Habe ich mein Kind falsch erzogen????

  • Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich erzähle trotzdem mal was mich beschäftigt. Es geht um meinen Sohn er ist 12 Jahre alt, ich mache mir große Sorgen um ihn, denn er ist sehr oft krank (Magenprobleme), wir haben alles untersuchen lassen, es ist nichts organisches, also kann es ja nur Psyche sein aber wenn ich mit ihm darüber rede, meint er immer, es ist alles in Ordnung, er ginge gerne in die Schule (diese hat er sich augesucht) und ihn belaste nichts aber warum ist er dann so oft "krank". Wir haben dadurch sehr viel Streit und dann meint er ich würde ihm nicht glauben und denken er lügt oder ich habe ihn nicht lieb, ich hasse ihn dafür, dass er so oft krank ist und dass tut weh..., denn ich liebe meinen Sohn über alles, ich würde alles für ihn tun und dass sage ich ihm auch dann immer wieder aber er glaubt es nicht wirklich. Durch sein Krank sein versäumt er viel Unterricht, dadurch hat sich die Lehrerin von ihm, sich mit mir in Verbindung gesetzt und gesagt, so ginge dass nicht weiter...ich muß jetzt, wenn er Krank ist, ein ärztliches Attest vorlegen, eine einfache schriftliche Entschuldigung von mir reicht nicht mehr. Ich weiß nicht mehr was ich noch tun soll, ich kann ihn doch nicht in die Schule "prügeln" und sagen dir geht es nicht schlecht. Ich bin am Verzweifeln, denn ich möchte doch nur, dass es ihm gut geht. Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben, was ich noch machen kann, damit es wieder ruhiger und entspannter bei uns wird. LG Mama44

  • Sehrgeehrte Mama 44,
    IhreSorgen und Ihre Ängste sind verständlich und nachvollziehbar. Hier ist esnatürlich, aufgrund der wenigen Informationen nicht wirklich möglichherauszufinden was ihren Sohn Quält, beschäftigt, ängstigt und ihm die Kräfteraubt. Dieses können Sie als seine ihn liebende Mutter am besten herausfinden.Sie würden dieses können jetzt am liebsten bestreiten, da Sie der Meinung sind,dass Sie es nicht hinbekommen haben.
    Bevorich Ihnen einige Tipps für den Umgang mit Ihnen selbst und mit Ihrem Kind gebe,möchte ich vorab anregen, dass der behandelnde Kinderarzt evtl. eineÜberweisung zu einem guten Kinderpsychologen machen kann, damit Sie und IhrKind psychologische Beratung erhalten.
    Esist völlig selbstverständlich, dass Ihr Sohn Ihnen auf Ihre Frage was den los sei,keine Antwort geben kann. Glauben Sie ihm bitte, dass er es nicht weiß. Wenn erin der Lage wäre, das was ihn bedrückt mit Namen zu benennen, wäre er nichtdekompensiert, also würde nicht sein Körper über die „Erkrankungen“ mit Ihnenin Kontakt treten.
    Daserste was ich Ihnen empfehle, hören Sie auf mit Ihrem Kind über das Krankseinzu reden. Sie haben erfahren, dass Sie mit Reden Ihr Ziel nicht erreichen, alsowird es auch nicht schaden, wenn Sie das Reden über dieses Thema einstellen(ausführlichere Informationen über das weniger Reden, können Sie dem erstenKapitel meines Buches „Nicht mehr über Tyrannen reden!“ entnehmen). DesWeiteren werden Sie damit einen Streitherd abstellen.
    GlaubenSie an Ihrer Liebe zu Ihren Kind und zweifeln Sie nicht daran. Sie haben zwargeschrieben: „…ich hasse ihn dafür, dass er so oft krank ist…“ aber in IhrenWorten spiegeln sie Ihre Liebe und Ihre Sorgen. Geben Sie dieser Liebe eineGestalt und halten Sie sich diese immer vor Augen, wenn Sie an Ihren Sohndenken. Nehmen Sie die Erkrankungen Ihres Sohnes ab sofort kommentarlos an,sprechen Sie mit dem Kinderarzt und verständigen Sie sich mit ihm, dass erIhnen die Atteste für die Schule gibt, und werden Sie nicht zu einem Spielballeiner kinderfeindlichen Schule und empathielosen Lehrerin. Erlauben Sie derSchule nicht, Ihre Bindung zu Ihrem Kind zu zerstören. Was Ihr Sohn jetztdringender denn je benötigt, sind Sie als seine primäre Bindungsperson. Ihm istnicht damit geholfen mit Zwang und Gewalt gute Noten zu erhalten, dafür abersich selbst zu verlieren. Auch wenn er ein Jahr in der Schule verlieren sollte,ist dieses nicht schlimm, weil es nicht das Ende der Welt ist. SeinWohlbefinden steht jetzt an oberster Stelle. Er hat Ihnen gesagt, dass er glaubt,dass Sie ihn nicht mehr lieb haben. Diese Vermutung weckt bei Ihm ganz starkeÄngste, solange er damit beschäftigt ist, hat er keine Ruhe für dieLerninhalte. Und solange Sie sich mit Ihren Ängsten plagen, gelingt es Ihnen nicht,ihm den benötigten Halt und Sicherheit zu geben.
    SagenSie Ihrem Sohn gleich oder morgen, dass Sie sich Rat geholt haben, und dass Siejetzt wirklich wissen, dass er krank sein kann, ohne etwas am Körper zu haben,was der Kinderarzt entdecken kann. Und sagen Sie Ihm, dass er Ihnen auch garnicht sagen muss, was er fühlt oder was ihn bewegt. Wenn er soweit ist, wird ervon sich aus zu Ihnen kommen.
    Auchwenn Sie mir bei meinem nächsten Rat wiedersprechen mögen weil Ihr Sohn schon12 Jahre alt ist, verfolgen Sie bitte meine Empfehlung und intensivieren denKörperkontakt zu Ihrem Sohn. Kuscheln Sie ganz viel mit Ihm. Besorgen SieLavendel Hautcreme oder Bodylotion und reiben Sie Ihm jeden Abend bevor Sie ihnins Bett bringen die Arme, die Füße und den Rücken ein, und lassen Sie Ihn vordem „ins Bett gehen“ eine heiße Tasse Milch mit Honig oder eine heiße Tasse Kakaotrinken.
    SpielenSie jeden Tag mindestens ein Gesellschaftsspiel mit ihm, nicht nur wenn erkrank ist. Das Spielen muss zu einer Selbstverständlichkeit werden: Sie machenes, weil Sie es gerne machen, nicht als Belohnung weil er etwas gemacht odergelassen hat! Sie machen es nicht weil er Krank oder Gesund ist, sondern nurweil Sie ihn Lieb haben! Das muss die Botschaft sein, die bei Ihrem Kindankommen muss. Das Medikament, was Ihr Kind in dieser Zeit benötigt sind Sie,Ihre Nähe, Ihre Zeit und Ihre Liebe.
    ProbierenSie über diese wenigen Tipps einen neuen Zugang zu Ihrem Sohn zu finden undlassen Sie sich über den Kinderarzt professionelle Beratung zukommen lassen.

  • Hallo Peter Bandali,


    vielen Dank für Ihren ausführlichen Beitrag und Ihre Anregungen und Empfehlungen in diesem Fall. Ich denke auch, dass die Einholung einer zweiten ärztlichen Meinung absolut sinnvoll und dringend notwenig ist, denn es ist offensichtlich, dass der Junge leidet. Auch ein Kinderpsychologe könnte hier hilfreich sein, da gebe ich Ihnen recht.


    Ich verstehe die Schule absolut, dass diese sich nicht mehr mit schriftlichen Entschuldigungen der Mutter begnügen will. Da der Junge offenbar häufiger krank ist, liegt es auch im Interesse und vor allem in der Pflicht der Schule (Fürsorgepflicht), den Impuls zu geben, dass die Krankheitsursache gefunden wird. Dies hat meines Erachtens nichts mit Empathielosigkeit oder Kinderfeindlichkeit zu tun, im Gegenteil!


    Ich denke auch, dass der Kontakt zwischen Mutter und Kind essentiell wichtig ist und dass die Liebe zwischen den beiden das Wichtigste ist, was der Junge unbedingt auch spüren und erfahren können muss.




    SagenSie Ihrem Sohn gleich oder morgen, dass Sie sich Rat geholt haben, und dass Siejetzt wirklich wissen, dass er krank sein kann, ohne etwas am Körper zu haben,was der Kinderarzt entdecken kann. Und sagen Sie Ihm, dass er Ihnen auch garnicht sagen muss, was er fühlt oder was ihn bewegt. Wenn er soweit ist, wird ervon sich aus zu Ihnen kommen.

    Ihr dringender Rat, den Kontakt zwischen Mutter und Sohn zu intensivieren, teile ich. Allerdings ist meiner Ansicht nach das Wichtigste, dass die Mutter täglich Zeit mit Ihrem Sohn verbringt und ihm ihre Aufmerksamkeit schenkt. Wie diese gemeinsame Zeit aussehen soll, das liegt in den Wünschen und Bedürfnissen des Sohnes. Gemeinsam zu spielen oder auch Vorzulesen ist sicherlich ein sinnvoller und wunderschöner Gedanke - und sollte in der Tat zu einem täglichen Ritual werden. Ob der Sohn aber auf Lavendelcreme-Einreibungen steht und ob die Milch mit Honig oder der Kakao nicht auch ein leckerer Tee sein kann, diese Entscheidung sollte ganz klar beim Sohn bleiben. Aber dies lässt sich ja durch ein Miteinander-reden leicht herausfinden.


    Herzliche Grüße an Sie und vor allem an mama44


    Klara

  • Hallo, danke für Ihre Antworten, Herr Bandali, glauben Sie mir, ich würde gerne mal mit meinem Sohn kuscheln oder ihn knuddeln aber er ist 12 Jahre und da wollen Jungs dass nicht wirklich und ich respektiere dass, denn ich möchte nichts erzwingen. Ich sage ihm jeden Tag dass ich ihn lieb habe , er bekommt auch immer seinen gute Nachtkuss und auch er zeigt mir, dass er mich lieb hat. Ich werde öfter mal das Gespräch mit meinem Sohn suchen und nochmehr auf seine Wünsche eingehen und hoffe, dass es was bringt. Mama44

  • Hallo Peter Bandali,


    ich verstehe Ihre Aussage nicht. Niemand ist hier verpflichtet, "diagnostisch-fachlich fundierte Erklärungen" abzugeben!


    Wenn im hier geschilderten Fall mama44 einen guten Kontakt zu Ihrem Sohn hat und weiß und erlebt und rückgemeldet bekommt und spürt, dass dieser von seiner Mama nicht "gekuschelt" werden will, ist ihre Reaktion genau richtig, nämlich die, dass sie als Mutter die Grenzen und Bedürfnisse ihres Sohnes akzeptiert und respektiert.


    Kuscheln unter Zwang, weil es als pädagogisch sinnvoll bzw. wertvoll erkannt wurde, ist sicher kein sinnvoller und produktiver Weg. Dann wäre Kuscheln nämlich grenzüberschreitend und eine Form von Gewalt.


    Klara

  • Hallo Klara,
    ich danke Ihnen für Ihre offenen Worte.
    Haben Sie in irgend einer meiner Aussagen bis jetzt (hier und bei den anderen Themen auf die ich geantwortet habe) einen Aufruf zur Missachtung oder zur Gewaltanwendung gegenüber Kindern gelesen? Wenn dem so ist, zeigen Sie es mir bitte auf.
    Ich habe, wie Sie gesehen haben, die Aussage von Mama44 stehen lassen, weil ich sie und ihre Haltung respektiert habe, und problemlos akzeptieren kann, dass sie meiner Meinung wiederspricht (Ist ja nicht so, dass ich es nicht kenne; ich erinnere an mein Geschriebenes: "Auch wenn Sie mir bei meinem nächsten Rat wiedersprechen mögen weil Ihr Sohn schon 12 Jahre alt ist...").
    Die Aussage: "...natürlich brauchst du mit deinem Sohn nicht..." vermittelt den Eindruck tiefer Erkenntnisse, und die Fundierung dieser hätte ich gerne. Natürlich ist Webi nicht verpflichtet eine "diagnostisch-fachlich fundierte Erklärungen" abzugeben, aber ich habe auch das Recht darauf hinzuweisen, dass meine sie haben.
    Ich hoffe, ich konnte einiges Klarstellen
    Lieben Gruß
    Peter Bandali

  • Hallo Herr Bandali,


    ich möchte an dieser Stelle noch einmal meinen Dank aussprechen, da Sie - meines Erachtens - dieses Forum mit Ihren Beiträgen sehr bereichern. Zum oben genannten Thema kann ich sagen, dass ich schlicht über die Formulierung gestolpert bin, die auf mich nicht sachlich wirkt - und ja, "natürlich" sind mir die Kommunikationsgrundlagen nach Friedemann Schulz von Thun bekannt, wie Ihnen vermutlich auch.


    Sehr geehrter Webi. Bin von Ihrer Aussage "...narürlich..." begeistert. Sind Sie des Wissens mächtig, dass der Junge emotional groß genug ist? Ich hätte gerne Ihre diagnostisch-fachlich fundierte Erklärung dazu.

    Alles in allem ist die Idee und Anregung, einen zwölfjährigen Jungen als Mutter zu umarmen, zu streicheln etc, sprich: mit ihm zu kuscheln, sicherlich eine schöne Idee, die aber gewiss nicht als grundsätzlich passend gewertet werden darf.
    Es ist und bleibt eine Anregung und ein Vorschlag, ein gut gemeinter Gedanke und darf eben keine Handlungsaufforderung sein.



    Auchwenn Sie mir bei meinem nächsten Rat wiedersprechen mögen weil Ihr Sohn schon12 Jahre alt ist, verfolgen Sie bitte meine Empfehlung und intensivieren denKörperkontakt zu Ihrem Sohn. Kuscheln Sie ganz viel mit Ihm.

    Klara

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

Heiße Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. KRISE! Tochter (bald 14) hat angefangen zu schielen , kriegt Bifokal Brille, soll später auch noch Augenpflaster tragen!! 8

      • Claudi82
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      688
      8
    3. Claudi82

    1. Was tun, wenn das Kind andauernd jammert? 4

      • DerPapa
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      284
      4
    3. DerPapa

    1. Studie Erziehung und psychisches Wohlbefinden

      • LauraM24
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      71
    1. Umgang mit Smartphone, Streaming und Co.

      • mttmrks
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      151
    1. Hej! 2

      • Claudi82
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      272
      2
    3. Dani

    1. 17 jährige tochter hat einen sehr dummen freund 6

      • andrea_vonhier
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,6k
      6
    3. guapa

    1. Unser Sohn beklaut uns. 9

      • Beerserker
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      2k
      9
    3. Beerserker

    1. Was soll ich nur tun? Wie geht es weiter? 3

      • FrauAbendroth
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      946
      3
    3. Gilfy

    1. Corona... 330

      • Gilfy
    2. Antworten
      330
      Zugriffe
      216k
      330
    3. Drachenherz

    1. Mein Sohn nennt mich Psychopath 3

      • mamamitherz
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      863
      3
    3. andrea_vonhier

    1. INTERESSE AN EINER VERGÜTETEN UMFRAGE? (Werdende) Eltern für eine Onlinebefragung gesucht!

      • ElenaDoll_UKHD
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      627
    1. Alleinerziehende in Wohnprojekten

      • moni30
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      520
    1. Probleme mit dem Enkel 16

      • Gilfy
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      2,4k
      16
    3. Gilfy

    1. Mein mann und ich wissen nicht was wir tun sollen? 138

      • Mama123
    2. Antworten
      138
      Zugriffe
      150k
      138
    3. Mama123

    1. Elternumfrage zu Tür- und Angelgespräche in Kitas

      • Nora_Grossp
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      507
    1. Besuch Freizeitpark 3

      • asosking
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      724
      3
    3. Dani

    1. Wie damit umgehen??? 150

      • Gilfy
    2. Antworten
      150
      Zugriffe
      130k
      150
    3. Dani

    1. Kind (4J) möchte sich nichts beibringen lassen 1

      • Armin79
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      792
      1
    3. Dani

    1. Zähne putzen 6-Jähriger - Drama 3

      • Fronreute
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      882
      3
    3. Dani

    1. Schwierige frühpubertierende Tochter 8

      • Lauren24
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      2,1k
      8
    3. Lauren24

    1. Findet ihr das auch peinlich 4

      • Nils
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,3k
      4
    3. Nils

    1. Hallöchen 2

      • mamamitherz
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      532
      2
    3. Gilfy

    1. ständige Beschwerden aus der Schule 68

      • Single Parent
    2. Antworten
      68
      Zugriffe
      121k
      68
    3. Jule1979

    1. Bad-Feelings! :( 153

      • Dani
    2. Antworten
      153
      Zugriffe
      29k
      153
    3. Gilfy

    1. Suche nach studieninteressierten Eltern zum Thema Temperament des Kindes

      • AntoniaN
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      412
    1. Good Feelings :) 154

      • Dani
    2. Antworten
      154
      Zugriffe
      28k
      154
    3. Gilfy

    1. Achtung lange... 12 jähriges PuberTier 5

      • Grimmi
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      1,7k
      5
    3. Kim

    1. 18jährige Tochter mag uns nicht 4

      • Sara
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,5k
      4
    3. Dani

    1. Probleme mit dem Kindergarten 3

      • Chrstine
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,1k
      3
    3. Dani

    1. News auf Kindererziehung.com 134

      • Drachenherz
    2. Antworten
      134
      Zugriffe
      103k
      134
    3. DerPapa123

    1. Pfingsten 2

      • Gilfy
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      582
      2
    3. Dani

    1. Gesundheit... 3

      • Gilfy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,4k
      3
    3. Gilfy

    1. Alleinerziehend mit 3 Kindern - was an Werktagen und WE unternehmen 2

      • Tischkante
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      983
      2
    3. Gilfy

    1. Mein Sohn engagiert sich für eine gute Sache und wird dann festgenommen, kann ich dann trotzdem stolz sein ? 11

      • KlausSelber
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      2,3k
      11
    3. KlausSelber

    1. Sorgenkind 16+ 129

      • Miau
    2. Antworten
      129
      Zugriffe
      118k
      129
    3. Klara

    1. Wie viel Medienkonsum ist gesund? 6

      • Willi
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      1,7k
      6
    3. mamamitherz

    1. Sohn rutscht immer mehr ab 32

      • Ines
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      48k
      32
    3. Theresa

    1. Muss ich schlechtes Gewissen haben wenn meine Anzeige gegen meinen Sohn dazuführt dass er verhaftet wird ? 6

      • AnnikaSeil
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      2,8k
      6
    3. Dani

    1. Elternbefragung für Uni Abschlussarbeit

      • TanjaLeuphana
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      703
    1. Internet-Bekanntschaft; Flüchtlin mit Duldungs-Status , Ziel:Ehe zwecks Bleiberecht? 4

      • mutterhelga
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,6k
      4
    3. mutterhelga

    1. Unverschämt teuer 33

      • Gilfy
    2. Antworten
      33
      Zugriffe
      18k
      33
    3. Nordsee

    1. Schulbücher und Arbeitshefte 9

      • pusteblume
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,4k
      9
    3. AtV12

    1. Mein Sohn 14 macht was er will 34

      • RedMarry
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      29k
      34
    3. Reisender

    1. Braue dringend einen Rat....bin absolut hilflos.... 41

      • Reisender
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      50k
      41
    3. Fuchsmama

    1. Ständig zum Lehrergespräch 32

      • julchen
    2. Antworten
      32
      Zugriffe
      9,8k
      32
    3. Gilfy

    1. Suche nach studieninteressierten Eltern zum Thema Temperament Ihres Kindes

      • AntoniaN
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      530
    1. Hilfe, mein Sohn,17 macht was er will 2

      • bia73
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      4,6k
      2
    3. Dani

    1. 12 jährige, Pubertät, Lügen, Verheimlichen, 5

      • Yasemin_Blume
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      2,7k
      5
    3. Marmor

    1. Studentisches Forschungsprojekt zur Elternzeit

      • Forschung Elternzeit
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      434
    1. 1. Klasse wiederholen 7

      • Carla_bett
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      2k
      7
    3. Gilfy

    1. Respektlos, klauen und Lügen 34

      • Tamara
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      18k
      34
    3. Schoki

    1. Kinder tragen immer länger Windeln 28

      • Dreifachmama123
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      33k
      28
    3. kira

    1. Schulter... 9

      • Gilfy
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      1,3k
      9
    3. Gilfy

    1. Mutter-Tochter-Beziehung, soziale Abgrenzung, Ablehnung 9

      • Mika
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      2k
      9
    3. Marmor

    1. Internetfreundin 4

      • Hali
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      1,1k
      4
    3. Gilfy

    1. Am Rande der Verzweiflung 8

      • SanniSu
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      2k
      8
    3. Gilfy

    1. Bin gefangen zwischen den Stühlen 2

      • nordischewildnis
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      783
      2
    3. Dani

    1. Sohn 12 Jahre mit Schnuller erwischt 19

      • Maria1988
    2. Antworten
      19
      Zugriffe
      8,7k
      19
    3. Dani

    1. Junge Erwachsene Tochter, komme nicht an sie ran, suche dringend Rat 16

      • Zahnfee71
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      24k
      16
    3. Lulu 2015

    1. Vorpubertät - Situation eskaliert am Morgen 38

      • MutterVonElias
    2. Antworten
      38
      Zugriffe
      17k
      38
    3. Dani

    1. Kann er nicht oder will er nicht? 31

      • Evelyn
    2. Antworten
      31
      Zugriffe
      76k
      31
    3. Klara

    1. Was soll nur werden? 14

      • Peti
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      35k
      14
    3. Dani

    1. mein Sohn wünscht sich einen sehr kurzen Haarschnitt 22

      • Dalou
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      10k
      22
    3. Dalou

    1. Vergiftung durch Laugenbrezel? 26

      • Ali
    2. Antworten
      26
      Zugriffe
      76k
      26
    3. Klara

    1. Frohes Fest und schöne Feiertage :) 7

      • Dani
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1,4k
      7
    3. Gilfy

    1. Ich bin Erzieherin und meine Welt bricht gerade zusammen 54

      • Kitty
    2. Antworten
      54
      Zugriffe
      72k
      54
    3. Kitty

    1. Alleinerziehend möglich??? 43

      • MOMA16
    2. Antworten
      43
      Zugriffe
      82k
      43
    3. Klara

    1. 1 klasse wiederholen? 3

      • Andreas.Harald
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      12k
      3
    3. Dani

    1. Nach euch erkundigen 6

      • Gilfy
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      988
      6
    3. robertvincent

    1. Unterschiedliche Nachnamen 7

      • Gilfy
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      1,5k
      7
    3. Gilfy

    1. Sohn 14 verlässt das Zimmer kaum 9

      • angi
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      3,4k
      9
    3. Dani

    1. 7 Jährige hochbegabt bringt mich zur weißglut 22

      • Dino86
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      45k
      22
    3. Ghui

    1. Schuhe alleine anziehen mit 2 Jahren in KiTa 6

      • Sashimi
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      2k
      6
    3. Dani

    1. Magensäure im Stuhlgang? 2

      • MRaselowski
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      652
      2
    3. Dani

    1. Tochter ( bald 14 J. ) sitzt nur im Zimmer 9

      • Sszett
    2. Antworten
      9
      Zugriffe
      10k
      9
    3. Dani

    1. Wie ließt man den Test? 41

      • Gilfy
    2. Antworten
      41
      Zugriffe
      82k
      41
    3. Gilfy

    1. 12jähriger zeigt Verhaltensstörung wegen fehlender Mutterliebe 22

      • ElisaC
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      7,1k
      22
    3. Gilfy

    1. Lehrer beklagen sich über Eltern 28

      • Klara
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      50k
      28
    3. Klara

    1. Teuer, wie macht ihr das... 30

      • Gilfy
    2. Antworten
      30
      Zugriffe
      9,1k
      30
    3. Gilfy

    1. 20€ , ist das Gerecht? 10

      • Gilfy
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      2,1k
      10
    3. Gilfy

    1. Pubertät mit 18 ? 16

      • Aka
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      4,2k
      16
    3. Dani

    1. Tochter 14 verschlossen, einziger FREUND ist ihr Handy 8

      • Susu
    2. Antworten
      8
      Zugriffe
      8,8k
      8
    3. Doris

    1. Hallöchen 2

      • Grimmi
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      614
      2
    3. Gilfy

    1. Ich bin eine schlechte Mutter 28

      • Finchen
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      13k
      28
    3. Gilfy

    1. Wie bekomme ich mein Speck runter in kurzer Zeit? 11

      • Lumaraa84
    2. Antworten
      11
      Zugriffe
      30k
      11
    3. Johanna2

    1. Wie handhabt ihr das ständige rauswachsen aus der Kleidung? 2

      • tim141
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      942
      2
    3. Gilfy

    1. Frau droht Kinder mit der Polizei abzuholen 17

      • Benluca1006
    2. Antworten
      17
      Zugriffe
      38k
      17
    3. Dani

    1. Motivation gesucht 21

      • Dani
    2. Antworten
      21
      Zugriffe
      28k
      21
    3. Dani

    1. Tochter (14) haut immer wieder nachts ab 12

      • morfus
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      13k
      12
    3. Wachsamer

    1. 12jähriger zeigt Verhaltensstörung wegen fehlender Mutterliebe 10

      • ElisaC
    2. Antworten
      10
      Zugriffe
      4,8k
      10
    3. ElisaC

    1. Hilfe, mein Kind schmiert mit Kot :( 14

      • vajudomi
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      89k
      14
    3. Dani

    1. 16-Jähriger ist immer Montags krank 3

      • Rober4711
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      1,3k
      3
    3. Dani

    1. Bei Freunden übernachten 5

      • Meibeere7
    2. Antworten
      5
      Zugriffe
      4k
      5
    3. Meibeere7

    1. Tochter hat narzisstischsten Freund 4

      • Lucia
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      2k
      4
    3. Lucia

    1. Freizeitaktivtäten im Grundschulalter- Studie

      • Ackermann.2024
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      624
    1. Mein Sohn is 8 Jahre und Aggressiv 24

      • Shaky26
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      107k
      24
    3. Isi

    1. Meine 10 jährige Tochter findet keine Freunde 14

      • Mopiro
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      48k
      14
    3. Funckelkatze

    1. Schwägerin grenzt mich aus 16

      • Annike
    2. Antworten
      16
      Zugriffe
      59k
      16
    3. jungemama95

    1. Massive Probleme mit 16-Jährigem wegen mangelnder Körperpflege 14

      • Mia25
    2. Antworten
      14
      Zugriffe
      20k
      14
    3. Dani

    1. strampelt/ treten beim wickeln 25

      • Anna92
    2. Antworten
      25
      Zugriffe
      6,9k
      25
    3. Drachenherz