Corona...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, das sehe ich genauso!
      Sonntag hatte Luca ein ganz blöd Situation! Er geht zum Kindermantel Unterricht und muss deshalb regelmäßig zur Kirche.
      Hier ist es so: beim betreten der Kirche muss man eine Maske tragen. Auf den Bänken in der Kirche nicht. Der Weg bis zu den Bänken sind ca 7 Schritte.
      Nun war er letzten Sonntag auch hin und durfte nicht mit Pulli über Mund und Nase gezogen in die Kirche. Er hat seine Maske vergessen und wurde nach Hause geschickt. Für diese 7 Schritte hätten die ihn auch rein lassen können, in den Geschäften erlauben die das ja auch.


      Ich bin nun dabei die Konfifeier zu planen. Aber auch hier merke ich das Corona immer dazwischen funkt. Viele Restaurants machen keine Konfifeiern, andere wollen kein Buffet machen oder wieder andere haben komplett geschlossen. Nun habe ich wenigstens eine Lokalität gefunden die auch Buffet anbieten. Das ist ja schon mal was!!!
      Endlich mal was schönes planen und organisieren :D
      MfG Gilfy :saint:
    • Ja, habe jetzt auch schon öfters mitbekommen, dass Leute ohne Maske abgewiesen werden, auch wenn sie sich das Shirt über Mund und Nase ziehen (beim Bäcker z.B.). Dabei finde ich, dass das Prinzip ja dasselbe ist. Mund und Nase sind bedeckt (vielleicht sogar besser, als bei anderen, die mit ihren Masken notdürftig den Mund verdecken und die Nase freilassen ;)).

      --

      Fein, dass ihr freudig planen könnt. Wie viel Leute werdet ihr denn sein?
    • Da unsere Familie immer kleiner wird, bleiben leider nicht mehr so viel. Großeltern hat Luca schon lange keine mehr. Mein Mann seine Mutter starb als mein Mann 4 Jahre alt war. Seinen Vater hat er nie kennen gelernt, er lebt auch nicht mehr. Meine Eltern sind 2011 und 2015 verstorben und meinen Bruder habe ich vor einem Jahr zu Grabe getragen.

      Luca möchte seine Freundin und ihre Schwester einladen, eine Freundin die uns geholfen hat wegen der HB kommt mit ihrem Sohn und der Rest ist Familie und mein Zieh- Bruder. Es werden alle zusammen zwischen 20 und 24 Leute sein. Ich hoffe das auch alle kommen können.
      MfG Gilfy :saint:
    • Wie sieht es bei euch gerade aus? Kann Unterricht normal stattfinden?

      Mein Sohn hat gerade ins Gymnasium gewechselt und nebst genereller Umstellung wirkt das Corona-Damoklasschwert halt doch irgendwie. :( (Kann Unterricht stattfinden? Fallen Lehrer aus? Müssen Klassen in Quarantäne... :( ) Sie sind bereits ab dem zweiten Tag in diese ganzen "Distance Learning"-Programme eingeschult worden.
      Der Schulfotograf war auch schon da. Keine Klassenfotos mehr möglich, nur Einzelfotos (wg Abstand). Spinde werden vermutlich nicht genutzt werden dürfen (entscheidet sich glaub ich die Woche noch).

      In Anbetracht der steigenden Zahlen kein Wunder und auch okay. Nur man wünscht sich halt natürlich einen "normalen" Schulalltag für seine Kinder...
    • Das ist fein! :)

      Bei uns ist Sport nach draußen verlagert, indoor nur in Kleinstgruppen (momentan nutzen sie noch das gute Wetter und gehen raus). Singen ist in der Schule nicht mehr erlaubt (oder nur mit Maske, glaube ich, aber da singen sie nachvollziehbarer Weise gleich gar nicht).

      Bei uns (also in den den Klassen meiner Kinder) ist es noch ruhig. Aber bereits jetzt, in der zweiten Schulwoche, hört man schon viel von Verdachtsfällen Cov-pos.-Fällen und Klassen in Quarantäne! :(

      Sehr fordernde Situation! :(
    • Ja, Sport machen sie hier auch draußen, aber das machen sie immer solange das Wetter gut ist.
      Musik hat Luca nicht wirklich, schon seit Jahren nicht. Er hat jetzt nur Musik als Wahlpflichtkurs und da spielen sie Keyboard, also ohne singen.

      Auch hier ist es so, das niemand wirklich weiß wie was laufen soll! Kinder die mal niesen sollen Zuhause bleiben , in manchen Schulen müssen wegen Verdachtsfälle ganze Klassen getestet werden und auch einige Schulen sind komplett geschlossen, aber in der Schule von Luca läuft es bis jetzt gut. In 4 Wochen sind hier Herbstferien.
      MfG Gilfy :saint:
    • In unseren Schulen läuft es bisher auch "gut", aber es ist auch erst seit zwei Wochen Schule...

      Habe aber schon von einigen Freunden und Bekannten gehört, die ihre Kinder nun wieder daheim haben wegen Verdachtsfällen oder positiven Fällen in der Klasse (bzw. Kinder sind selbst Verdachtsfälle und warten auf ein Testergebnis). Schulalltag ist so sehr erschwert und es werden sich wohl breitflächiger Wissenslücken bilden, fürchte ich. (Diese sind z.T. ja schon von letztem Jahr da, da braucht man sich nichts vormachen.)

      Bin gespannt, wie es weitergeht. Habe irgendwie kein gutes Bauchgefühl. Auch ist sehr deutlich, dass die Schulen/Lehrer eben mit sehr viel Krisenmanagement und Behördlichem beschäftigt sind. Zeit, die dann natürlich irgendwo fehlt...
    • Wie lange war er dann Zuhause?


      Ich habe heute Geburtstag und ein Freund wollte auch vorbei kommen. Er hat uns dann aber auch absagen müssen, da seine Tochter nun auch in Quarantäne ist und die Tage getestet werden muss.
      Er möchte uns nicht in Gefahr bringen, das finde ich ganz lieb von ihm.

      Ich hoffe für deinen Sohn das er gesund ist und bleibt und natürlich wünsche ich das dir und deiner ganzen Familie auch.
      Fühle dich mal ganz feste und lieb gedrückt
      MfG Gilfy :saint:
    • Gilfy schrieb:

      Wenn dein Sohn getestet ist und kein Corona nachgewiesen wird, braucht ihr doch nicht mehr in Quarantäne bleiben, oder? Ich drücke die Daumen das alles gut geht.
      Doch. Wenn im Klassenverband ein Fall aufgetreten ist (wie es hier der Fall ist) wird die Quarantäne nicht durch einen negativen Test aufgehoben. Und zwar weil während der Inkubationszeit der Test noch ein negatives Ergebnis anzeigen würde - auch wenn das Kind sich infiziert hat.

      Hier wird gerade gegen Eltern ermittelt, die die Quarantäne nach negativen Tests der Kinder "beendet" und diese in die Schule geschickt haben. Das kam nach zwei Tagen heraus - und jetzt stehen beide Klassen unter Quarantäne!
    • Das ist hier anders! Wenn hier so ein Verdacht besteht, muss aus der jeweiligen Familie nur das betroffene Kind Zuhause bleiben. Die Geschwister dürfen weiter in die Schule und Kitas und auch die Eltern müssen nicht in Quarantäne.
      Sobald der Test zeigt das man nicht angesteckt ist, dürfen auch diese Kinder weiter zur Schule und Kitas.

      Ich finde das ganz ganz großen Quatsch, denn man lebt ja zusammen in der Familie und sperrt ein Kind nicht ins Zimmer ein nur weil er unter Quarantäne gestellt wird. Dieses Kind könnte also Eltern und Geschwister anstecken, aber diese müssen nicht in Quarantäne und verbreiten somit den Virus fleißig weiter.

      Es ist echt unlogisch und kotzt mich an. Sorry für diese Wortwahl, ist eigentlich nicht meine Art, aber es trifft es genau auf den Punkt.
      MfG Gilfy :saint: