Sprachen der Liebe - Erfahrungen?

  • Ich habe vor einiger Zeit das Buch "Die 5 Sprachen der Liebe" von Gary Chapman gelesen und fand es seeeehhhr interessant.


    Kennt es jemand von euch?
    Chapmann ist ein amerikanischer Beziehungberater und unterscheidet fünf Sprachen der Liebe, ungefähr so:


    Anerkennung/Lob
    Zärtlichkeiten
    Hilfsbereitschaft
    Aufmerksamkeit
    Geschenke


    Jeder Mensch hat nach Chapman seine eigene bzw. auch mehrere Sprachen der Liebe, die ihm zeigen, dass jemand anderes ihn liebt.
    Der eine fühlt sich geliebt, wenn sein Gegenüber zärtlich zu ihm ist. Wieder ein anderer fühlt sich geliebt, wenn ihm der andere hilft, z.B. im Haushalt. Oder Geschenke macht usw.


    Habt ihr euch damit schon einmal näher beschäftigt. In meiner Partnerschaft konnte ich es wirklich beobachten.
    Chapman behauptet aber auch, dass es diese unterschiedlichen Sprachen auch bei Kindern gibt. Ich habe leider nur sein Buch über Partnerschaft gelesen und nicht das über Kinder.


    Ist würde jetzt denken, dass die Sprachen der Liebe sich erst im Laufe eines Lebens entwickeln, durch das Umfeld.
    Kann es bei Kindern schon solche Unterschiede geben?

  • Halo Manuela, kenne zwar das Buch nicht, aber ich denke es ist lesenswert, mal schauen was Amazon sagt ;-)


    Die groben Themen an sich finde ich aber irgendwie logisch und empfinde sie als gelebt, das sollte doch jeden ansprechen? Ob damit dann aber Liebe entsteht oder gelebt wird? Kenne auch Faelle, wo all das vergebens war ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!