Bin ich schuld oder ist das nur eine Phase in der Pubertät?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin ich schuld oder ist das nur eine Phase in der Pubertät?

      Hallo liebe Community,

      was meinen zwölfjährigen Sohn angeht bin ich gerade ratlos. Er geht aktuell in die sechste Klasse eines Gymnasiums, und im Januar war er mit seiner Klasse auf einer fünftägigen Skifahrt. Im Dezember haben wir gemeinsam die Skikleidung gekauft. Ab hier fängt das Problem an. Im Laden hat er mich gefragt, ob er zu der Skiunterwäsche zusätzlich noch eine Strumpfhose haben darf. Das hat mich sehr verwundert, da er schon in der Grundschule kein großer Fan von sowas war. Ich erklärte ihm, dass wenn wir welche kaufen, er sie auch wirklich anziehen muss. Er meinte, dass es kein Problem sei. Während der Skifahrt ist aber genau das passiert was ich schon vermutet hatte. Die Strumpfhosen lagen genau so in der Reisetasche, wie ich sie eingepackt hatte. Als ich ihn gefragt habe wieso er sie denn nicht angezogen hat, meinte er, dass er es zwar vorhatte, es ihm dann aber doch zu peinlich wurde vor seinen Klassenkameraden. Ich meinte dann zu ihm, dass er sie für Schule wenigstens anziehen soll, da es ja keiner sieht und damit das Geld nicht umsonst war. Er meinte, mal gucken. Als die Schule wieder losging, bin ich morgens zu ihm ins Zimmer gekommen und habe ihn aufgefordert eine Strumpfhose als "unten drunter" anzuziehen, da es ja auch kalt genug dafür war. Er wollte das aber nicht, und so haben wir erstmal lange diskutieren müssen, bis er wiederwillig und mit Wut doch eine angezogen hat. Wir haben es dann so "abgemacht", dass er an Tagen wo er keinen Sport hat welche anziehen muss, und im Wechsel mit den langen Unterhosen. Jetzt gibt er mir aber die ganze Zeit das Gefühl, dass ich die böse Mutter sei, die ihn dazu zwingt...dabei war es doch seine Idee?! Wie sollen wir jetzt gemeinsam diese angespannte Situation losen?

      Viele Grüße, Lina
    • Hallo und herzlich willkommen

      Ich muss dir gestehen, das du da ein Problem machst, wo keines ist!
      Wenn dein Sohn die Strumpfhosen nicht anziehen will, weil es ihm peinlich ist, dann lass ihn doch . Ja, ich finde auch das du ihn zwingst, die Strumpfhosen zu tragen, vor allem in der Schule. Er ist 12 Jahre und was glaubst du wohl was passiert, wenn seine Mitschüler und Freunde das rausbekommen? Genau, dann hat er den Stempel weg und wird geärgert! Ich kann mir nicht vorstellen,das du das möchtest.
      Dir geht es nur darum, das er sie haben wollte und du dafür Geld ausgeben hast. Wenn er sie aber nun nicht tragen will, dann verkaufe sie doch wieder, wo ist da das Problem?

      Ich zwinge meinen Sohn nie, etwas anzuziehen was er nicht will, er wird auch 12. Das geht gar nicht!!!
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo
      in dem Alter ist es normal ich wollte in dem Alter auch keine Strumpfhose anziehen bzw habe auch keine Winterstiefel angezogen sondern meine Snickers. Habe lieber gefroren als uncool zu sein. Jetzt als erwachsene zieh ich es freiwillig an sogar mit Unterhemd die Erkenntnis kommt mit dem Alter einfach anbieten und sagen warum man es möchte die Entscheidung sollte dann beim Jugendlichen bleiben :)
    • Hallo,

      danke für eure Antworten. Ihr sagt ja das es peinlich ist, und natürlich möchte ich nicht das er geärgert wird, aber wie soll es denn jemand mitkriegen, wenn er es unter der Hose trägt? Er trägt sowohl die langen Unterhosen als auch die Strumpfhosen nur an Tagen wo kein Schulsport auf dem Stundenplan steht. Das es ihm auf seiner Klassenfahrt peinlich war kann ich noch vielleicht verstehen, aber für die Schule ist es doch egal. Verkaufen können wir sie nicht denke ich mal, da sie schon seit drei Monaten angezogen werden, und man es am Stoff schon ein bisschen merkt.

      Viele Grüße, Lina :)
    • Doch, verkaufen geht immer, gibt halt nur den Kaufpreis nicht komplett zurück!

      Wie andere Kinder das mitkriegen,das kann ich dir sagen!
      Erstmal bekommen Kinder immer alles mit, egal was es ist und vor allem das was man vor ihnen verbergen will. Das liegt in deren Natur ;)

      Kinder toben und kabbeln sich auf dem Schulhof, da braucht nur ein anderes Kind deinem Sohn mal kriegt an der Hose ziehen und da ist es egal ob hoch oder runter. Schon sehen sie das da noch was drunter ist unter der Jeans.

      Dein Sohn geht aufs WC, ein anderes Kind geht mit ihm oder rennt ihm hinterher, den Rest kannst du dir selbst vorstellen!

      Es gibt da 1000 Möglichkeiten!
      Vielleicht kannst du dich ja auch darauf einlassen, wenn er die Strumpfhosen nur Zuhause in der Freizeit trägt, zum Beispiel Samstags wenn er nirgends hin muss , so wie andere ihre Jogginghosen!
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy,

      das es in der Schule "aufliegt" glaube ich nicht, denn er ist bestimmt vorsichtig und er trägt sie ja schon seit Januar. Früher in der Grundschule ist ja auch nichts passiert. Das er sie einfach so in der Freizeit anzieht bezweifle ich mal, da er sie nur anzieht wenn ich ihn dazu auffordere, obwohl er ja dafür verantwortlich ist... Ich werde vielleicht wirklich versuchen sie zu verkaufen.

      Viele Grüße, Lina :)
    • Hallo Lina,

      ich kann mich Gilfy da nur anschließen.
      Was ist denn so tragisch daran, wenn Ihr Sohn diese Strumpfhose nun doch nicht tragen will?
      Okay, er wollte die Strumpfhose haben - und dann hat er es sich doch anders überlegt und möchte sie nun doch nicht mehr tragen. Sowas kommt vor. Vor allem ist er erst 12 Jahre alt.

      Ich finde es nicht richtig, diese Strumpfhose nun zu benutzen, ein Exempel zu statuieren. Denn genau so wirkt das auf mich. Hier scheint es doch gar nicht um die Strumpfhose zu gehen, sondern ums Prinzip. Und dieses Prinzip ist:
      Kein Geld verschwenden, sondern sich zuerst überlegen, ob man etwas wirklich unbedingt braucht und es nur dann zu kaufen.

      Ihr Sohn ist 12 Jahre alt. Ich verstehe gut, dass ihm die Strumpfhose peinlich ist. Und wenn Sie ihn zwingen, diese zu tragen, weiß er selbst ja zumindest, dass er sie trägt und geht dann entsprechend angespannt in die Schule, fühlt sich nicht ganz wohl in seiner Haut und möchte außerdem vermeiden, dass es jemand mitbekommt.
      Warum muss sich Ihr Sohn nun mit Scham und Peinlichkeit auseinandersetzen? Nur wegen diesen paar Euros, die diese Strumpfhose gekostet hat? Sprechen Sie doch nochmal in Ruhe mit ihm und erklären ihm, warum Sie sich ärgern wegen der Strumpfhose. So kann er es dann beim nächsten Einkauf besser machen.

      Gilfy schrieb:

      Doch, verkaufen geht immer, gibt halt nur den Kaufpreis nicht komplett zurück!

      Wie andere Kinder das mitkriegen,das kann ich dir sagen!
      Erstmal bekommen Kinder immer alles mit, egal was es ist und vor allem das was man vor ihnen verbergen will. Das liegt in deren Natur ;)

      Kinder toben und kabbeln sich auf dem Schulhof, da braucht nur ein anderes Kind deinem Sohn mal kriegt an der Hose ziehen und da ist es egal ob hoch oder runter. Schon sehen sie das da noch was drunter ist unter der Jeans.

      Dein Sohn geht aufs WC, ein anderes Kind geht mit ihm oder rennt ihm hinterher, den Rest kannst du dir selbst vorstellen!

      Es gibt da 1000 Möglichkeiten!
      Vielleicht kannst du dich ja auch darauf einlassen, wenn er die Strumpfhosen nur Zuhause in der Freizeit trägt, zum Beispiel Samstags wenn er nirgends hin muss , so wie andere ihre Jogginghosen!
      Alles Gute
      Klara