Kinderkosmetik/Hygieneartikel

  • Ich hab mich neulich gefragt, wie Kosmetik- bzw. Hygieneartikelhersteller zu der Vorstellung darüber gelangen, was Kinder mögen und was nicht.
    Ich meine Sachen wie Erdbeerzahnpasta, Himbeerduschgel und Bodylotion, die nach Kiwi riechen soll.
    Testen die das vorher mal? Also, nicht die Verträglichkeit, sondern ob Kindern der Geruch gefällt. Und wie Erwachsene das empfinden.
    Mein Lebensgefährte, also der Vater der Kleinen, hat vorgestern ein Himbeerduschgel weggeworfen, nachdem er die Kleine damit einmal geduscht hatte. Er meinte, das Kind würde nach Ko*** riechen.
    Ist auch tatsächlich so!
    Das Zeug riecht ganz furchtbar künstlich, kein bisschen angenehm.
    Die Kleine meinte allerdings, sie fände es toll und war ganz enttäuscht, als er es entsorgte. Aber es stimmte, dass sie selbst auch ganz merkwürdig roch. Ganz sicher nicht "sauber und frisch geduscht".
    Und - wenn das schon so künstlich riecht, ist das sicher auch.


    Habt ihr Empfehlungen für Sachen, die Kindern und Erwachsenen gefallen?
    Vielleicht ein paar Naturprodukte, die auch natürlich riechen?
    (Muss ja keine Werbung für irgendwelche Marken gemacht werden. ;) )

  • Hallo Tecret,


    das sind interessante Fragestellungen. ;) Ich denke, wir können davon ausgehen, dass die Industrie testet, welche Duft- und Geshmacksrichtungen bei Kindern besonders gut ankommen. Auch Farbgebung, Design und Geräuschverhalten der Verpackung, alles ist durchdesignt, erforscht und erprobt.
    Kinder haben einfach ein ganz anderes Geruchs- und Geschmacksempfinden als wir. Wenn ich selbst an meine Kindheit zurückdenke und z.B. daran, was ich damals unglaublich schmackhaft in Sachen Essen fand... heute würde ich vieles davon einfach nicht mehr runterkriegen. Auch zu meiner Kinderzeit gab es schon Erdbeerzahnpasta, die meine Mutter dann irgendwann glücklicherweise absetzte, weil ich sie nicht nur zum Zähneputzen verwendet, sondern auch gegessen habe - und das, weil sie so toll künstlich nach Chemieerdbeere schmeckte :D


    Schlimm finde ich, wie Kinder als Zielgruppe von der Industrie ausgeschlachtet werden. Denn diese chemischen Geschmacks- und Geruchsstoffe sind alles andere als gesund - und oftmals für ältere Nasen alles andere als angenehm. Dies nicht ohne Grund, denke ich, wir sind da einfach geschulter und auch kritischer und aufmerksamer ....
    Auffallend ist ja auch, wie mit Design und Farben gearbeitet wird, auch bei den Farbstoffen ist da in der Regel die Chemiekeule im Spiel. So ist Duschgel dann pink mit Glitzerpartikeln für Mädchen, Zahnpasta verführerisch rosa, der Badezusatz leuchtend blau oder grün... usw.
    Und die Verpackungen leuchten uns quietschend entgegen, weil Kinder bunte, leuchtende Farben mögen.


    Ich verstehe Ihre Kritik sehr gut und habe mir Ihre Fragen auch schon gestellt.


    Ich will nun keine Schleichwerbung machen, sondern schlichtweg Alternativen zu den Chemie-lastigen Hygiene-/Pflegeprodukten für Kinder machen:


    Im Bodyshop findet man auch duftende Cremes, Lotionen, Duschgels etc. - hier allerdings mit natürlichen Zusätzen. Auch Drogeriemärkte wie dm und Rossmann haben Naturkosmetikserien, die auch angenehm duften, ebenfalls mit Natur.
    Und es gibt zahlreiche Bio-Hersteller von entsprechenden Produkten, die sich der Natur bedienen und diese als Wirkstoffe ebenso verwenden wie für den Duft.
    Die Verpackungen sind zwar nicht so bunt und glitzernd, aber ich denke, dies wäre dann das kleinste Problem, solch ein Shampoo oder Duschgel dann den Kleinen dennoch "schmackhaft" zu machen. Und dann kann auch die ganze Familie mitduften und sich ein Shampoo oder Duschgel teilen ^^ .


    Ich finde es fantastisch, wie kritisch und reflektiert Sie sind.
    Ich freue mich auf mehr Gedanken und Anregungen von Ihnen.


    Herzlichst
    Klara

  • Hallo Klara,


    danke für die Anregungen. :)
    Ich denke, ich werde mit der Kleinen mal in ein paar Läden gehen. Vielleicht gibt es ja ein paar nette Verkäufer, die einen ein bisschen beraten können. Wir haben hier auch einen Bioladen in der Nähe, der so was haben müsste. Ich habe bisher nur nie so wirklich darauf geachtet. Ich kaufe da sonst nur Lebensmittel. Denn ganz billig ist es natürlich nicht. Das ist sicher ein nicht unerheblicher Faktor, weshalb Leute auch oft zu dem Chemiekram greifen. Die Kinder finden das "schöööön", ihrer Meinung nach riecht es gut, und es ist preisgünstig. Die Eltern sagen sich dann: "Wenn es das Kind glücklich macht ... Hauptsache, es wäscht sich überhaupt." :D

  • Ich versuche auch, überwiegend Naturprodukte für meine Kinder zu kaufen.


    Die kleine hat mal so einen bunten Badezusatz geschenkt bekommen, womit Kinder sich quasi beim Baden anmalen konnten. Ich weiss auch nicht mehr genau, was das war, zumindest hatte sie danach am gesamten Körper rote Flecken und alles hat gejuckt.


    Seitdem lasse ich die Finger von diesem ganzen Industriezeug.

  • Allergische Reaktionen gab es bisher noch keine. Aber wenn das Kind nach dem Duschen mehr stinkt als vorher, ist es definitiv nicht das Wahre. :D


    Wir waren jetzt mal im Bioladen einkaufen. Gab ganz schicke Sachen da, die auch Gnade vor der Kleinen gefunden haben. (Aber teuer ... ;( )

  • Hallo Tecret,


    ich bin sehr gespannt, wie zufrieden Sie mit Ihren neuen Hygieneartikeln sind und ob das Duschen udn Baden dann wieder mehr Spaß macht ;) Und Neues Auzuprobieren kann ja zudem auch riesig Spaß machen!
    Wie gesagt, die großen Drogeriemärkte führen inzwischen in der Regel ebenfalls zahlreiche Naturkosmetikartikel.... auch für einen schmaleren Geldbeutel.


    Herzlichst
    Klara

  • Ich würde Seife und Shampoo von Firmen kaufen, die bei Stiftung Warentest (sehr) gut abgeschnitten haben. Glitzerseifen und Comic-Helden Duschgel sind meist teuer und sehen, für mein Empfinden, extrem künstlich aus. Was in vielen an Schadstoffen steckt, möchte ich lieber nicht wissen. Ich fände es wichtig, dass die entsprechenden Artikel auch parfumfrei sind.


    Bei Zahnpasta würde ich darauf achten, dass diese geschmacksneutral ist. Warum sollte Zahncreme einen fruchtigen Geschmack haben?

  • Danke für die Tipps. :)


    Ich werde Verschiedenes ausprobieren, denke ich. Muss der Kleinen ja auch gefallen.
    Die richtig teuren Biosachen kamen bei ihr nicht ganz so gut an. Wahrscheinlich riechen sie zu natürlich. ;)

  • Hallo Tecret,


    ich habe auch schon mit Rezepten der "Hobbythek" Duschgel mit einer Gruppe Mädchen selbst gemacht.
    So kann man auf ganz spielerische Weise, die auch noch Spaß macht, denn man fühlt sich so ein bißchen wie in einer geheimnisvollen "Hexenküche", kennen lernen, was alles in ein Duschgel hineinkommt.


    Hier habe ich auch einen interessanten link mit Rezepten gefunden:
    http://www.ihr-wellness-magazi…schgel-selber-machen.html


    Vielleicht haben Sie ja Lust, ein wenig selbst zu experimentieren?! ;)


    Sommerliche Grüße
    Klara

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!