Corona...

  • Ich habe eigentlich auch schon alles beisammen! :) War aber einfach, weil sich meine Kinder vorwiegend Bücher wünschen. Da habe ich im Lockdown unseren lokalen Buchhändler mit einer größeren Bestellung unterstützt. Win-win sozusagen...

  • Das klingt doch gut!


    Na ja, nun geht es wieder an die Home-Office Aufgaben, bis Freitag muss Mathe abgegeben sein. Deutsch und Bio erst nach den Ferien, aber ich werde darauf bestehen das Luca alles bis Freitag fertig hat, damit er dann wirklich Ferien genießen kann. Ganz so viel ist es ja nicht.

  • Auch hier ist es nicht sicher das die Schulen nach den Ferien am 11 Januar wieder öffnen. Nun ist der Virus auch noch mutiert , alle schieben noch mehr panik und die Menschen werden weiter verunsichert. Ich glaube nicht das dass alles mit dem Impfstoff bis zum Sommer erledigt sein wird!!!

  • Nun ist es erstmal sicher! Bis Ende Januar bleibt hier in Niedersachsen alles geschlossen. Die wollen den Bürgern sogar vorschreiben/ verbieten ihren Heimatort nicht weiter als 15km zu verlassen. Damit gehen die aber zu weit, finde nicht nur ich. Diese Einschränkung wird nun geprüft ( Grundgesetz ).


    Mein Sohn hat nach den Ferien bis erstmal Ende Januar Home Office.


    Ich weiß gar nicht so genau was ich von all dem halten soll! Wenn mich nun einer fragen sollte, was mein Sohn in diesem Schuljahr bis jetzt neues gelernt hat, muss ich sagen:,, nichts !"
    Wie soll das werden 8 Klasse Realschule, es ist so viel einfach nicht nachgeholt worden, ständig ist Unterricht ausgefallen in WPK Technik bis jetzt das ganze Schuljahr bis auf zwei mal.
    In anderen Schulen sieht es nicht besser aus.
    Mein Mann sagte gestern Abend zu mir, das alles sehr unzufriedenstellend hier aussieht und damit meint er nicht nur die Schule, sondern auch Arbeit, Finanzielle Seiten ( alles wird teurer, CO2 Steuer, Krankenkasse erhöht u s w ) aber mehr Gehalt gibt es nicht und einiges mehr.
    Er hat Recht! Nichts ist zufrieden stellend und auch unser Sohn ist schon lange nicht mehr ausgelastet.

  • Nun ist es erstmal sicher! Bis Ende Januar bleibt hier in Niedersachsen alles geschlossen. Die wollen den Bürgern sogar vorschreiben/ verbieten ihren Heimatort nicht weiter als 15km zu verlassen. Damit gehen die aber zu weit, finde nicht nur ich. Diese Einschränkung wird nun geprüft ( Grundgesetz ).

    Ich hoffe, dass es dabei bleibt. Hier fallen die Tagesausflügler leider oft in Scharen ein - dem muss endlich etwas entgegengesetzt werden.

  • Von wo kommst du Johanna?


    Das haben wir hier bei uns nicht, hier gibt es auch nichts wofür ein herkommen lohnen würde, nicht mal Schnee. Es hat zwar den ganzen Tag geschneit hier, aber die Flöckchen waren winzig klein und bleiben auch nicht liegen.


    Klar, wenn man in so einer Gegend wohnt, wo ständig alles überfüllt mit Besuchern ist, kann ich das verstehen, da macht es dann auch Sinn.

  • "Nichts ist zufriedenstellend" trifft den Nagel ziemlich gut auf den Kopf, finde ich, Gilfy... Egal, was passiert - es ist zu wenig, zu viel, nicht ausreichend, belastend... Eine sehr schwierige Situation...


    Bei uns ist ja nun auch wieder Distance Learning und ich nehme die Sache mittlerweile so, wie sie kommt. Das Schuljahr (zumindest das Semester, aber ich denke, es geht genau so weiter bis etwa April/Mai) habe ich ziemlich abgeschrieben. Mir liegt - mittlerweile - eigentlich nur mehr an der psychischen Stabilität meiner Kinder. Das ist schon schwierig genug zu bewerkstelligen... Soweit passt es aber momentan... Wahrscheinlich, weil sie sich nun - nach bald einem Jahr - schlicht daran gewöhnt haben...

  • Ja, mein Zieh-Bruder sagte zu mir:,, Corona macht die Kinder faul"! Ich kann das nur bestätigen und nicht nur die Kinder, auch so manchen Erwachsenen. Warum sollen die Kinder sich Mühe geben im Home Office, es wird ja doch nicht benotet und eine Rückmeldung gibt es auch nicht. So war es hier jedenfalls Anfang des Jahres. Warum sollen sie früh aufstehen, ist ja doch keine Schule und die Aufgaben kann ich auch später und Abends machen! So denkt mein Sohn und damit ist er nicht alleine. Er liegt Abends/ Nachts bis teilweise 3 Uhr wach im Bett, kommt nicht zur Ruhe und findet nicht in den Schlaf. Somit steht er natürlich nicht um 9 Uhr auf und ist zunehmend den ganzen Tag schlecht gelaunt. Ansprechen sollten wir ihn dann lieber nicht und das wo er derzeit ohnehin schon immer so launisch ist.
    Wie sollen wir die psychische Stabilität auffangen? Was können wir als Eltern tun?
    Sich mit ihm beschäftigen selbst fällt ja schon sehr schwer. Er will keine Spiele mit uns spielen, nicht bei uns sitzen oder gar einen Film schauen. Abends wenn ich zu Bett gehen, dann kommt er seit gut zwei Wochen wieder zu mir, täglich, um zu kuscheln! Auch wenn ich das toll und schön finde, für einen fast 14 jährigen ist das nicht normal, oder?
    Soziale Kontakte hat er keine mehr ausser Christina, sonst persönlich hat er seit dem 16 Dezember niemanden mehr getroffen. Nur übers Internet wenn er PS4 spielt hat er Kontakt, aber diese " Leute " kennt er ja nicht persönlich.
    Mir persönlich geht es nun auch sehr an die Substanz, nichts machen zu können, niemand treffen zu können, da freut man sich auf den Besuch beim Zahnarzt um mal was anderes zu sehen. Auch auf der Arbeit meines Mannes ist es nicht besser! Seit gut zwei Jahren steht er sich dort die Beine in den Bauch, baut Weihnachtsdeko und aus Unterlegscheiben kleine Männchen die Kugelschreiber halten. Er hat einfach keine Arbeit, das hat aber nichts mit Corona zu tun, sondern mit der schlechten Organisation. Er sucht eine andere Stelle, aber wegen Corona stellen die meisten niemand ein und dann muss er ja auch was finden wo er mindestens das verdient was er jetzt hat, lieber aber mehr weil der Arbeitsweg viel weiter ist.
    Die ganze Erbsache von meinem vor 1,5 Jahren verstorbenen Bruder ist auch noch immer nicht abgeschlossen weil der Käufer vom Haus seine Grunderwerbssteuer nicht bezahlt, das kostet zusätzlich Nerven und Zeit.
    Alles zum heulen.

  • Wie lief die erste Woche bei euch im Lockdoun und Home scooling?


    Die Aufgaben für den Montag und Dienstag waren ok, aber Mittwoch sind die Lehrer sehr über die Grenzen hinaus geschossen, finde ich.
    Mittwoch gab es neue Aufgaben die bis heute ( Freitag ) zurück bei den Lehrkräften sein mussten. Es waren so viele Aufgaben, das Luca gestern zum Beispiel 7 Stunden dabei saß. Auch gab es Aufgaben in einem Fach ( Hauswirtschaft ) das er gar nicht hat. Das habe ich ihn auch nicht machen lassen.
    Zu diesen Aufgaben kamen dann auch Rückmeldungen von den Lehrern und was nicht ganz richtig war, musste neu gemacht werden. Was soll ich sagen! Montag und Dienstag lief es noch sehr gut mit Luca und dem erledigen der Aufgaben, ab Mittwoch war es nur noch schlecht.
    Die Aufgaben bestehen auch wieder nur aus Wiederholungen, wieder nichts neues, sogar die Vokabeln aus U2 mussten sie bearbeiteten obwohl sie schon bei U4 waren. Das langweielt natürlich und mutiviert nicht.


    Ich hoffe das es nächste Woche besser wird?


    Im Gespräch ist ja nun den Lockdoun bis Ostern zu verlängern. Es fällt einem so schon die Decke auf den Kopf weil man nichts machen kann. Hier liegt nicht mal Schnee, nur Regen und Schmuddelwetter.

  • Hallo! :)


    Ich erlebe das auch stark Negativ. Unter diesen Bedingungen ist kein entsprechender Unterricht möglich - weder für Schüler, noch für Lehrer (bekomme ich gerade hautnah auch bei den Lehrern in meiner - recht großen - Familie mit).


    Ich persönlich habe dieses Schuljahr ehrlich gesagt absolut abgeschrieben...

  • Das Schuljahr als abgehakt sehen und unendlich viele Aufgaben die die Kinder im Home scooling machen müssen sind zwei verschiedene paar Dinge und passen so gar nicht zusammen.
    Luca bekommt Unterstützung von einer Studentin , sie sagte mir heute, das nur in Englisch unheimlich viel Aufgaben zu erledigen sind. Jetzt weiß ich auch warum diese nicht zurück geschickt werden sollen. Könnte ja sein das die Lehrerin zu viel kontrollieren muss. :thumbdown:
    Somit gibt es auch hier keine Rückmeldung oder vielleicht mal ein Lob. :thumbdown:


    Hier ist heute bekannt gegeben worden, das der Lockdoun bis zum 15 Februar verlängert wurde. Kitas und Schulen bleiben weiter so geschlossen wie jetzt auch. Nur Grundschüler und Abgangsstufen haben Schule. :cursing:

  • Bei uns ist es in Englisch auch Wahnsinn. Die Kinder müssen sich quasi die Units alleine erarbeiten. Nachdem das das erste Jahr Englisch ist, kann man sich vorstellen, wie gut das klappt...


    Hier auch bis 8.2. vorläufig kein Präsenzunterricht - für niemanden...

  • Gerade wurde in den Nachrichten auf Sat1 gesagt, das die Lehrer ein ganzes Schuljahr für alle Schüler fordern. Sprich keiner bleibt sitzen 7nd und alle machen dieses Schuljahr nochmal.
    Oh man, endlich mal jemand mit Verstand, das habe ich letztes Jahr schon gesagt.


    Ok, die Grundschulen müssen sich dann halt was einfallen lassen für die Kinder die dieses Jahr eingeschult werden sollen, aber es stehen ja genug ehemalige Schulgebäude leer.


    Nur noch mit OP Masken einkaufen und Bus/ Bahn fahren ist hier auch angesagt.


    Was die nicht gemeldet habe ist, das in einem Altenheim ( ich weiß leider nicht mehr wo ) 25 Bewohner und 8 Pflegekräfte mit dem Virus wenige Tage nach dem Impfen an Corona erkrankt sind. Es wird nicht ausgeschlossen das die nun durch das Impfen erkrankt sind.

  • Eines der Altenheime ist in Bayern und eines in Westfalen , beide Heime haben Coronakranke Bewohner und Pfleger nach Impfung

    Eine Impfung wirkt aber auch nicht sofort. Es dauert einige Zeit, bis der Körper Antikörper aufbaut. Und der volle Schutz entfaltet sich erst nach der zweiten Impfung.

  • Richtig, der Körper fängt nach 4 Tagen an Antikörper zu bilden. Die Menschen sind einige Tage nach der Impfung erkrankt. Natürlich schreiben sie nicht nach wie vielen Tagen. Aber sie haben in den 18 Uhr Nachrichten gesagt, das sie nicht ausschließlich das der die durch die Impfung erkrankt sind.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!