hallo know,


    vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Worte und Ihre Offenheit. Dass Sie sehr verzweifelt sind, spürt man deutlich, wie ich finde.


    Wenn Sie sagen, dass es keine klaren Regeln gibt, was die Erziehung Ihrer gemeinsamen Töchter betrifft, ist das natürlich eine wichtige Information. Wenn Sie als Eltern nicht "an einem Strang" ziehen, ist das für Ihre Kinder eher verwirrend als etwas, das Sicherheit und Klarheit vermittelt und ausstrahlt. Dass Sie als Eltern vor Ihren Kindern in der Vergangenheit Diskussionen über Ihren Erziehungsstil geführt haben, war sicher unglücklich und ungünstig, aber das können Sie nicht mehr ändern, das war nun eben leider so. Blicken Sie nach vorne und das tun Sie ja bereits auch!


    Ich finde es sehr gut, dass Sie sich professionelle Unterstützung gesucht haben und zur Familienberatung gehen. Das zeigt, wie wichtig Ihnen Ihre Kinder sind und dass Sie bereit sind, auch an sich selbst zu arbeiten und zudem auch, aus "Fehlern", die vielleicht schon geschehen sind, zu lernen und sich weiter zu entwickeln! Seien Sie stolz auf sich!


    Ich verstehe nicht so ganz, wie es überhaupt zu einer Diskussion kommen kann, in der Ihrer Tochter die Aussicht auf ein eigenes Pferd gestellt wird. Ein Tier bedeutet immer auch ein großes Maß an Verantwortung und ein Pferd bedeutet hier sogar ein besonders großes Maß an Verantwortung, deutlich mehr als ein Kaninchen oder ein Hund!


    Dass sich Ihre Tochter ein Pferd wünscht, ist allerdings nicht ungewöhnlich. Viele Kinder, insbesondere Mädchen, sind von Pferden fasziniert. Doch ein eigenes Pferd zu besitzen ist auch ein hoher Kostenfaktor und Zeitfaktor. Das Pferd braucht tägliche Pflege, man sollte zudem wirklich reiten können oder regelmäßig Reitunterricht haben und man darf auch die Kosten für Tierarzt und Hufschmied, sowie für den Stall (Stallmiete) nicht vergessen. Ich würde Ihnen und Ihrer Exfrau dringend raten, Abstand von diesem etwaigen "Geschenk" zu nehmen. Ein Pferd ist ein lebendes Wesen, das viel Zuwendung und auch Fachkompetenz braucht und KEIN Spielzeug. Kindern ist bei solchen Wünschen in der Regel die Verantwortung, die damit verbunden ist, nicht bewusst!


    Warum können Sie Ihrer Tochter nicht vorschlagen und anbieten, dass Sie ein Mal wöchentlich zum Reitunterricht gehen darf, dass sie zuerst einmal reiten und Pferdepflege lernt?!
    Das wäre doch ein guter Kompromiss. Und so kann sie die Verantwortung auch besser einschätzen lernen und selbst erfahren, ob sie langfristig bereit wäre, ein eigenes Pferd zu pflegen.


    Bezüglich Ihrer beiden Töchter finde ich auch wichtig, dass Sie sich für Fehler, die Sie gemacht haben, entschuldigen, sollte dies noch nicht so lange her sein. Möglicherweise waren Sie bei dem Weihnachtswunschzettel gerade in Gedanken woanders und haben deshalb nur wohlwollend auf den Schreibfehler reagiert, weil Sie Ihre Tochter fördern wollten?! Nur so ein Gedanke...


    Und machen Sie es in Zukunft anders. Damit meine ich, dass Sie Ihre Töchter so oft es passend ist, loben sollten, wenn sie etwas gut gemacht haben. Sagen Sie Ihnen gerne auch, wie viel Ihnen die beiden bedeuten, ohne dass Sie dabei eine Gegenleistung erwarten. Ich meine damit: Rechnen Sie nicht damit, dass man Ihre netten Worte dann direkt erwidert. :) Und seien Sie klar und konsequent - und dazu gehört eben manchmal auch, streng zu sein, sprich: klare Grenzen zu setzen.


    Von Maßnahmen wie unter die Dusche stellen und festhalten, rate ich Ihnen allerdings dringend ab! Das ist Gewalt und ich bin mir sicher, dass Sie auch "nein" oder "stop" sagen können, ohne dass Sie körperliche Gewalt anwenden oder drohen müssen ;) Wichtig ist, dass Sie in Ihrer Rolle als Vater klar sind, dass Sie einen klaren Standpunkt haben.


    Ich hoffe, diese Gedanken helfen Ihnen weiter.


    Herzliche Grüße
    Klara

  • Vielleicht wäre auch eine Reitbeteiligung eine Möglichkeit. Es gibt so viele Pferdehalter, die eigentlich überhaupt keine Zeit für ihr Pferd haben. Manchmal ist dies wirklich wie ein eigenes Pferd, nur dass man nicht die ganze Verantwortung und nicht die vollen Kosten trägt.

  • Hallo,


    eine Reitbeteiligung macht erst dann Sinn, wenn man selbst einigermaßen gut, also sicher reiten kann und ein gewisses Grundwissen in Sachen Pferdepflege hat. Aber grundsätzlich ist das natürlich auch ein guter Gedanke.


    Klara

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Heiße Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was tun, wenn das Kind andauernd jammert? 4

      • DerPapa
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      175
      4
    3. DerPapa

    1. Umgang mit Smartphone, Streaming und Co.

      • mttmrks
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      58
    1. KRISE! Tochter (bald 14) hat angefangen zu schielen , kriegt Bifokal Brille, soll später auch noch Augenpflaster tragen!! 8

      • Claudi82
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      476
      8
    3. Claudi82

    1. Hej! 2

      • Claudi82
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      212
      2
    3. Dani

    1. 17 jährige tochter hat einen sehr dummen freund 6

      • andrea_vonhier
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,5k
      6
    3. guapa

    1. Was soll ich nur tun? Wie geht es weiter? 3

      • FrauAbendroth
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      841
      3
    3. Gilfy

    1. Unser Sohn beklaut uns. 9

      • Beerserker
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,8k
      9
    3. Beerserker

    1. Corona... 330

      • Gilfy
    2. Antworten
      330
      Zugriffe
      215k
      330
    3. Drachenherz

    1. INTERESSE AN EINER VERGÜTETEN UMFRAGE? (Werdende) Eltern für eine Onlinebefragung gesucht!

      • ElenaDoll_UKHD
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      587
    1. Mein Sohn nennt mich Psychopath 3

      • mamamitherz
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      810
      3
    3. andrea_vonhier

    1. Alleinerziehende in Wohnprojekten

      • moni30
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      468
    1. Elternumfrage zu Tür- und Angelgespräche in Kitas

      • Nora_Grossp
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      470
    1. Probleme mit dem Enkel 16

      • Gilfy
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      2,3k
      16
    3. Gilfy

    1. Mein mann und ich wissen nicht was wir tun sollen? 138

      • Mama123
    2. Antworten
      138
      Zugriffe
      150k
      138
    3. Mama123

    1. Besuch Freizeitpark 3

      • asosking
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      691
      3
    3. Dani

    1. Kind (4J) möchte sich nichts beibringen lassen 1

      • Armin79
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      734
      1
    3. Dani

    1. Zähne putzen 6-Jähriger - Drama 3

      • Fronreute
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      825
      3
    3. Dani

    1. Wie damit umgehen??? 150

      • Gilfy
    2. Antworten
      150
      Zugriffe
      129k
      150
    3. Dani

    1. Schwierige frühpubertierende Tochter 8

      • Lauren24
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      2k
      8
    3. Lauren24

    1. Findet ihr das auch peinlich 4

      • Nils
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,2k
      4
    3. Nils

    1. Hallöchen 2

      • mamamitherz
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      497
      2
    3. Gilfy

    1. Suche nach studieninteressierten Eltern zum Thema Temperament des Kindes

      • AntoniaN
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      384
    1. ständige Beschwerden aus der Schule 68

      • Single Parent
    2. Antworten
      68
      Zugriffe
      120k
      68
    3. Jule1979

    1. Bad-Feelings! :( 153

      • Dani
    2. Antworten
      153
      Zugriffe
      29k
      153
    3. Gilfy

    1. Achtung lange... 12 jähriges PuberTier 5

      • Grimmi
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      1,6k
      5
    3. Kim

    1. Probleme mit dem Kindergarten 3

      • Chrstine
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1k
      3
    3. Dani

    1. Good Feelings :) 154

      • Dani
    2. Antworten
      154
      Zugriffe
      27k
      154
    3. Gilfy

    1. 18jährige Tochter mag uns nicht 4

      • Sara
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,4k
      4
    3. Dani

    1. Pfingsten 2

      • Gilfy
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      526
      2
    3. Dani

    1. Gesundheit... 3

      • Gilfy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,3k
      3
    3. Gilfy

    1. Alleinerziehend mit 3 Kindern - was an Werktagen und WE unternehmen 2

      • Tischkante
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      924
      2
    3. Gilfy

    1. News auf Kindererziehung.com 132

      • Drachenherz
    2. Antworten
      132
      Zugriffe
      103k
      132
    3. Drachenherz

    1. Mein Sohn engagiert sich für eine gute Sache und wird dann festgenommen, kann ich dann trotzdem stolz sein ? 11

      • KlausSelber
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      2,2k
      11
    3. KlausSelber

    1. Sorgenkind 16+ 129

      • Miau
    2. Antworten
      129
      Zugriffe
      118k
      129
    3. Klara

    1. Wie viel Medienkonsum ist gesund? 6

      • Willi
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,7k
      6
    3. mamamitherz

    1. Muss ich schlechtes Gewissen haben wenn meine Anzeige gegen meinen Sohn dazuführt dass er verhaftet wird ? 6

      • AnnikaSeil
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      2,7k
      6
    3. Dani

    1. Elternbefragung für Uni Abschlussarbeit

      • TanjaLeuphana
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      680
    1. Sohn rutscht immer mehr ab 32

      • Ines
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      48k
      32
    3. Theresa

    1. Internet-Bekanntschaft; Flüchtlin mit Duldungs-Status , Ziel:Ehe zwecks Bleiberecht? 4

      • mutterhelga
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,5k
      4
    3. mutterhelga

    1. Schulbücher und Arbeitshefte 9

      • pusteblume
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,4k
      9
    3. AtV12

    1. Unverschämt teuer 33

      • Gilfy
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      18k
      33
    3. Nordsee

    1. Mein Sohn 14 macht was er will 34

      • RedMarry
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      28k
      34
    3. Reisender

    1. Suche nach studieninteressierten Eltern zum Thema Temperament Ihres Kindes

      • AntoniaN
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      505
    1. Braue dringend einen Rat....bin absolut hilflos.... 41

      • Reisender
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      50k
      41
    3. Fuchsmama

    1. Ständig zum Lehrergespräch 32

      • julchen
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      9,7k
      32
    3. Gilfy

    1. Studentisches Forschungsprojekt zur Elternzeit

      • Forschung Elternzeit
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      401
    1. Hilfe, mein Sohn,17 macht was er will 2

      • bia73
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      4,4k
      2
    3. Dani

    1. 12 jährige, Pubertät, Lügen, Verheimlichen, 5

      • Yasemin_Blume
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      2,6k
      5
    3. Marmor

    1. 1. Klasse wiederholen 7

      • Carla_bett
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      2k
      7
    3. Gilfy

    1. Respektlos, klauen und Lügen 34

      • Tamara
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      18k
      34
    3. Schoki

    1. Kinder tragen immer länger Windeln 28

      • Dreifachmama123
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      33k
      28
    3. kira

    1. Schulter... 9

      • Gilfy
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,3k
      9
    3. Gilfy

    1. Mutter-Tochter-Beziehung, soziale Abgrenzung, Ablehnung 9

      • Mika
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,9k
      9
    3. Marmor

    1. Internetfreundin 4

      • Hali
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1k
      4
    3. Gilfy

    1. Am Rande der Verzweiflung 8

      • SanniSu
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      1,9k
      8
    3. Gilfy

    1. Bin gefangen zwischen den Stühlen 2

      • nordischewildnis
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      739
      2
    3. Dani

    1. Sohn 12 Jahre mit Schnuller erwischt 19

      • Maria1988
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      8,6k
      19
    3. Dani

    1. Junge Erwachsene Tochter, komme nicht an sie ran, suche dringend Rat 16

      • Zahnfee71
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      24k
      16
    3. Lulu 2015

    1. Vorpubertät - Situation eskaliert am Morgen 38

      • MutterVonElias
    2. Antworten
      38
      Zugriffe
      17k
      38
    3. Dani

    1. Was soll nur werden? 14

      • Peti
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      35k
      14
    3. Dani

    1. Kann er nicht oder will er nicht? 31

      • Evelyn
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      76k
      31
    3. Klara

    1. mein Sohn wünscht sich einen sehr kurzen Haarschnitt 22

      • Dalou
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      10k
      22
    3. Dalou

    1. Frohes Fest und schöne Feiertage :) 7

      • Dani
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1,3k
      7
    3. Gilfy

    1. Vergiftung durch Laugenbrezel? 26

      • Ali
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      76k
      26
    3. Klara

    1. Ich bin Erzieherin und meine Welt bricht gerade zusammen 54

      • Kitty
    2. Antworten
      54
      Zugriffe
      72k
      54
    3. Kitty

    1. Alleinerziehend möglich??? 43

      • MOMA16
    2. Antworten
      43
      Zugriffe
      82k
      43
    3. Klara

    1. 1 klasse wiederholen? 3

      • Andreas.Harald
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      12k
      3
    3. Dani

    1. Nach euch erkundigen 6

      • Gilfy
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      936
      6
    3. robertvincent

    1. Unterschiedliche Nachnamen 7

      • Gilfy
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1,4k
      7
    3. Gilfy

    1. Sohn 14 verlässt das Zimmer kaum 9

      • angi
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      3,3k
      9
    3. Dani

    1. Schuhe alleine anziehen mit 2 Jahren in KiTa 6

      • Sashimi
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,9k
      6
    3. Dani

    1. 7 Jährige hochbegabt bringt mich zur weißglut 22

      • Dino86
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      45k
      22
    3. Ghui

    1. Magensäure im Stuhlgang? 2

      • MRaselowski
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      613
      2
    3. Dani

    1. Tochter ( bald 14 J. ) sitzt nur im Zimmer 9

      • Sszett
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      10k
      9
    3. Dani

    1. Wie ließt man den Test? 41

      • Gilfy
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      82k
      41
    3. Gilfy

    1. 12jähriger zeigt Verhaltensstörung wegen fehlender Mutterliebe 22

      • ElisaC
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      7k
      22
    3. Gilfy

    1. Lehrer beklagen sich über Eltern 28

      • Klara
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      50k
      28
    3. Klara

    1. 20€ , ist das Gerecht? 10

      • Gilfy
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      2,1k
      10
    3. Gilfy

    1. Teuer, wie macht ihr das... 30

      • Gilfy
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      9k
      30
    3. Gilfy

    1. Pubertät mit 18 ? 16

      • Aka
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      4,2k
      16
    3. Dani

    1. Hallöchen 2

      • Grimmi
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      572
      2
    3. Gilfy

    1. Wie handhabt ihr das ständige rauswachsen aus der Kleidung? 2

      • tim141
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      910
      2
    3. Gilfy

    1. Tochter 14 verschlossen, einziger FREUND ist ihr Handy 8

      • Susu
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      8,7k
      8
    3. Doris

    1. Ich bin eine schlechte Mutter 28

      • Finchen
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      13k
      28
    3. Gilfy

    1. Wie bekomme ich mein Speck runter in kurzer Zeit? 11

      • Lumaraa84
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      30k
      11
    3. Johanna2

    1. Frau droht Kinder mit der Polizei abzuholen 17

      • Benluca1006
    2. Antworten
      17
      Zugriffe
      38k
      17
    3. Dani

    1. Motivation gesucht 21

      • Dani
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      28k
      21
    3. Dani

    1. Tochter (14) haut immer wieder nachts ab 12

      • morfus
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      13k
      12
    3. Wachsamer

    1. 12jähriger zeigt Verhaltensstörung wegen fehlender Mutterliebe 10

      • ElisaC
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      4,8k
      10
    3. ElisaC

    1. Hilfe, mein Kind schmiert mit Kot :( 14

      • vajudomi
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      89k
      14
    3. Dani

    1. 16-Jähriger ist immer Montags krank 3

      • Rober4711
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,3k
      3
    3. Dani

    1. Tochter hat narzisstischsten Freund 4

      • Lucia
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,9k
      4
    3. Lucia

    1. Bei Freunden übernachten 5

      • Meibeere7
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      3,9k
      5
    3. Meibeere7

    1. Freizeitaktivtäten im Grundschulalter- Studie

      • Ackermann.2024
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      586
    1. Mein Sohn is 8 Jahre und Aggressiv 24

      • Shaky26
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      107k
      24
    3. Isi

    1. Meine 10 jährige Tochter findet keine Freunde 14

      • Mopiro
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      48k
      14
    3. Funckelkatze

    1. Schwägerin grenzt mich aus 16

      • Annike
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      59k
      16
    3. jungemama95

    1. Massive Probleme mit 16-Jährigem wegen mangelnder Körperpflege 14

      • Mia25
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      20k
      14
    3. Dani

    1. strampelt/ treten beim wickeln 25

      • Anna92
    2. Antworten
      25
      Zugriffe
      6,8k
      25
    3. Drachenherz

    1. Wie gefährlich ist es Kochsalzlösung zu inhalieren? 13

      • Mauli
    2. Antworten
      13
      Zugriffe
      61k
      13
    3. Jassi