10€ Gutschein (Thalia oder Decathlon) für alle ProbandInnen zwischen 10-22 Jahren

  • Hallo ihr Lieben,


    die TU-Dortmund startet eine neue Studie "FLEXIT" für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 10-22 Jahren, welche ganz bequem von Zuhause durchgeführt werden kann.


    Mit dieser Studie erforschen wir die Entwicklung kognitiver Flexibilität. In einer spielerischen Aufgabe lernen die ProbandInnen einzuschätzen, ob Süßigkeiten bei einer fiktiven Gruppe an Freunden Bauchschmerzen auslösen oder nicht und entscheiden, welche Süßigkeit sie ihren Freunden mitbringen möchten. Dieses Spiel wird unter Anleitung eines Versuchsleiters oder einer Versuchsleiterin im Webbrowser der Teilnehmer*innen ausgeführt. Zusätzlich beantworten die Teilnehmer*innen (Personen unter 18 Jahren - gemeinsam mit einem Elternteil) Fragebögen. Insgesamt nimmt die Testung circa eine Stunde in Anspruch. Für unsere Studie benötigt ihr lediglich einen Computer mit Internetzugriff.


    Als Dankeschön für die Teilnahme erhalten die Proband*innen einen Gutschein im Wert von 10€ für Decathlon oder den Onlineshop der Thalia-Buchhandlung. Die Studie wird durch Gelder aus dem Sonderforschungsbereich 1280 des DFG finanziert. Mehr Informationen gibt es unter http://sehen.fk13.tu-dortmund.…nsereprojekte/FLEXIT.html


    Für eine Teilnahme einfach next.studie.fk13@tu-dortmund.de kontaktieren!



    Viele Grüße,
    Jale Öztürk


    --------------------------------
    (Studentische Hilfskraft)
    FLEXIT-Studie


    Studienleitung
    M.Sc. C. Bamberg


    Technische Universität Dortmund
    Fakultät Rehabilitationswissenschaften
    Fachgebiet Sehen, Sehbeeinträchtigung & Blindheit


    Emil-Figge-Straße 50
    44227 Dortmund

  • ich finde das schon sehr interessant! Nicht diese Studie, sondern das mir immer häufiger auffällt, das die Leute immer wieder mit irgendwelchen Gutscheinen/ Gewinne gelockt werden. So ein Schmarn, man gewinnt doch sowieso nichts, nie.
    Ihr solltet diese Gewinne weg lassen , entweder machen User mit oder halt nicht.


    Hat hier schon einmal einer von uns Usern etwas gewonnen bei diesen ständig neuen Umfragen/ Studien????

  • Den Gutschein bekommt man (laut Post) nicht im Zuge eines Gewinnspiels, sondern jeder Proband! :)


    Das ist bei Forschungsprojekten nicht unüblich und wird aus Forschungsgeldern bzw. durch Sponsoring ermöglicht. Bei Erwachsenen ist das in der Regel eine finanzielle Aufwandsentschädigung, bei Minderjährigen werden oftmals Gutscheine vergeben.


    Der Hintergrund, dass das formuliert wird, wie es formuliert wird (Aufwandsentschädigung, Gutschein,...) ist, dass finanzielle Abgeltung (also "Bezahlung"/"Entgelt") im Zuge von wissenschaftlichen Studien stets "verklausuliert" werden... Weil das generell ein heikles Thema ist (v.a. wenn die Studien "riskant" sind und die Entschädigung dementsprechend, man denke an Medikamentenstudien).


    Unüblich ist die Vorgehensweise aber keinesfalls. :)

  • ich habe hier schon an unzähligen Studien teilgenommen, auch bei der einen in der Coronazeit wo die Schulen geschlossen waren. Auch an der 3 Wöchigen Langzeitstudie die daran gehängt wurde, ich habe noch nie etwas gewonnen und auch noch nie gehört das jemand was gewonnen hat.

  • Hallo @Gilfy


    erst einmal möchte ich deine Anmerkung annehmen. Oft es ist so, dass für Abschlussarbeiten Fragebögen etc. erstellt werden und unter allen Teilnehmer*Innen ein Gutschein ausgelost wird. Ich kann daher deinen Zweifel nachvollziehen.


    Dennoch möchte ich auf bereits von @Dani genannten Worte zurückgreifen, dass in unserer Studie ALLE Proband*Innen einen Gutschein im Wert von 10€ für Decathlon oder Thalia bekommen. Wir sind eine Gruppe von Forscher*Innen die durch den Sonderforschungsbereichs 1280 des DFG finanziert werden. Daher haben wir auch ein Bugdet allen unserer Teilnehmenden eine angemessene Aufwandsentschädigung zu bieten. Alles Detaillierte ist auch auf der Homepage vermerkt. Wir würden uns freuen, wenn du dich meldest und es vielleicht mal ausprobierst :)


    Liebe Grüße,
    J.TUD

  • Das klingt nach einer spannenden Gelegenheit, nicht nur um einen Beitrag zur Wissenschaft zu leisten, sondern auch um etwas über kognitive Flexibilität zu lernen. Die Idee, durch ein spielerisches Experiment mehr über die Entscheidungsfindung und mögliche Auswirkungen von Süßigkeiten auf andere zu erfahren, finde ich besonders innovativ.

  • Beitrag von AtV12 ()

    Dieser Beitrag wurde von Drachenherz gelöscht ().

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!