Vegetarische Rezepte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vegetarische Rezepte

      Ich bin schon lange ein Fan von vegetarischen Gerichten. Eine zeitlang habe ich nur vegetarisch gelebt. Leider war mir das nach einiger Zeit zu einseitig, so das ich wieder angefangen habe Fleisch zu essen. Nach einem Aufenthalt bei einem Meditationsretreat, wo es nur vegetarisches Essen gegeben hat, habe ich gemerkt, dass es auch geht wunderbar leckeres vegetarisches Essen sehr ausgewogen zu machen. Mir fehlen im Alltag allerdings die Rezepte. Deshalb habe ich diesen Thread zur Rezeptsammlung eröffnet. Also her mit euren Lieblingsrezepten, Kochbücherempfehlungen und sonstigen Tips und Ideen zu dem Thema vegetarisches Essen. Ich freue mich auf euer Feedback.

      Liebe Grüße
      Finchen :)
    • Hallo Finchen,

      da mach ich doch gleich mal den Anfang:

      Meine Kochbuchempfehlung lautet:

      "Kochvergnügen vegetarisch" aus dem GU-Verlag.

      Es enthält neben vielen unterschiedlichen vegetarischen Rezepten auch eine Menge Informationen über vegetarische Ernährung, unterschiedliche Nahrungsmittel und deren Bausteine, eine gesunde Ernährungsweise und Kochtechniken (also auch gut für Kocheinsteiger geeignet).

      Meine Rezeptempfehlung aus diesem Buch:

      Provencalische Pfanne (Rezept für 4 Personen, Zubereitungszeit 30 min., 290 kcal pro Portion


      • 600g Auberginen
      • 600g Zucchini
      • Salz, Pfeffer
      • 2 Zwiebeln
      • 3 El Olivenöl
      • 1 Knoblauchzehe
      • 150 ml Tomatensaft
      • 150 ml Gemüsebrühe
      • 1 Bund Basilikum
      • 100g schwarze Oliven (kann man auch weglassen)
      • 100g Schafskäse

      Das Gemüse waschen und putzen. Auberginen in 2 cm große Würfel, Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

      Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und Auberginen dazugeben und unter Rühren etwas 2 min. braten. Die Zucchinischeiben dazugeben und ca. 5 min. weitergaren.

      Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und dem zerdrückten Knoblauch würzen, Tomatensaft und Brühe dazu gießen und kurz aufkochen.

      Basilikum waschen, Blättchen abzupfen und zum Gemüse geben. Mit Oliven und zerbröckeltem Käse überstreuen und servieren.

      Dazu passt Reis oder Baguette.



      Guten Appetit wünscht

      Anne
    • Folgendes Rezept ist schnell gemacht und schmeckt auch mir als "Fleischfressende Pflanze" ganz hervorragend:

      Auberginen würfeln und mit Zwiebeln anbraten, Cashewkerne mit anrösten und das ganze mit Kokosmilch ablöschen und einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Kräutern (wer mag Curry) abschmecken, Reis dazu: fertig!
    • Vegetarischer Tomaten-Mozarella-Auflauf
      Zutaten: ( für 4 Personen )
      600 g Fleichtomaten
      300 g Mozarella
      1 Zwiebel
      2 Knoblauchzehen
      2 El Olivenöl
      1 Tl Thymian
      etwas Pfeffer aus der Mühle und Salz


      Die Tomaten und den Mozarella in Scheiben schneiden und in Scheiben in eine gefettete Auflaufform schichten.
      Zwiebel
      fein würfeln, Knoblauch durchpressen und mit Salz, Pfeffer, Thymian und
      Olivenöl zu einer Marinade verrühren. Die Marinade über die Tomaten und
      den Mozzarella gießen. Den Auflauf ca. 20 min. bei 200C überbacken.
      Danach heiß servieren!

      Zu dem vegetarischen Gericht können Sie am besten frisches Brot oder Baguette reichen.
    • Hallo meine Lieben,

      jetzt hat es doch eine ganze Weile gedauert bis ich die Zeit zum antworten gefunden habe. Das erste Rezept, die provencaliosche Pfanne, habe ich schon ausprobiert. Es war super lecker! Ich habe auch extra für euch fleißig Fotos gemacht, aber ich weiß jetzt gar nicht, wie ich die einfügen kann. Aber das ist auch nicht so schlimm, denn es hat viel besser geschmeckt, als es ausgesehen hat. ;)

      Hier noch ein Rezept, von mir, dass ich sehr gerne gemacht habe. Ich habe es mal in Thailand gegessen und fand es so gut:

      Gebratener Kürbis mit Ei

      2-3 Eier
      einen halben, mittelgroßen Kürbis
      Öl, Salz, Pfeffer
      Reis

      Den Kürbis in kleine Stücke schneiden und erstmal in einer Schüssel aufbewahren (die braucht man erst im zweiten Schritt, aber das Vorbereiten ist empfehlenswert, da man sonst etwas in Stress geraten kann). Nun zuerst nur die Eier kurz anbraten, aber so dass sie noch weich sind. Also einfach Rührei machen. Dann die Eier raus, in eine Schüssel. Jetzt den Kürbis mit Öl anbraten. Wenn er schön angebraten ist, die Eier wieder dazu. Das ganze mit Salz und Pfeffer würzen und fertig ist ein sehr leckeres und einfaches Essen. :)
    • Ich habe vorgesternn noch ein Rezept ausprobiert, was ich ganz grandios fand:

      Rotkohl-Linsen-Salat

      Hier das Rezept für 4 Personen

      Zutaten:
      75g Tellerlinsen
      400g Rotkohl
      2 kleine, feste Birnen
      40g Walnüsse
      100g Blauschimmelkäse
      75 g Gemüsebrühe
      3 - 4 EL Himbeer- oder Apfelessig
      etwas Salz und Pfeffer
      1 Priese Zucker
      4 EL Walnussöl

      Zubereitung
      Die Linsen bissfest garen. Rotkohl in feine Streifen schneiden. Birnen vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Brühe verrühren und das Öl unterschlagen. Die Vinaigrette über Rotkohl und Linsen geben und ein wenig ziehen lassen.
      Die Walnüsse hacken und ohne Fettzugabe kurz bräunen; mit den Birnen unter den Salat heben und den Käse drüber böseln.

      Guten Apettit
    • Nicht ganz vegetarisch, aber abwandelbar ;)

      Hab ich gestern "erfunden":

      Gab Salat aus "überflüssigen" Salatssprösslingen (also, ich hab Salat gesät, und der kommt dann immer zu dicht. Das wird dann vereinzelt, aber die herausgenommenen Sprösslinge kann man natürlich essen!), den ersten eigenen Radieschen und (gekauften) Tomaten mit einem milden Essig-Öl-Zwiebel-Knoblauch-Dressing.

      Dazu gegrillte Kartoffeln. Kartoffeln vorher kochen, pellen, halbieren und etwas aushöhlen. In diese Höhle kann man dann füllen, was man mag. Ich hatte kleingeschnittenes, kurz gebratenes Hühnchenfleisch, aber natürlich kann man auch alles andere nehmen - Tomaten, Schafkäse, anderes Gemüse ... Da etwas Hartkäse drauf und 10 Minuten unter den Grill.
      Dazu passt eine Joghurtcreme mit Knoblauch und frischen Kräutern.