Zu streng mit meinen Kindern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu streng mit meinen Kindern?

      Hallo ich bin Gisela.
      Ich glaube, ich bin zu streng mit meinen Kindern:
      Also meine Kinder sind Sarah (9), Tinka (9), Luis (6) und Liese (11).
      Also und so sieht es bei ihnen aus: Jeder hat ein eigenes Zimmer und einen kleinen Nebenraum. Sie haben alle ein Hochbett (außer Liese sie meint sie wäre zu alt dafür :rolleyes: ). Jeder hat einen eigenen Fernseher und sie dürfen immer schauen wann sie wollen, außer in der Nacht, weil ich da ihr kleines Nebenzimmer mit Fernseher abschließe (das nervt vorallem die Zwillinge Sarah und Tinka)
      Jeder hat ein iPhone (Liese ein iPhone X max, Sarah und Tinka ein iPhone X und Luis ein iPhone 7, aber sie wollen alle ein X max wie Liese, obwohl sie schon älter ist). Außerdem haben sie alle ein iPod. Sie dürfen sich alle Spiele und Apps runterladen, die sie wollen, nur welche ab 18 nicht (das finden die vier garnicht gut vor allem Luis).
      Chips etc. und Süßes stehen ihnen jederzeit zur Verfügung, nur eine Stunde vor Mittagessen und Abendessen nicht, weil sie sonst nichts essen würden (über dieses Thema gab es schon heftig Gebrüll).
      Wir haben Luis vor kurzem eine Leselernapp heruntergeladen, da seine Lehrerin gesagt hat wir sollten mal mit ihm lesen üben. Da hat Luis rumgeschrien und meinte wenn schon dann am Handy. Also haben wir die App für ihn heruntergeladen. Ich glaube, da bin ich wirklich zu streng, denn er lernt schon irgendwie in der Schule lesen, da muss seine Mutter ihn nicht auch noch nerven mit so einer App.
      Bei uns schreien die Kinder sehr oft rum (vorallem die Zwillinge und Luis) und ich habe mich gefragt woran das liegen könnte und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich nur zu streng sein kann, weil sonst würden sie ja zufrieden mit allem sein und nicht rumbrüllen.
      Außerdem verstehe ich wirklich nicht warum Liese sich zu einer Leseratte entwickelt hat. Das macht man doch in der Schule, oder?
      Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.


      Danke im Voraus

      GISELA :)
    • Liebe Gisela!

      Habe deinen Beitrag mit Interesse gelesen. Interessanterweise weckt deine Beschreibung bei mir gegenteilige Gedanken. Wie kommst du darauf, dass du "streng" (das ist halt auch Definitionssache) bist? Du wirkst sehr nachgiebig und deine Kinder werden wenig eingeschränkt. Damit können Kinder oftmals nicht umgehen, sie brauchen Grenzen, um sich zu reiben, sie austesten, sich zu spüren und sich weiterzuentwickeln.

      Den unreflektierten Umgang mit Spielen und neuen Medien sehe ich v.a. bei kleinen Kindern ganz, ganz kritisch. Kinder in dem Alter deiner Kinder müssen dahingehend noch geschützt werden (Stichwort Medienerziehung). Unbegrenztes/Unreglementierten Fernschauen, Zocken etc. kann nachhaltig negativ wirken. Es gibt mittlerweile (erschreckende!) Studien dazu, wie Medienkonsum in die Gehirnentwicklung eingreift. Auch ist zu bedenken, dass FSK durchaus Berechtigung hat und Altersbeschränkungen nach Möglichkeiten eingehalten werden sollten. Im Sinne der Kinder!

      Warum denkst du, dass deinen Kindern unbegrenzt Chips und Süßes zur Verfügung stehen sollte? Was puncto Ernährung in der Kindheit passiert, nimmt Einfluss auf das gesamte weitere Leben. Und man hat als Elternteil gerade in jungen Jahren viele Möglichkeiten, die Weichen gut zu stellen mit einer gesunden Ernährungsweise.

      ---

      Alles Liebe!

      Dani
    • Hallo,

      ich bin da ganz bei Dani. Du solltest dir absolut keine Gedanken darüber machen, ob du zu streng bist. Will mir was den Medienkonsum deiner Kinder angeht kein Urteil erlauben, da meine Tochter noch sehr klein ist, ist das bei uns noch kein Thema. Die Nichten und Neffen meiner Freundin jedoch sind auch schon ziemlich fit in Sachen Apps und Youtube.

      Was Luis angeht: Ich war in der 5 Klasse einer der schlechtesten Schüler in Grammatik und Rechtschreibung. Heute bin ich Redaktionsleiter und werde von Firmen dafür bezahlt, dass ich für sie Pressemitteilungen, Artikel oder Bücher schreibe. Was mich motiviert hat, war Lob! Wenn ich dir etwas raten darf: Lobe bei Luis jeden kleinen Fortschritt, den er beim Lesen macht. Ermutige ihn, setz ihm kleine Ziele und belohne ihn, wenn er sie erreicht.

      Vielleicht hilft dir das ja ein wenig. Würde mich freuen, mehr von dir zu hören.
    • Auch ich schließe mich Dani an! Ich habe gestern bewusst nichts zu diesem Beitrag geschrieben, da ich solch ein Verhalten der Eltern nicht nachvollziehen kann. Kinder in dem Alter wie deine( ausser die 11 jährige ) brauchen keine Handys und schon gar kein TV im Kinderzimmer, das gilt für alle. Mein Sohn ist 12 Jahre und hat nur ein altes Outdoor Handy, kein Internet und keine mobilen Daten. Er kann damit nur uns Eltern anrufen und Musik hören, mehr nicht und das reicht. Wenn du heute schon allem was deine Kinder sich wünschen, nachkommst, möchte ich nicht wissen, wie du die Wünsche in 5 Jahren erfüllen willst, da diese ja größer und vor allem teurer werden.

      Außerdem bin ich der Meinung, das man mit 17 Jahren nicht im richtigen Alter ist um Kinder zu bekommen. Klar, das kann passieren und es ist gut wenn man dann Unterstützung bekommt, aber mit 17 sollte Schule, Ausbildung und das selbst erwachsen werden an erster Stelle stehen.
      MfG Gilfy :saint:
    • Also wenn Deine Kinder streng erzogen werden, dann leben meine in der Hölle :D . 4 Fernseher und 4 IPhones nur für die Kinder? Fernsehen und Süßigkeiten fast uneingeschränkt? Das ist meiner Meinung nach der komplett falsche Weg. Das soll kein Angriff sein, aber informiere Dich weiter was Kinder in welchem Alter so brauchen. Das Forum hier ist schon mal der richtige Anfang.

      Viele Grüße
      Janni
    • Vielen Dank für eure Antworten :) . Darüber habe ich noch nicht nachgedacht.
      Ich habe die Fernseher aus den Kinderzimmern geholt und einen ins Wohnzimmer gestellt (damit sie wenigstens ab und zu was schauen können). Die anderen drei, habe ich auf ebay verkauft. Ich habe die Süßigkeiten und Chips aus den Zimmern geholt und sie bekommen das nur noch ab und zu. Das iPhone habe ich Luis weggenommen und beschlossen, er bekommt es wenn er älter ist (vlt.wenn er 9 ist wie die Zwillinge). Zuerst gab es Riesenstreit aber ich glaub sie gewöhnen sich dran.

      Gifty schrieb:

      Außerdem bin ich der Meinung, das man mit 17 Jahren nicht im richtigen Alter ist um Kinder zu bekommen.
      Vielleicht hast du da recht, Gifty, aber jetzt ist es nicht zu ändern ;)