Beiträge von Pubertier

    Hallo VM,


    auch wenn ich mir hier bestimmt gleich ganz viele Feinde mache, so muss ich Dir trotzdem schreiben...

    Meiner Meinung nach, hilft nur Durchhaltevermögen! Es stimmt, Du musst auch die anderen Kinder schützen, aber auch der Älteste ist Dein Sohn und braucht Deine Liebe. Ich hab das Gefühl, je älter Sie werden, umso mehr brauchen Sie uns (wenn auch anders als früher) Ich gehe davon aus, dass Du irgendwo aus dem Kreis SÜW kommst, da Du über PI gesprochen hast. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du einfach dankbar sein solltest, dass es mit der Wohngruppe nicht geklappt hat. Es gibt wirklich kein Rezept, aber ich mache das Gleiche durch und mir hilft es wirklich mich mit Menschen auszutauschen, die die gleichen Probleme haben und aus diesen Gesprächen einfach neue Ideen für mein Verhalten zu finden, (weil zumindest bei uns das Muster schon total festgefahren ist). Ach ja, und versuche Menschen zufinden, die Dich verstehen, aber besser nicht im gleichen Dorf wohnen.

    Das mit dem Tagebuch find ich eine echt schöne Idee, aber kann mir auch vorstellen, dass es ziehmlich frustrierend sein kann, wenn man Abends todmüde (4 Kinder) nochmal alles aufschreiben soll! Alternativ,

    ist weniger zu schreiben und lässt Dich besser schlafen: Schreib auf, wenn mal was gut läuft!


    Ich drück Dir die Daumen, dass Du einfach durchhältst.