Vorlesen macht in der Schule erfolgreicher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorlesen macht in der Schule erfolgreicher

      Hallo liebe Forumnutzer,

      die Stiftung Lesen hat mit einer Studie in 2015, an der 524 Kinder und deren Mütter teilgenommen haben, herausgefunden, dass Vorlesen und Erfolg in der Schule in Zusammenhang stehen.
      Konkret bedeutet das: Kinder, denen regelmäßig Geschichten vorgelesen werden, sind in der Schule erfolgreicher.


      Rund 70 Prozent der Acht- bis Zwölfjährigen hatten im Fach Deutsch eine sehr gute oder gute Note, wenn ihnen täglich vorgelesen wurde. Auch in anderen Fächern wie Kunst oder Biologie schnitten die Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wurde, besser ab als andere Gleichaltrige.

      Lesen und Vorlesen erweitert den Wortschatz, ist Sprachförderung, beflügelt die Fantasie und Kreativität, trainiert das Konzentrationsvermögen und einiges mehr.

      E spielt dabei laut Stiftung Lesen keine Rolle, welches Medium zum Vorlesen gewählt wird. Es kann das klassische Kinderbuch sein, aber auch ein Tablet, Ebook-Reader oder Computer.

      Und das schönste am Vorlesen ist: Es stärkt die Beziehung!!!

      Vielleicht hben Sie ja Lust, uns Ihre Lieblingsbücher/-geschichten zu verraten, um sich so untereinander auszutauschen.

      Herzliche Grüße
      Klara
    • Hallo kidis,

      vielen Dank für Ihren Beitrag.
      Wollen Sie uns Ihre Literaturtipps verraten? Haben Sie Lieblingsbücher oder - geschichten, die Sie hier empfehlen möchten?


      Herzliche Grüße
      Klara

      P.S. Heute wäre z.B. ein wunderschöner Ansatz, um ins Vorlesen einzusteigen, denn die Romanfigur von Astrid Lindgren, PIPPI LANGSTRUMPF wird heute 70 Jahre alt :)
    • unser Kleiner hat sich auch gerne vorlesen lassen. Heute allerdings ist ihm das nicht mehr so wichtig. Wir haben natürlich richtige Bücher bevorzugt, zusammen im Bett gekuschelt und gelesen.
      Seine Lieblingsbücher sind " das magische Baumhaus " . Er liebt sie alle und hat auch alle komplett. Diese Bücher wurden nicht nur einmal vorgelesen und seit er selbst lesen kann, liest er sie auch alleine für sich.
      Sonst liebt er noch alles an Bücher die was erklären! Die Erde, Wasser, Elektrik, Geschichte und so weiter. Soche allerding mag ich persönlich nicht so gerne vorlesen.
      MfG Gilfy :saint:
    • bei uns ist im Moment neben klassischen Märchen von den Gebrüdern Grimm oder den Geschichten von Till Eulenspiegel der "kleine Rabe Socke" ganz hoch im Kurs. Wahrscheinlich, weil wir beim Vorlesen den Tieren unterschiedliche Stimmen und Aussprachen zuordnen.
      Außerdem liebt unser Sohn die Bücher und Hörspiele von "Siggi Blitz ".
      Seit einem guten halben Jahr haben wir nun auch einen Büchereiausweis. Der Gang in die Bücherei ist für unseren Sohn immer DAS Highlight der Woche :)
    • Hallo,

      wir sind auch seit kurzem Mitglied in der Bibliothek und die Kleine liebt es, am besten lesen wir vor Ort schon alles vor :) war ganz erstaunt, dass man da jetzt auch Hoerbuecher, DVDs, CDs und Brettspiele leihen kann.

      Auf jeden Fall animieren die bei uns zum Vorlesen, es gab zur Anmeldung ein altersgerechtes Leseset, ua mit Hinweisen f d Eltern wie man vorlesen kann/sollte.

      Dass es für die Kindesentwicklung wichtig ist wurde auch sehr betont, nicht erst zur Grundschule sondern am Besten ab dem ersten Tag auf dieser Welt ;)

      VG