Name gesucht - wie geht man es an?

  • Hallo Ihr lieben,


    wir machen uns gerade daran, einen tollen Nachwuchsnamen zu finden, es soll ein Maedchen sein.


    Worauf achtet ihr so? Modenamen, eher was Altes, Name aus der Familie oder was ganz seltenes? Finde auch wichtig, dass er nicht zu lang ist, einfach zu verstehen und relativ logisch zu schreiben, er muss in die heutige Zeit und in der Zukunft passen, wenn aus einem Maedchen eine Frau wurde...


    Was war euch wichtig?
    Wo habt ihr euch schlau gemacht?


    Ich schaue gerade im Inet, bei Freunden und im 1000-Namen-Buch nach, sehr mühsam und am Ende will mein Liebster auch noch mitreden... ?(


    Liebste Gruesse
    Len@

  • Ich habe auch im Internet auf Vornamen-Seite geguckt, in Büchern und in Fernsehzeitungen. Beim Fernsehprogramm stehen manchmal Beschreibungen mit den Namen der Schauspieler. Oder im Abspann eines Films.
    Mir war es wichtig, dass er MIR gefällt. Der Partner hat zwar Mitspracherecht, aber wenn er zu verquerte Vorstellungen hat, kann man ihn auch erst einmal außen vor lassen und ihm nach der eigenen Recherche einfach drei zur Auswahl geben. :-D
    Ich wollte keinen ganz neumodischen Namen, so wie alle heißen, aber auch keinen von Oma oder Opa. Auch die Namen meiner früheren Klassenkameraden schieden aus.
    Dann Zettel raus und alles aufschreiben, was annähernd gefällt. Irgendwann funkts. Und wenn man sich zwischen des letzten dreien nicht entscheiden kann, notfalls im Krankenhaus nach der Geburt. Manche gucken ihr Baby an und wissen plötzlich, welcher am besten passt.

  • Danke euch! Das mit der Umgebung finde ich immer komisch, weil man über den Namen einer Person dann gleich assoziiert und Erinnerungen bspw an alte Klassenkammeraden usw. was werden. Eine Rita könnte ich bspw daher nie zur Tochter haben ;-)


    LG v Len@

  • Oldschool Namen werden wieder in. Ich zum beispiel habe mich auch bei Englischen/Amerikanischen Namen umgeschaut da die in Deutschland nicht so oft zu hören sind und auch sehr schöne dabei sind. Sie könnten sich auch einen Namen aussuchen der für sie eine sehr schöne Erinnerung mitträgt :)
    LG Larissa

  • Ich wollte mein Kind gern Antonia nennen. Mein Partner sagte gleich, "dann denken doch alle an die von DJ Ötzi mit den großen Titten". Und es ging bei mir so weiter "Ne, der Name geht nicht. Die, die ich kenne, sind alle zickig." So viel also zur Assoziation. :rolleyes:
    Die Namensbücher habe ich auch angeguckt, fand sie aber nicht so gut. Bei den beliebtesten Vornamen kann man noch gucken. Da gibt es jedes Jahr Listen. Und die Namen nimmt man dann am besten nicht, sonst gibt es da später in Kiga und Schule so viele von.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!