Die kleinen Wunder- des Alltags und des Lebens

  • Die 7 Weltwunder - eine Definitionssache


    Eine Schulklasse wurde gebeten zu notieren, welches für sie die Sieben Weltwunder wären.
    Folgende Rangliste kam zustande:

    • Pyramiden von Gizeh
    • Taj Mahal
    • Grand Canyon
    • Panamakanal
    • Empire State Building
    • St. Peters Dom im Vatikan
    • Grosse Mauer China

    Die
    Lehrerin merkte beim Einsammeln der Resultate, dass eine Schülerin
    noch am Arbeiten war.Deshalb fragte sie die junge Frau, ob sie Probleme
    mit ihrer Liste hätte.
    Sie antwortete: "Ja. Ich konnte meine Entscheidung nicht ganz treffen.Es gibt so viele Wunder."
    Die Lehrerin sagte:"Nun, teilen Sie uns das mit, was Sie bisher haben und vielleicht können wir ja helfen."
    Die junge Frau zögerte zuerst und las dann vor.
    "Für mich sind das die Sieben Weltwunder:

    • Sehen
    • Hören
    • sich Berühren
    • Riechen
    • Fühlen
    • Lachen ...
    • ... und Lieben

    Im
    Zimmer wurde es ganz still.Diese alltäglichen Dinge, die wir als
    selbstverständlich betrachten und oft gar nicht realisieren, sind
    wirklich wunderbar. Die kostbarsten Sachen im Leben sind jene, die nicht
    gekauft und nicht hergestellt werden können.



    Kennen Sie das auch?
    Wir funktionieren, reagieren auf äußere Einflüsse, auf Wünsche, Erwartungen und Forderungen anderer und fühlen uns manchmal wie der Hamster im Laufrad.
    Spätestens dann ist es höchste Zeit, inne zu halten und sich zu besinnen
    - darauf, wie viele "kleine" Wunder es im Leben gibt, wie viel Wunder-volles, wie viel Einzigartiges, wie viel Schönes, Besonderes, Bewegendes.


    Wenn wir einzig und allein reagieren und dabei das Agieren zu kurz kommt, leben wir nicht mehr unser Leben, sondern das der Anderen, sind im Grunde fremd gesteuert und unsere eigenen persönlichen Bedürfnisse kommen zu kurz.
    Dauerhaft führt das zu Unzufriedenheit, Stress, Unglücklichsein, Frust, Gereiztheit... und letztlich unter Umständen zum Burn-out.


    Ich möchte Ihnen mit diesem Beitrag Mut machen, öfter einmal inne zu halten, tief durchzuatmen und Pause zu machen (Achtsamkeit).
    Eine Pause, in der Sie die Augen öffnen für all das Schöne, was Sie in Ihrem Leben haben (Bewusst-Sein und Anerkennung)
    - sei dies persönliche Gesundheit, ein liebender Partner,
    gesunde, aufgeweckte Kinder,
    ein besonderes Talent, eine Gabe, Stärken, die Sie haben,
    vielleicht sind es auch gute Freunde,
    eine schöne Wohnung, in der Sie sich wohl und geborgen fühlen,
    oder oder oder.


    Und ich möchte Ihnen außerdem Mut machen und Sie darin bestärken, gut auf sich selbst und auf Ihre eigenen, persönlichen, ganz individuellen Bedürfnisse zu achten,
    sich selbst und Ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen (Selbstwert-gefühl).


    Gehen Sie möglichst oft achtsam, bewusst und ohne zu be-werten durchs Leben.
    Trauen und vertrauen Sie dabei sich selbst (Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl)!


    Alles Gute wünscht
    Klara

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!