Kinderspiele aus Großmutters Zeiten

  • Ich finde, heute sieht man Kinder kaum noch die Spiele von früher spielen. Zumindest in unserem Umfeld geht da ganz viel verloren. Auch bei mir sind viele alte Spruch-, Sing- und Hüpfspiele in Vergessenheit geraten. Wie ist es bei euch? Welche alten Spiele kennt ihr noch?
    Mir fallen diese spontan ein:

    Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
    "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
    Niemand!
    Und wenn er kommt?
    Dann laufen wir!"


    Komm mit! Lauf weg!
    Dabei sitzen die Kinder im Kreis und eines läuft außen rum. Irgendwann tickt dieses Kind einem anderen auf den Rücken und ruft "Komm mit!" oder "Lauf weg". Beide rennen los. Wer als letztes wieder den freien Platz erreicht, läuft weiter und ist mit Anticken dran.

  • Wie geht denn Räuber und Gendarm nochmal? Ist das Fangen spielen?
    Brennball kenne ich auch gar nicht.


    Mir fällt Topfschlagen ein. Der Dauerbrenner an Geburtstagen. :-)
    Und Schokoladenwettessen. Mütze, Schal, Handschuhe, Messer, Gabel, eine Horde Kinder und eine mehrlagig gut verpackte Tafel Schokolade.


    Stille Post natürlich. Und Mein rechter, rechter Platz ist leer.

  • "Der Plumpssack geht rum. Wer sich umdreht oder lacht, der kriegt den Buckel blau gemacht..."
    Geht das so? :-D


    Das Fadenspiel kenne ich auch noch. Das ist das, wo man die Hände so gegenüber hat und mit Mittelfinger und so den Faden rumtüdelt, oder?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!