Ich finde das so unfair was soll ich machen

  • Hallo Leute!

    Kann sein das es das Thema hier schon tausendmal gibt, aber ich finde es total unfair..

    Ich habe Stress mit dem Sohn vom Freund meiner Mutter, ich bin 17 er ist 14.

    Er hat mir eine Kindersicherung auf meinem Pc und Handy installiert weil ich die mal testen wollte. Und es war abgemacht das er das Sagen hat. Und er bestimmt was ich noch darf und er entscheidet wie lange die auf meinem Pc und Handy bleibt. Und er die Kindersicherung einstellen darf wie er will.

    Und jetzt kommt er mir ständig mit irgendwelchen Regeln,er sagt das es bei einer Kindersicherung nunmal Regeln gibt, und das ich mich daran zu halten hab, und gestern sagte ich das ich alle Passwörter auf meinem pc kenne,und er fragte voll unfair wie denn das Passwort von der Kindersicherung sei die er bei mir installiert hat. Obwohl er genau weiß das ich das nicht weiß ich

    Und er hat mir ein Zeitlimit von 2 Stunden am Tag eingestellt,und hat mir einen Webfilter eingestellt so das ich im Internet nur noch auf Internetseiten für Kinder komme.

    Und er rechtfertigt es in dem er sagt wenn schon Kindersicherung dann auch richtig..

    finde er ist voll unfair oder? was soll ich machen?

  • Hallo Lupfer, ich glaube du willst meine Antwort sicher nicht lesen, aber du hast gefragt und deswegen werde ich dir auch antworten.


    Recht hat er, der junge Mann, du bist noch nicht volljährig und somit haben deine Eltern ( eigentlich ) die Aufsichtspflicht, sie sind in der Pflicht, sich auch über das zu informieren, was du im Internet machst.

    Auch unser Sohn hat eine Kindersicherung auf seinen Geräten, ok er ist fast 15 Jahre aber das bleibt auch so.

    Wenn du 18 Jahre bist, bist du für dich selbst Verantwortlich und dann kann die Kindersicherung rausgenommen werden.

  • Hallo! :)


    Naja, die Kontrolle über meine Endgeräte würde ich - als fast erwachsene Person - nicht in die Hände meines jüngeren Stiefbruders legen! ;)


    Ich würde vorschlagen: Macht es rückgängig, zur Not mit Unterstützung eurer Eltern... Mit 17 Jahren, bin ich der Meinung, benötigt man keine Kindersicherung mehr, sondern sollte sich in der virtuellen Welt insofern zurecht finden, dass man "adäquat" von "weniger adäquat" unterscheiden kann...


    Irgendwann muss es ja in Richtung Autonomie gehen, sonst ist man "plötzlich" erwachsen und findet sich nicht zurecht bzw. stürzt sich zu sehr in die "vollkommene" Freiheit...


    Kindersicherung finde ich zB eher für deinen Bruder angebracht als für dich!



    Alles Liebe!


    Dani

  • Sorry, ich habe nicht richtig gelesen, ich habe gelesen das dein Stiefbruder 24 ist 😂!

    Ok, von ihm musst du dir natürlich nichts vorschreiben lassen.


    Aber Dani, ob Kindersicherung mit 17 oder nicht, würde ich nicht pauschalisieren, denn es gibt genügend 17 jährige die nicht adäquat mit dem was es alles im Netz gibt, umgehen. Es kommt doch auch auf die Reifen eines Jugendlichen an!

  • Hallo Lupfer, ich glaube du willst meine Antwort sicher nicht lesen, aber du hast gefragt und deswegen werde ich dir auch antworten.


    Recht hat er, der junge Mann, du bist noch nicht volljährig und somit haben deine Eltern ( eigentlich ) die Aufsichtspflicht, sie sind in der Pflicht, sich auch über das zu informieren, was du im Internet machst.

    Auch unser Sohn hat eine Kindersicherung auf seinen Geräten, ok er ist fast 15 Jahre aber das bleibt auch so.

    Wenn du 18 Jahre bist, bist du für dich selbst Verantwortlich und dann kann die Kindersicherung rausgenommen werden.

    Wieso hat er Recht ?Er ist 14 und macht die Kindersicherung nicht raus und er bestimmt was ich machen darf mit 14 ?

  • @ Gilfy: Das stimmt natürlich... Nur was macht man dann wirklich, wenn die "Kinder" 18 sind, und sich aus dem Feld der "Sicherung" nicht herausbewegt haben? Das ist ein schmaler Grat... Ich finde Medienerziehung aber generell ein sehr schwieriges (wenn auch spannendes) Thema. In Wirklichkeit bräuchte so mancher Erwachsene eigentlich noch eine Sicherung, wenn wir ehrlich sind... :D


    (Ich hab dieses "Bis 18 hab ich die Kontrolle" manchmal schon recht schwierig erlebt. Wenn die jungen Erwachsenen schließlich ausbrechen, dann oft so richtig... Ideal ist es natürlich, wenn man sie vorher schon entsprechend "von der Leine" gelassen hat. In Wirklichkeit gibt es aber halt tatsächlich extrem reife 13/14-jährige und extrem unreife 17/18-jährige auch. Es ist alles ziemlich relativ und damit liegst du mit der Aussage, dass man nicht pauschalisieren darf richtig... Nur 18 sind die "Unreifen" halt dann auch irgendwann - und dann selten noch gewillt, sich kontrollieren zu lassen)

  • Liebe Lupfer,


    Eine Kindersicherung ist für Eltern gedacht um ihre Kinder etwas einzuschränken in gewissen Möglichkeiten wenn das Kind noch nicht vollumfänglich gelernt hat damit umzugehen. Damit kann man schrittweise das Kind an diese neue Technik heran führen.


    Was aber gar nicht geht ist, dass dein 14 jähriger „Stiefbruder“ dich fast schon erpresst damit. Da würde ich dringen mit ihm und den Eltern (deiner Mutter und seinem Vater) aneignen Tisch sitzen und das ganze besprechen.

    Denn 1. wissenden Mutter oder sein Vater überhaupt dass er das macht.

    Und 2. er ist nicht volljährigig, sogar noch jünger als du. Daher steht es ihm gar nicht zu Dich damit zu kontrollieren.

  • Naja er erpresst mich ja nicht, er sagt das wir das so abgemacht haben das er das Sagen hat. Und sagt Abgemacht ist Abgemacht und das ich mich daran halten muss, und die Einstellungen der Kindersicherung rechtfertigt er in dem er sagt das er bestimmen darf und sagt wenn schon Kindersicherung dann auch richtig..

  • Tut mir leid, aber er ist selber noch ein Kind.

    Rede mit den Eltern. Es war abgemacht, dass du es mal ausprobieren willst, aber meiner Meinung nach geht das nicht, dass er entscheidet was du darfst und was nicht und vor allem wie lange dieses Programm da drauf bleibt. Ich denke jetzt ist der Zeitpunkt die Eltern mit ins Boot zu holen. Du bist 17 und hast wohl Privatsphäre verdient.


    Was sagt er denn wann er das beenden will? Für mich hört sich das so an als hätte er dich damit in der Hand und er geniest das in vollen Zügen. Wahrscheinlich sperrt er dir auch Dinge wenn du nicht machst was er sagt. Wie lange geht das schon so?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!