Ein Herzliches Hallo: TV Format: Familie & Erziehung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Herzliches Hallo: TV Format: Familie & Erziehung

      Hallo,
      Hier ist dieTV-Produktionsfirma Constantin Entertainment.
      Wir suchen momentan spannende Familien, die sich aber auchdes Öfteren mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert fühlen und unter derSituation leiden.
      Falls das bei euch so ist, wendet euch an unsereErziehungsexperten! Wir produzieren nämlich bald eine neue Sendung, in der ihrNACHHALTIGE ERZIEHUNGSTIPPS FÜR EURE FAMILIE bekommt.
      Ist Euer Nachwuchs nur schwer zu bändigen undunkontrollierte Wutausbrüche oder Verhaltensauffälligkeiten stehen auf derTagesordnung? Schläft Euer Kind nur schwer ein oder sorgt für Ärger am Esstischund belastet damit das tägliche Leben?
      Sehnt Ihr Euch nach einem entspannten Familienalltag? Dannseid Ihr bei uns genau richtig!
      Bei einem einwöchigen TV-Coaching zeigen Euch diekompetentesten Erziehungsexperten, wie Ihr Euren gemeinsamen Alltag wiederharmonisch gestalten und genießen könnt.
      Bewerbt Euch jetzt für unser neues TV-Format!
      www.constantin-casting.de/familienglueck
      Ich freue mich auf eure Antwort!
    • Hallo,

      ich beobachte auch schon seit Jahren die Entwicklung des TV-Programms. Da wird ausgeschlachtet, was es auszuschlachten gibt. Es geht um Entertainment, um Unterhaltung, auch auf Kosten derer, die bereit waren, vor die Kamera zu gehen. Es werden Geschichten inszeniert, die mit der Realität nur noch reichlich wenig gemein haben. Alles um der Unterhaltung und Einschaltquoten willen. Auch diese Sendungen, die damit werben, zu helfen und Tipps zu geben zu verschiedenen Themen, haben in der Regel ihr Drehbuch mit einer entsprechenden Dramaturgie.
      Und je Dramatischer und je Skandalöser etwas ist, umso besser läuft so eine Sendung dann leider in der Regel auch.

      Brot und Spiele - das hatten schon die alten Römer in der Antike. Und es funktioniert leider nach wie vor.

      Und was mir an der Vorstellung dieser geplanten Sendung überhaupt nicht gefällt ist:
      Es werden Familien mit "nicht funktionierenden" Kindern gesucht, die sich auffällig verhalten, die aus dem Rahmen fallen. So werden dann die Kinder als Problem dargestellt, das behoben bzw. "repariert" werden soll, kann, muss... wie auch immer (verhaltensauffällig, Ärger, unkontrolliert, schwer zu bändigen....). Kinder, die wieder "unter Kontrolle" gebracht werden sollen. Sorry, aber dieser defizitorientierte und sensationsheischende Ansatz kann´s echt nicht sein!

      Klara
    • Erwachsene, in jeglicher Hinsicht und an erster Stelle stehen die Eltern, die müssen und sollten alserstes bei sich schauen was sie ändern können, denn Kinder reagieren nicht ohne Grund so, aber Kinder können das was sie belasstet oft nicht in Worte fassen. Also, nicht bei den Kindern läuft etwas falsch sondern bei den Erwachsenen.
      MfG Gilfy :saint:
    • Neu

      Danke Gilfy,

      so sehe ich das auch. Wenn ein Kind sich "unerwünscht" verhält, dann ist das ein Symptom und nicht eine Ursache, die es zu "reparieren" oder gar zu "bekämpfen" gilt. Und Kinder, die sich anders verhalten, als man das gerne hätte, dann auch noch im Fernsehen auszuschlachten, um die Zuschauer zu unterhalten und um zu zeigen, wie man solche "kleinen Tyrannen" bändigt... ein klares NEIN von meiner Seite!

      Klara