Auflehnen ist Stärke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auflehnen ist Stärke

      Ich habe eben über "familylab" auf facebook folgendes Zitat gelesen:

      "Eltern sollten sich klarmachen, dass Kinder, die offen von ihrem Unbehagen
      gegenüber der Schule berichten, die die Schule schwänzen, aus dem System
      fallen oder mit Ach und Krach die Mindestanforderungen erfüllen, obwohl
      ihr Potenzial viel größer ist, extrem mutig sind."

      (Jesper Juul_familylab.de)

      Was halten Sie davon?
      Sind Kinder, die Rebellieren, die sich Auflehnen mutig und stark oder empfinden Sie dieses Verhalten vielmehr als "dumm" oder "kurzsichtig"?
      Wie lange sollte man "die Zähne zusammenbeißen" und sich fügen und ab wann ist Auflehnung okay bzw. gerechtfertigt, weil von uns nachvollziehbar?
      Urteilen wir vielleicht manchmal zu schnell über sich auflehnende oder über die Schule "jammernde" Kinder?

      Ich bin gespannt auf Ihre Rückmeldungen und Gedanken!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klara ()