Corona...

  • Na wie geht es euch mittlerweile mit der Zettelwirtschaft?


    Wir haben nun seit gestern wieder normalen Schulbetrieb (Grundschule) beziehungsweise geteilten Schulbetrieb (2 Tage Schule - 2 Tage "Hausübungstag" - 1 Tag Distance Learning).


    Mal sehen, wie es wird.


    Zeugnisse waren - vor allem in Anbetracht der Umstände - gut. Glaube aber auch, dass die Lehrer tendenziell milder beurteilt haben...

  • Joa! An manchen Tagen läuft es richtig gut, an anderen wie heute zickt und meckert er rum. Im großen und ganzen aber geht's. Er muss jetzt noch die Aufgaben in Wirtschaft, Erdkunde ein Plakat für Hauswirtschaft machen.
    Sein Handy ist jeden Tag innerhalb der Woche bis 15 Uhr gesperrt, ohne dem scheint es nicht zu laufen.


    Hier gibt es noch keine Lockerungen, somit auch noch keine Schule.


    Das erste mal in diesem Winter haben wir richtig Schnee, das nutzt Luca auch aus und ich lasse ihn das auch. So hat er etwas Abwechslung. Sonntag ist er Sied by Sied gefahren, gestern und auch heute hat er Schneehaufen gemacht und ich ausgetobt.


    Ich hoffe ja das ab dem 14 Februar die Schule wieder los geht, aber das wird wohl nicht passieren.

  • Das klingt ja ganz gut, so, als hättet ihr einen guten Rhythmus gefunden... :)


    Ja, bei uns war es zuletzt auch "schneereicher" als sonst... (Das ist immer noch nicht viel, aber besser als nichts) Den Kindern taugt das, mir nicht so! ;) Meinetwegen könnte der Frühling kommen... (Aber jetzt ist es auch bei uns wieder kalt)

  • Lockdoun verlängert! Ab 1 März dürfen irgendwo Frisöre wieder öffnen, ab Montag dürfen einige Grundschüler aus anderen Bundesländern wieder zur Schule.
    Alles gut und schön! In den Nachrichten wird alles mögliche erzählt von überall, nur von Niedersachsen nichts.
    Wir wissen nicht wann hier etwas oder wer öffnen darf oder wann die Kinder wieder zur Schule dürfen!!!

  • Vor gut einer Woche wurde hier berichtet, das in einem Altenheim mehrere Bewohner nun nach der 2 Impfung gegen Corona Ende Januar, nun an dem Virus erkrankt sind und das der Verlauf milde bis gar keine Synonyme haben. Groß haben sie rumgeprotzt das der Impfstoff hilft. Heute haben sie in den Nachrichten gesagt, das 3 von den Bewohnern nun verstorben sind. Die lügen sich doch alle selbst die Taschen voll und wundern sich wenn die Bürger nicht mehr mitspielen.
    Ich glaube denen auch kein Wort mehr.

  • Immerhin: Schön, dass die Impfungen bisher so gute Wirkung zeigen! Es traten ja in mehreren Pflegeheimen (trotz Impfung) Coronafälle auf. Mit erfreulich milden Verläufen bisher. Deutlicher kann die Wirkung der Impfung kaum bewiesen werden.


    Euren Landkreis habe ich dann wohl nicht gefunden. Aber eine Impfung wirkt auch nicht unmittelbar im Anschluss. Es dauert, bis sich die Wirkung entfaltet.

  • Nach der zweiten Impfung dürfte manchmal eine "Impfkrankheit" auftreten. Also Symptome, die jenen einer Infektion nahe kommen. Eben durch das arbeitende Immunsystem.


    Hab ich aber nur gehört. Ich bin leider noch nicht geimpft und hoffe auf baldigen Impfstoff für mich/meine Berufsgruppe.

  • Das ist richtig, es dauert ein paar Wochen bis die Wirkung einsetzt, deswegen soll der Abstand zur zweiten Impfung nun auch auf mindestens 4 Wochen verlängert werden. Da diese 19 Bewohner aber schon Anfang Januar geimpft wurden, sollten sie schon einen gewissen Schutz haben und das ist dann wohl nicht so. Leichter sollen die Verläufe auch sein, deswegen sind nun auch 3 gestorben. Sehr leichter Verlauf!
    Die lügen sich doch selbst die Taschen voll, man kann denen doch kein Wort mehr glauben. Die legen sich alles so zurecht wie es ihnen gerade am besten passt. Alles gelogen und die alten Leuten werden jetzt als Versuchskaninchen mißbraucht.

  • Das ist richtig, es dauert ein paar Wochen bis die Wirkung einsetzt, deswegen soll der Abstand zur zweiten Impfung nun auch auf mindestens 4 Wochen verlängert werden. Da diese 19 Bewohner aber schon Anfang Januar geimpft wurden, sollten sie schon einen gewissen Schutz haben und das ist dann wohl nicht so. Leichter sollen die Verläufe auch sein, deswegen sind nun auch 3 gestorben. Sehr leichter Verlauf!
    Die lügen sich doch selbst die Taschen voll, man kann denen doch kein Wort mehr glauben. Die legen sich alles so zurecht wie es ihnen gerade am besten passt. Alles gelogen und die alten Leuten werden jetzt als Versuchskaninchen mißbraucht.

    Die erste Impfung bietet einen gewissen Schutz. Allerdings ist es haarsträubend, was manche Menschen daraus ableiten.


    Alte Menschen werden auch nicht als Versuchskaninchen missbraucht. Die Impfung wurde erstens) an freiwilligen, deutlich jüngeren Menschen erprobt. Zweitens) ist es auch für alte Menschen momentan oft nahezu unmöglich einen Impftermin zu erhalten. Ich habe kürzlich versucht, für eine alte Verwandte einen Termin zu bekommen. Ab 8:00 Uhr war die Leitung freigeschaltet, man hing in der Warteschleife - und konnte um 8:01 Uhr hören, dass vorerst alle Termine vergeben wären.


    Die Zahl der Coronatoten hat sich mit der Impfung deutlich verringert.


    Leider fällt die Zahl der alten "Versuchskaninchen" die dem Coronavirus zum Opfer fallen hoch aus.


    Wer sollen denn "die sein, die sich die Tasche voll (?) lügen?

  • Die Politiker zum Beispiel und die, die Behauptungen aufstellen, das es ja ach so toll wirkt und so weiter. Es wurde noch nicht ein einziger Beweis, keine einzige Studie veröffentlicht , gezeigt oder vorgestellt. Das wird nur behauptet, aber ob das wirklich so ist, hat niemand bewiesen.


    Ja, das mit einem Termin zur Impfung zu bekommen ist das nächste, es ist schlicht eine Katastrophe. Wir stehen hier mit der Impfquote auf dem letzten Platz. Impfzentren mussten bis Mitte Dezember fertig sein und stehen nun ungenutzt rum und verschlingen Unmengen an Gelder. Alles richtig gut durchdacht.
    Es soll ja angeblich Impfstoff geben, der nicht so tief gekühlt gelagert werden muss, also warum nicht den einfachsten Weg gehen und die Hausärzte Impfen lassen.
    Schau dir Mecklenburg Vorpommern an, da geht das ja auch alles.


    Meine Schwester arbeitet auch in der Altenpflege und sogar sie sagt, das die alten Leuten als Versuchskaninchen mißbraucht werden. Man kann keine vernünftige Studie und Testversuche in wenigen Monaten durchführen.

  • Die Politiker zum Beispiel und die, die Behauptungen aufstellen, das es ja ach so toll wirkt und so weiter. Es wurde noch nicht ein einziger Beweis, keine einzige Studie veröffentlicht , gezeigt oder vorgestellt. Das wird nur behauptet, aber ob das wirklich so ist, hat niemand bewiesen.


    (...)


    Meine Schwester arbeitet auch in der Altenpflege und sogar sie sagt, das die alten Leuten als Versuchskaninchen mißbraucht werden. Man kann keine vernünftige Studie und Testversuche in wenigen Monaten durchführen.

    "Die Politiker"? Welche? Und was heißt "ach so toll wirkt"? Dass sie wirkt konnte festgestellt werden.
    Wenn deine Schwester in der Altenpflege arbeitet, weiß sie sicher, dass es auch für die Bewohner eines Pflegeheims keine Impfpflicht gibt! Wer nicht geimpft werden will, bekommt auch keine.


    Was passiert, wenn Menschen in Altenheimen nicht geimpft werden, ließ sich ja bereits feststellen. Mitarbeiter von Bestattungsunternehmen beklagten, dass sie regelrecht "die Pflegeheime leeren" würden. Und aus Krematorien wurde gemeldet, dass man mit der Verbrennung der Leichen nicht mehr hinterherkäme - es wurden zwischenzeitlich Kühlcontainer aufgestellt....

  • Genau, das wird beklagt, das die Krematorien nicht mehr nach kommen, das ist aber heute auch noch so, obwohl ja schon Impfungen statt gefunden haben.


    Die Merkel verspricht seit Monaten das alles klappt mit dem Impfstoff und genügend vorhanden sein wird.
    Dann gibt es diese nette Reihenfolge an die sich einige nicht halten, davon mal abgesehen das ältere Menschen die noch Zuhause wohnen, völlig vergessen werden und sich keiner Interesse zeigt, wie diese an ihre Impfung kommen oder geschweige denn an einen Termin.


    Im großen und ganzen machen die alle immer nur Versprechungen, ob es Hilfen für die Gastronomie, Hotel , Geschäfte usw gibt, das Schulen besser Ausgerüstet werden damit das Home Office besser klappt und und und. Was ist denn passiert, nicht wirklich viel! Viele gehen pleite weil sie bis heute keinen Cent gesehen haben, auch zumindest in der Schule von unserem Kind hat sich nichts verbessert für das Home Office und das ist nicht die einzige Schule wo nichts angekommen ist.


    Probanden haben sich zur Verfügung gestellt um den Impfstoff zu testen, einen Bericht konnte ich noch nirgends finden.


    Jeder kann glauben was er will, ich glaube derzeit nichts mehr davon, hier in Niedersachsen passiert auch nicht viel um etwas zu glauben

  • Genau, das wird beklagt, das die Krematorien nicht mehr nach kommen, das ist aber heute auch noch so, obwohl ja schon Impfungen statt gefunden haben.


    Die Merkel verspricht seit Monaten das alles klappt mit dem Impfstoff und genügend vorhanden sein wird

    Die Situation in den Krematorien hat sich deutlich entspannt. Frau Merkel hat nicht versprochen, dass die Impfungen flott und reibungslos über die Bühne gehen. Im Gegenteil, sie warnte noch vor einer langen schweren Zeit die vor uns liegt.


    Berichte über die Studien zur Impfung findest du zuhauf im Internet. Oder soll ich sie dir verlinken?


    Du schriebst ja, dass alte Leute nun "als Versuchskaninchen missbraucht" werden. Was schlägst du vor, um die Gefahr auch gerade für die älteren Leute zu bannen?

  • Bitte nicht zu sehr ins Politische adriften. Das Thema Corona ist leider ein sehr emotional geführtes Thema und ich habe grundsätzlich nichts dagegen wenn das Thema angesprochen wird, aber wenn es zu tief geht wird es nur zu Streiterei führen und bringt uns allen nichts.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!