mein Sohn wünscht sich einen sehr kurzen Haarschnitt

  • Hallo allerseits,


    unser Sohn (4) hat mittlerweile mehrfach den Wunsch nach einem sehr kurzen Maschinen-Haarschnitt geäußert. Es sind sogar schon Tränen geflossen. Einer seiner Freunde in der Kita trägt diese Frisur und ich rasiere mir meine letzen 3 Haare auch regelmäßig ab. Davon ist er scheinbar so fasziniert, dass er unbedingt mit dieser Maschine die Haare kurz rasiert haben möchte. Für mich wäre das kein Problem. So lernt er Entscheidungen zu treffen und entwickelt einen eigenen Willen. Schließlich darf er morgens auch die Hose anziehen, die er sich ausgesucht hat. Warum also nicht seinen Wunsch-Haarschnitt???

    Meine Frau ist absolut dagegen, weil ich das absolut nicht gefällt. Wie verhalten wir uns also nun korrekt???

    Sind wir schlechte Eltern, wenn wir ihm die Haare kurz rasieren und seinem Wunsch nachkommen oder sind wir schlechte Eltern, wenn wir es verbieten, weil es nicht den subjektiven Geschmack meiner Frau trifft?

    Freue mich auf Eure Einschätzung


    Dalou

  • Hallo Dalou, ich muss schmunzeln, so wie du schreibst, ist es egal was ihr macht, ihr seid schlechte Eltern 😅!


    Nein, Spaß bei Seite!


    Ich kann deine Frau gut verstehen, bin selbst Mutter und habe diese Diskussion auch ständig mit meinem Sohn. Auch früher schon, heute ist er 15.

    Ich habe mir angewöhnt, Haare wachsen wieder und bei Jungs besonders schnell ( so ist es jedenfalls bei meinem Sohn ).

    Ich würde dir raten, sprich mit deiner Frau, sage ihr, das euer Sohn das lieber in der Kita, als später in der Schule testen sollte denn jetzt wird er sicher nicht geärgert mit kurzem Haar.

    Der kleine Mann kann sich nicht mit kurzem Haar vorstellen, er muss es sehen und wenn es ihm nicht gefällt, ist diese Diskussion vom Tisch. Zudem muss er so rum laufen und nicht deine Frau.

    Ihr habt nichts zu verlieren, die Haare wachsen wieder.

  • Hallo Gilfy,

    da stimme ich Dir zu. Es sind nur Haare und die wachsen garantiert wieder. Meine Frau und ich haben schon oft über dieses Thema geredet, aber irgendwie finden wir keine Lösung. Klar, so kurze Haare gefallen ihr überhaupt nicht, aber da kommt auch noch dieses „was denken bloß die Leute….“ Ding dazu. Was andere denken ist mir völlig egal, es ist schließlich unser Sohn und wir haben uns (hoffentlich) bald gemeinsam dazu entschieden, weil es sein Wunsch ist.

    Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein 4-jähriger bereits so intensiv mit seinen Haaren beschäftigt…

  • Ich bin bei solchen Dingen relativ schmerzbefreit: Haare sind Sache des Trägers, solange sie gepflegt sind. :D


    Persönlich würde ich dem Wunsch nachkommen. Aus dem einfachen Grund, dass es tatsächlich um Autonomie und Herumprobieren am eigenen Körper geht. Es muss mir als Elternteil mein Kind nicht "gefallen", wenn es sich wohlfühlt. Ein Kurzhaarschnitt (wenn auch sehr kurz) ist jetzt auch kein soooo unpassender Wunsch (er wünscht sich ja keinen Irokese oder Haarfarbenwechsel oder so ;)) und - das wichtigste - Haare wachsen extrem schnell nach. :)


    Alles Liebe,


    Dani

  • Warum findest du das krass? Auch 4-jährige haben schon Vorlieben den eigenen Körper/das eigene Aussehen betreffend. Meine Tochter war im selben Alter, als sie sich ihre sehr langen Haare sehr kurz schneiden lassen wollte. Haben wir erlaubt (und die Haare dann gespendet). :)

  • Warum findest du das krass? Auch 4-jährige haben schon Vorlieben den eigenen Körper/das eigene Aussehen betreffend. Meine Tochter war im selben Alter, als sie sich ihre sehr langen Haare sehr kurz schneiden lassen wollte. Haben wir erlaubt (und die Haare dann gespendet). :)

    Wow. Ich hatte in dem Alter eher Lego etc. im Kopf glaube ich 😉 . Aber ich bin voll und ganz Deiner Meinung. Danke 👏👍

  • Ja, das stimmt leider. Bis jetzt sind wir zum Glück noch davon verschont geblieben, aber ich weiß dass der Tag kommen wird, an dem wir z.B. Paw Patrol kaufen müssen…


    Wie war das damals, als Deine Tochter plötzlich kurze Haare hatte? Wollte sie dann einen Tag später nicht doch lieber wieder lange Haare haben?

  • Das genaue Alter kann ich dir gar nicht mehr sagen, aber er war damals auch im Kindergarten.

    Bis zur 2 Klasse hatte er sie dann wieder länger, doch dann hat er sich die Haarschneidemaschine vom Papa genommen, heimlich versteht sich und hat sich den Pony selbst rasiert. Aber bis zur Kopfmitte 😅. Da konnte ich nichts mehr retten und musste alles auf 3mm rasieren 😂😂.


    Es stimmt, unsere Kinder und auch Jugendzeiten kann man mit der von heute nicht mehr vergleichen. Vieles, sehr vieles finde ich heute richtig schlecht von dem wie es heute abläuft, aber ändern kann ich es nicht.

    Ich bin froh das ich kein Kind mehr aufziehen muss denn das was heut zu Tage abgeht mit unseren Kindern und Jugendlichen, kann ich nicht gut heißen.

    Das fängt schon damit an, das ich das Gefühl habe, das die Kleinsten lange nicht mehr so lange Kind sein können wie zu meiner Kindheit.

  • Wow 3mm ist schon heftig 😂 . Ich warte auch schon auf den Tag, wo mein Sohn sich den Rasierer einfach nimmt… Einmal hatte er es fadt geschafft. Rasierer und Akkuschrauber ziehen ihn magisch an.


    Die Richtung, in die Heute vieles läuft gefällt mir auch nicht. Oft habe ich auch das Gefühl, dass das Kind sein viel zu kurz kommt und irgendwie immer früher endet

  • Ja, so empfinde ich das auch!

    Die heutige Zeit, immer nur Stress, Druck, hektik und mit jedem und allen mithalten zu müssen, zerrt sehr an unserem Nachwuchs. Dazu kommt das sich auch viele Eltern, Lehrer, Erzieher, nicht mehr die Zeit für die Kinder nehmen. Das hinterlässt Spuren, vor allem wenn die Eltern sich die Zeit nicht nehmen und auch nicht zuhören.

    Dann das ganze Medien Zeug, Internet, Handy und und und, das macht besonders viel kaputt. Das ist meine Meinung.

    Leider kann man nicht viel machen, unterbindet man sowas, werden sie in der Schule ausgegrenzt und leiden dort. Ein gesundes Mittelmaß zu finden ist schwer.


    Sei froh das dein Sohn so selbstbewusst ist, lasse ihn die Haare kürzen und sehe was passiert 😉.


    Jo, 3mm war schon heftig. Mein Sohn wurde dann in der Schule nur Knasti genannt und ordentlich geärbert. Er hat sowas nie wieder gemacht 😅

  • Hey,


    lasst ihn entscheiden.

    Sie wachsen doch wieder nach!


    Kleine Anmerkung am Rande - ist kein Vergleich oder so! Mein Kind hat mit 2 ¾ Krebs bekommen, ständig sind Haare komplett ausgefallen. Seit Januar sprießen sie förmlich. Und wir sind über jeden mm glücklich. Auch wenn es bei uns nicht gut ausgehen wird (laut Ärzte wär er längst über 100 Tage ein Engel) - ist seine Frisur, seine Haare wie vieles seine Entscheidung. Und wenn doch mal etwas nicht umsetzbar ist, dann erklären wir es ihm u er akzeptiert es. *dankbar bin*

  • Das ist bei meinem Sohn, der jetzt in der Pubertät ist, genau dasselbe.

    Er will das Haar gleichmäßig kurz geschoren haben.

    Ich lasse ihn gewähren. Es ist seine persönliche Entscheidung.

    Für mich als Mutter ist wichtig, dass er sich wohl fühlt.

    Bei manchen Sachen MUSS ich ihm widersprechen. Aber beim Haarschnitt echt nicht.

    Ich finde es gut, wenn Kinder & Jugendliche bei Dingen, die ihre äußere Erscheinung betreffen, zu eigenverantwortlichem Handeln erzogen werden.

    Heißt auch: Nicht immer das durchsetzen wollen, was ich (Mutter, Vater) oder wir (Eltern) am besten finden.

    Meine Meinung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!