fingerknacken

  • hallo, ich bin es nocheinmal. ich hätte kurz eine frage: wie gesagt ich hbe 2 töchter, 14 und 16. weiss jetzt auch nicht wie weit das verbreitet ist. ich frage einfach mal: wie schafft ihr es euren kids das fingerknacken ab zu gewöhnen. bei mir is es überwiegend die jüngere. geht schon am morgen los, jede hand einmal durch. mir stellt es da die zehennägel auf. ist nicht ein leises knacks, sondern es knackt richtig satt und laut. ich kann das nicht hören. sie zieht nicht daran sondern biegt sie um, egal ob nach vorne oder hinten. aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrrrrrggggggggggg!!!

    ihre ältere schwester hat es auch mal versucht, aber bald wieder gelassen. vielleicht habt ihr ähnliche erfahrungen und könnt mir weiterhelfen? kati83

  • Also wenn das jemand bei mir in der Nähe macht, bitte ich (erst höflich, dann weniger höflich) das zu unterlassen. Mir dreht es bei dem Geräusch nämlich den Magen um, das ist ganz schlimm. Total viele Menschen machen das. Abgewöhnen würde ich es niemandem, aber ich will es nicht hören...

  • Hey Kati, auch mein Sohn hat das eine Weile gemacht. Auch ich habe es ihm untersagt, nicht weil ich es nicht hören kann, sondern weil es einfach nicht gesund sein kann. Ich habe ihm ganz klar gesagt, das es er lassen soll. Danach hat er es noch wenige Male gemacht und dann war es vorbei, ganz einfach so!🤷

  • Dani lieben dank für deine antwort. wir haben unsere kids sehr frei erzogen. bin mir da wegen dem abgewöhnen auch unsicher, ...ist schwierig. vielleicht ist es ja ein teil von ihr? sie macht ja auch contortion und da knackt es schonmal öfter. vielleicht einfach abwarten. es kann sich ja auch von alleine wieder geben? findest du, dass viele menschen das machen?

    also, ich habe gehört, dass es irgendwelche energieflüsse im körper öffnet? keine ahnung, habe es so gehört.

    Gilfy meine ältere tochter hat das auch eine weile gemacht, dann aber wieder gelassen.

    es kann ja sein, dass es unterbewusst teil von jemandem ist? lgKati83

  • hallo ihr lieben, ich bin es nochmal. ich weiss garnicht, ob meine jüngere es überhaupt selber merkt, wenn sie ihre finger knackt. das geht alles so schnell und spontan so nebenbei und anscheinend total leicht. ich habe es jetzt gerade mal an mir selbst ausprobiert. es knackt schon. also, es hat schon was. so ein gefühl von freiheit, aber sehr subtil und nur kurz eben. könnte es sein, dass meine tochter auch das gefühl dabei hat und es immer wieder gemacht hat, bis so eine art unterbewusster automatismus entstanden ist? liebe grüße, kati83

  • ist auch, weil ich mir da so sorgen mache. ich glaube, das wegen meiner jüngeren habe ich schonmal geschrieben. habe da mal mit ihrer trainerin gesprochen. die hat eben schon gesagt, dass sie mehr als überdurchschnittlich gelenkig ist und sich in der ballettstunde nach dem warmmachen sehr weit dehnt. also letztendlich diese schlangenfrau übungen die sie zuhause nach den hausaufgaben macht. die trainerin hat gemeint, ich soll das mal bei einem arzt abklären lassen. haben nächste woche einen termin. bin jetzt nurnoch im inet am suchen, was es sein könnte. aber vielleicht ist ja auch garnichts, ....... . es kann ja nicht jeder schlangenmensch krank sein..... ?????? LG Kati

  • hallo ihr lieben. das mit dem fingerknacken verselbständigt sich echt von selbst. ich habe es jetzt öfter mal gemacht und irgendwie geht die bewegung in das unterbewusste über. gibt es hier im forum vielleicht auch unter den eltern fingerknacker? ich würde mich über einen austausch freuen. lgkati83

  • Servus Kati,


    ich hab hier im Forum mit 19 zwar nicht so viel zu suchen aber vielleicht hilft dir die Antwort ja.


    Ich knack mehrmals täglich mit allem möglichem.:

    • Finger beider Hände bis auf die beiden kleinen Finger
    • Handgelenke (Hand 90 ° nach unten knicken und dann nach links und rechts drehen)
    • Armbeuge (teils extrem laut, hab damit mal in meiner Klasse sogar n paar Leute echt erschreckt)
    • Nacken (ein- oder zweimal nach links und rechts)
    • Schultern (indem ich sie extrem nach hinten drücke, mach ich aber eher selten und noch nicht so lange)
    • Zehen (alle bis auf die beiden großen Zehen)
    • Fußgelenke (quasi wie beim Handgelenk)


    Ich hab das auf jeden Fall in der 7ten Klasse schon gemacht, also so mit 12/13 Jahren. Wahrscheinlich schon länger, das ist bloß ein Moment an den ich mich jetz gerade erinnere.


    Meine Mutter könnte mich dafür lynchen, die stört das genau so wie dich. ^^


    Ich mach das aber nicht aus Spaß. Teilweise knackt es auch einfach mal so beim laufen, da kann ich natürlich eh nichts für. Wenn ich es aus Absicht oder unterbewusst mache dann aber viel eher weil z.B. in den Fingern eine Art Druck oder komisches Gefühl entsteht (schwer zu beschreiben) und allgemein alles was ich oben aufgezählt habe fühlt sich beim bewegen der Körperteile einfach nach ner Zeit komisch an, als wäre das gelenk etwas rau. Das knacken wirkt für mich quasi wie n paar Tropfen Öl oder eine Art Freiheit.


    Also ich mach das jetzt wahrscheinlich bald n ganzes Jahrzehnt lang und hab keine Schäden davon und soweit ich weiß ist das knacken auch nicht schlimm.

    Wir sind halt alle Individuen, ich mach es, du machst es nicht, deine Jüngere macht es, deine Ältere wieder nicht (mehr).


    Vielleicht ist es bei deiner Tochter auch einfach wie bei mir und sie müsste dann quasi selbst zurückstecken (nach ner Zeit wird es nämlich echt unangenehm wenn ich es nicht mache) wenn Sie damit aufhören würde.

    Versuch dann lieber mit ihr einen Kompromiss zu finden (zB "knackfreie Zonen") als Sie davon abzuhalten.



    Gruß Marius✌

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!