Beiträge von Piffi_k

    Hallo sofia,


    499 ;-) (sonst 800 EUR) Wir haben den im Angebot im Elektrofachmarkt gekauft, hatten da auch vereinbart, dass wir ihn noch am Folgetag zurück geben dürften, wenn er nicht zufriedenstellend arbeitet, insbes. weil unser Grundriss recht verwinkelt ist und ihm vll. Probleme bereitet hätte. Da es sich um einen Hygieneartikel udn dazu noch reduziert handelte, war die Vereinbarung der Rückgabe nötig. Haben ihn also in der Nacht arbeiten lassen und vorher überall Locherkonfetti verstreut - wirklich überall! Er hat alles aufgenommen, bis auf 2-3 verstreute kleine Pünktchen. Bin auch immer wieder beeindruckt, was der an Staub im Tank hat, wenn er durch ist... VG

    Hallo zusammen,


    ich will hier gar keine Werbung machen (nenne auch keine Marke), aber wir haben unsere Wohnflaeche gerade vergroessert, da wir Kind 2 planen und seit dem sind eben noch mehr m2 voller Kruemel, Staub und Sand. Außerdem hat unsere Tochter "Respekt" vor dem lauten Staubsauger. Da haben wir uns gedacht, wir versuchen es mal mit so einem Robotter.


    Fazit: Sehr praktisch und zuverlässig, er fährt 2-3x die Woche umher während wir außer Haus sind. Bringt wirklich gute Ergebnisse und kann auch punktuell bei kleinen "Unfaellen" sofort Abhilfe schaffen. Er saugt am WE auch einen Raum, während ich im anderen schon wische usw. 1x pro Monat empfiehlt es sich dennoch, schwierige Winkel richtig zu saugen, er ist Ca 45cm breit und kommt daher nicht überall zwischen. Ecken macht er im Uebrigen gut!


    Preis: <500 EUR


    Unser Kind hat ihm nen Namen gegeben: Robotti...

    Hallo zusammen,


    bei uns läuft das so: Es gibt im Grunde kein Fernsehen oder PC/Notebook-Geflimmer (Kind ist 3 Jahre), wir lesen Buecher, singen, spielen. Das macht die Kleine auch allein ganz gern. Als aeußerste Ausnahme gibt es bei uns mal am Wochenende 1/2h Kinderfernsehen am Morgen (Maus, Loewenzahn etc.). Wenn die Kleine mal krank ist und den ganzen Tag auf der Couch verbringen muss, schauen wir in Abschnitten auch mal in der Weihnachtszeit aufgenommene Maerchen, Max. 30Min-Brocken. Alleine zappen gibt es nicht.


    Ich glaube Fernsehen fasziniert kleine Menschen und wenn man drumherum noch viel spannendere Dinge zum Anfassen/Selbermachen anbietet, sind TV & Co. nur noch zweitrangig. Unser Kind steht jedenfalls auch einfach auf und geht was anderes spielen, statt wie hypnotisiert vor der Glotze zu hocken.


    Ich würde das TV Thema so lange es geht einschränken und inhaltlich auf wertvolle Themen achten. Mal sehen, wie lange wir durchhalten ;-)

    Aha, ein Zaubermittel für Mamas ;-) Stand heute ist weiterhin nur das Kind betroffen, nachdem gestern nix rein und alles nur raus ging, war heute ein 1/2 weißes Hoernchen drin, klasse! Zu trinken gabs teeloeffelchenweise eiskalten Fruechtetee mit Traubenzucker, das riet nun gestern noch der Kinderarzt... Furchtbar, wenn die Kleinen so leiden :-(

    Hallo zusammen,


    seit heute Nacht haben wir leider einen Magen-Darm-Infekt zu Gast, es hat bisher nur unsere Kleine erwischt, aber ihr kennt sicher alle das flaue Gefühl im Magen und die Frage im Kopf "Wann geht's bei mir los?". Sie behält nun jedenfalls nichts mehr drin, nicht mal Wasser, aber womit kann man eurer Erfahrung nach die Ernährung dann in 1-2 Tagen schonend wieder aufnehmen?


    Danke & vG <X

    Hallo liebe Damen,


    bei uns läuft es ähnlich wie bei Jani, wir sind beide voll berufstätig, die Kleine startete mit 1 Jahr in der Kita. Ich bringe sie morgens und meine Frau holt sie abends ab, wir treffen uns idR dann alle um 18 Uhr und machen gemeinsam Abendbrot. Weil es so toll lief, haben wir auch gleich parallel das oben angesprochenen Haus gebaut ;-) Und als nächstes bauen wir wohl an Kind Nr 2. Wir haben es gut getroffen, die Kita ist auf dem Weg zur UBahn, meine Frau kann den Stift nach 8,5 h auf Arbeit fallen lassen, aber dennoch stellt sich uns manchmal die Frage, ob mehr Freizeit am Nachmittag mit dem Kind nicht auch irgendwie besser wäre für sie, für uns...? Auf jeden Fall muss man sich gut organisieren, allein was Arztbesuche, Einkäufe und Kinderfreizeitgestaltung angeht, denn ein Sport- oder Musikkurs einmal die Woche wollten wir ihr nach der Kita ermöglichen, da hatte sie Lust drauf, zusammen mit einer Freundin.


    VG

    Hallo Manuela, ich stimme Klara voll zu und oft ist es ja auch mal ein Plus an Zeit für die Eltern, wenn das Kind in der Lage ist, sich alleine zu beschäftigen. Da ich aber viel arbeite, freut sich unser Kind um so mehr, wenn es mich sieht und will dann auch gern mal Zeit mit mir verbingen. In diesem "Spiel" versuche ich sie aber auch stets zu motivieren, sich just selbst auszudenken, was sie jetzt (mit mir) machen möchte... ich gebe nicht viel vor. Ich gebe schon genug vor, wenn wir es eilig haben, irgendwas erledigt werden muss etc. ;-) Beim Spielen soll sie ihr Tempo und die ihre liebste Tätigkeit haben... Und wichtig: mann muss die Kleinen dann auch lassen, nicht immer dahinter stehen und zugucken (ggf. noch eingreifen)... die sind doch schlau, so wie ihre Eltern :-)
    VG

    Hallo Klara,


    danke, ich fahre auch 1-2x im Jahr Ski, öfter ist einfach nicht drin... die Kleine fragt halt immer wieder danach und in der Kita-Sportgruppe gibt es wohl soetwas wie "Trockenskifahren" ;-) sieht recht witzig aus... Da kam ich nur auf den Gedanken, ihr einmal richtigen Schnee unter den Füßen/Brettern gönnen. Die Frage war eben nur, ob sie nicht doch noch etwas jung, kann ja gerade mal erst die Hälfte ihres Daseins laufen...


    VG

    Oh, jetzt bekomme ich auch Lust auf Skifahren, ich liebe Gummibaerchen und meine Kleine auch ;-) Das wird dann ihr Sport! ;-)


    Ich habe das im letzten Jahr ähnlich beobachtet, aber immerhin stürzen sie sich oft ungebremst den Berg hinab - da ziehe ich den Hit vor!


    Bei uns hier im Norden liegt ja selten Schnee, um das hier mal mit ihr zu testen, dafür aber gleich eine 8h-Reise in die Alpen zu unternehmen, ich weiß nicht...

    Hallo! Hier wurde ja schon länger nicht mehr gepostet, aber mich würde mal interessieren, ab welchem Alter Ihr eure Kinder auf Skier gestellt habt? Wollte meiner Kleinen (jetzt 3 geworden) das Erlebnus nicht vorenthalten, da die meisten Kleinen ohne sichtbare Scheu loszulegen scheinen, das find ich klasse. Im Alltag hat sie halt noch nicht so viel Ausdauer bei Neuerungen... VG

    Hallo an alle,


    finde eure Rezpte super udn wir werden die auch mal ausprobieren. Unsere Tochter steht gerade gar nicht auf Brot, vll. helfen die Brötchen ;-) Ansonsten - ist zwar kein Rezept, kommt aber gut an - bin ich dazu übergegangen, einfach auf dem Brot mit Plätzchenformen Figuren u.ä. auszustechen, siehe da, sie isst doch Brot ;-) Man kann auch so tolle Tierchen oder Gesichter aus Gurke u.ä. Obst od. Gemüse schneiden. Ihr macht das Essen damit viel mehr Spaß, ich habe unzählige Tannenbäume zu Weihnachten aus Gurke geschnitzt... Da sie relativ wenig isst und trinkt, war das ein Plus an Ernährung...
    VG

    Hallo, unsere Kleine ist auch gerade 3 geworden und prägt eine blühende Fantasie aus, auch das immer so tolle Durchschlafen war dahin. Ich habe sie nachts einfach mal gefragt, was genau jetzt los ist und ob bzw. wovor sie Anhst hat. Die Antwort: Da ist ein Monster im Schrank. Ich habe mit ihr vorsichtig nachgeschaut und gebeten es zu zeigen. An der Stelle, auf die sie zeigte haben wir dann nachts eine große (Phantasie-)Monsteraustreibeaktion gemacht, ich hab's weit aus dem Fenster geworfen, wobei es sich so schwer verletzt hat, dass aus Angst nicht mehr zurück wollte (das Monster natürlich!).


    Dann ging es wieder eine ganze Weile gut, bis wir mal einen angeblichen Wolf im Kinderzimmer hatten. Das Buch dazu haben wir entsorgt und den Wolf haben wir nachts ins Auto gesperrt mit dem er dann ganz, ganz weit weg fuhr.


    Letzte Woche dann wollte sie nicht mehr auf Toilette gehen, weil dort ein neues Monster an dem Toilettenpapierhalter wartete. Sie hat es mir völlig überzeugt gezeigt. Daraufhin haben wir es mit Toiletten Papier eingewickelt und weggespült. Seitdem ist alles gut, keine Wölfe, keine Monster und ein glückliches Kind.

    Ich glaube, die Kinder unterliegen mittlerweile einer Art Reizüberflutung. DIese ganzen Comic-Figuren, überall, die Kleine hat Minions aus der Kita von den Shirts und Brotdosen der anderen gekannt, sicher nicht von Zuhause (der FIlm ist für eine 3jährige viel zu lang).


    Heute also Minion, dann doch Elsa von der einen Brotdose, morgen Batman vom Rucksack des anderen und dann Feuerwehrmann (weil Mama bei der Feurrwehr arbeitet ;-)


    Bei uns liegen jetzt ein Clown, eine Mickey Mouse und ein Bauarbeiter parat... Prizessin ist also nicht mehr drin diesjahr ;-p

    Hallo Klara,


    das finde ich toll, solche Tipps hat mir noch kein Zahnarzt mitgegeben. Im Grundschulalter wurden mir 4 Zaehne zum Lueckenschluss gezogen, kurz vor dem Abi alle Weisheitszaehne unter Vollnarkose auf einmal - das waren die schlimmsten Tage meines Lebens, seit dem bin ich absolut zahnpflegefixiert, aber auch das garantiert nichts. In diesem Sinne "freue" ich mich auf eine anstehende Wurzelspitzenresektion in 3 Wochen und werde deine Tipps, die ja auch gut für Erwachsene sind, voll beherzigen :-) DANKE!

    Hallo zusammen,


    getreu dem Titel des Themas haben wir 4 Grosselternpaare, da meine Frau und ich beides Scheidungskinder sind, dazu kommen noch unsere Großeltern, also die Urgroßeltern. Nun denkt man, toll, die haben immer einen der aufpasst, aber so eine Menge Menschen für ein (Ur-)Enkelchen ist schon heftig. Alle zerren an einem, wann wer sie sehen/haben darf, sie hat auch noch zwischen Nikolaus und Weihnachten Geburtstag und kommt in dieser Zeit aus dem Geschenkeauspacken gar nicht mehr raus. Wir reden uns den Mund fusselig, dass die Geschrnken überschaubar bleiben sollen, aber es fruchtet nichts, alle meinen es gut... Wir wollen noch Kind Nr 2 "nachlegen", evtl.entspannt es die Situation, aber vll. kennt das jemand und hat eine Idee, wie man die Familie hier schonend in die richtige Bahn lenken kann?

    Hallo Nooni,


    ich bin begeisterter Radfahrer und unsere Tochter hat daher auch zum 2. Geburtstag ein Laufrad bekommen, mir reichte da ein herkömmliches von Pucky, aber warum auch nicht Motorrad. Das o.g. scheint auch OK zu sein.


    Es hat ein paar Fahrten gedauert, bis die Kleine sich völlig mit dem Laufrad vertraut gemacht hatte, aber nun ist sie nicht mehr zu bremsen. Praktischerweise haben wir damit das Dreirad und den Roller erst mal übersprungen (das spart ein wenig Geld), die Kinder werden mit den Rädern aber auch verdammt schnell. Ich muss mitunter hinterher rennen, wenn wir zur Kita starten. Daher WICHTIG: Nehmt einen Helm dazu und sorgt für gut sichtbare Kleidung!


    Mir macht es jedenfalls auch Freude zu sehen, wie sie damit jedenfalls losdüst und auch viel und vor allem mit ausreichend Schwung lange Strecken rollt, ohne die Füße am Boden zu haben. Der Gleichgewichtssinn wird meiner Meinung nach damit super für das Fahrradfahren vorbereitet.


    Viel Erfolg und Spaß euch!

    Hallo liebe Damen,


    wir gehen in eine ähnliche Richtung wie Klara vorschlug, da unsere Tochter gar keine Entscheidung treffen kann, heute so, morgen so. Wir haben jetzt kurz vor dem Fasching mit ihr 3 Kostüme im Laden ausgewählt, sie entschiedet am Morgen des Tages was es wird und den Rest können wir dank der mittlerweile im deutschen Handel ja gnädigen Kulanzregelungen wieder zurück geben. Ich vermute aber auch, dass wir in diesem Jahr bei 15 Kindern in der Gruppe, gut der Hälfte Mädchen etwa 4x Elsa haben werden... Viel Erfolg euch! ;-)