Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 441.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zu wenig Sonderschulen

    Dani - - Grundschule

    Beitrag

    Zitat von minh14: „Ich fände es besser, wenn es auf allen Schulen Klassen für normalbegabte Kinder gäbe und Klassen für Kinder, die eben etwas länger brauchen. “ Das fände ich wiederum ganz schrecklich. Das ist dann quasi "die Sonderschule in der Regelschule". Entweder ein entsprechendes Sonderschulwesen (dann als eigenständige Schulen) oder eine entsprechende Inklusion (dazu bräuchte es passende Konzepte und VOR ALLEM finanzielle Mittel - etwas, das leider weder Deutschland noch Österreich in e…

  • Schweigsamer Admin

    Dani - - Forum

    Beitrag

    Zitat von minh14: „Wieso sollte ich darüber nachdenken? Du sagst es doch selbst. Ich bin Autistin. Ich wurde definiert keine Emotionen zu haben. Wieso sollte ich mich dann überhaupt noch darum kümmern, wenn die Gesellschaft bereits festgelegt hat, dass ich keine Emotionen haben kann. “ Wie kommst du denn darauf? Das finde ich (gerade für eine Betroffene) recht starken Tobak und fast (selbst?)-diskriminierend. Mir ist keine Definition einer A.-Spektrum-Störung bekannt, die das "Fehlen von Emotion…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Zitat von minh14: „Der Anfahrtsweg ist nur versicherungsrechtlich relevant. Mit der Arbeitszeit hat er nichts zu tun. Ansonsten müssten Arbeitnehmer und Arbeitgeber den Arbeitsweg im Vertrag festlegen. “ Es ging um den Kontext, dass in Familien - coronabedingt - der Rhythmus durcheinander gerät, nicht um versicherungsrechtliche Grundlagen. --> Wenn man sich morgens (als Elternteil) den Anfahrtsweg (können v.a. bei Pendlern ja schon mal 1, 2 Stunden sein) spart und dann vielleicht zusätzlich sein…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Hallo! In dem Fall ist es ja so, dass der Unterricht nicht mehr in den Schulen stattfindet, sondern zuhause. Das erschwert die Struktur doch um einiges. In meinem Umfeld bekomme ich das schon so mit, dass der Rhythmus eigentlich bei nahezu allen Kindern etwas durcheinander ist. Es ist durchaus ein bisschen wie "Urlaubs-Feeling". Vor allem, weil das Arbeitspensum, das zuhause erarbeitet werden muss, ja auch schaffbar ist, wenn man nicht Punkt 8 Uhr damit beginnt, sondern später. (Im Prinzip ist e…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Das ist fein, dass ihr den Schulanfängern noch einen entsprechenden Abschluss bescheren könnt!

  • Schweigsamer Admin

    Dani - - Forum

    Beitrag

    Ja, stimmt. Eine Quelle sollte man immer kritisch prüfen - egal, welches Medium.

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    @ Kitty: Aus deiner Position heraus ist das bestimmt auch sehr aufregend und fordernd. Im Prinzip hältst du die Zügel für euren Standort in der Hand, oder? Das heißt, Umsetzung der Verordnung, Reaktion bei Verdachtsfall etc., liegt alles in deiner Verantwortung/Entscheidung? (Da hast du momentan wohl alle Hände voll zu tun?) @ Gilfy: Stimmt, dein "Kleiner" ist ja schon ein Großer! Bei uns ist es in einem Fall recht entspannt (fast 10, der kommt alleine im Zweifelsfall auch ganz gut zurecht), im …

  • Schweigsamer Admin

    Dani - - Forum

    Beitrag

    Zitat von minh14: „Grund: Jeder kann Admin sein. Sowohl der freundliche Nachbar von nebenan als auch ein hochgebilderter Professor. Leider aber auch Menschen, wie Reichsbürger, Nazis und sonstige Randgruppen, die nicht gut für uns alle sind (Nein, ich möchte unseren Admin nicht dazu zählen.). “ Das ist (ganz unabhängig von der "Admin-Frage" bitteschön) generell großes und spannendes Thema des "neuen" Mediums Internet, wie ich finde. Zwischen Anonymität und "Scheinrealitäten" ist alles möglich. D…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Ich persönlich finde die fehlende Planbarkeit schwierig... Schließlich muss man seinen eigenen Beruf ja auch noch irgendwo unterbringen... Hm, bei uns sind alle Klassenfahrten abgesagt worden. Meine Kinder wären jetzt *eigentlich* auf Projektwoche. Aber wenigstens hatten wir noch keine Auslagen!

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Oh, das klingt kompliziert... Wie geht es euch mit der Aussicht auf "nur" einen Schultag? Besser als nichts oder "hätten sie sich gleich schenken können"?

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Ah, fein! Da geht ja was weiter bei euch... Wie lange dauert denn das Schuljahr?

  • Ja, nicht wegzuschauen ist eine sehr positive Eigenschaft!

  • Ich hoffe in jedem Fall, dass dem Sohn der Cousine bestmöglich geholfen wird - egal, worin das Problem ursächlich besteht! Das ist ja das Wichtigste. Dass Kindern, die sich nicht selbst helfen können, geholfen wird. Mal sehen, wie es in dem Fall weitergeht!

  • @ In seinem Tempo lernen: Wenn jemand aufgrund einer Beeinträchtigung (welcher Art auch immer) nicht fähig ist, mit dem Altersdurchschnitt Schritt zu halten, ist das überhaupt nicht überzogen. Wieso auch? Und ich habe ja geschrieben "trotz Therapien" (!). Dass bei jeglicher Form der Entwicklungsverzögerung Therapie schlichtweg angezeigt ist, steht für mich außer Frage. Nur: Therapie bedeutet nicht zwangsläufig, dass jemand "schulfähig" (was auch immer man darunter versteht) im engeren Sinne gema…

  • Also okay, du weißt gar nicht, ob nicht eventuell ohnehin eine Therapie stattfindet? Womöglich ist der Junge nach dem Umzug weiterhin therapeutisch versorgt worden? Das klingt schon erfreulicher... Das ist halt immer das Problem beim "Hörensagen". Was sind die tatsächlichen Fakten? Eventuell gab es ja eine Abklärung und der Bub ist versorgt? Eventuell erlernt er das Sprechen und Reinwerden trotz Therapien nicht beziehungsweise in seinem Tempo? Vielleicht liegen Verzögerungen vor, über die im erw…

  • (Solltest du aber tatsächlich Meldung machen, würde ich dir raten, das für dich zu behalten. Die Info, dass du das warst, ist völlig unerheblich für den Prozess und würde familiär *garantiert* für böses Blut sorgen)

  • Achja, weil du schreibst, du möchtest nichts in die Wege leiten, bei dem du über die Konsequenzen nichts weißt: Das weißt du bei einer Meldung ans Jugendamt nie (also die Konsequenzen), weil alle weiteren Schritte ja bereits Prozess/Entscheidung des Amts sind. Dein Part als "besorgter Bürger" ist quasi mit der Meldung erledigt. Das muss einem bei einer Meldung ans Amt bewusst sein. Eine Meldung deinerseits führt dazu, dass der Fall geprüft wird. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Alles weitere…

  • Hallo! Dass Kinder bis zu einem gewissen Stichtag kein Schreiben für die Schuleinschreibung erhalten, ist kein "Irrtum". Kinder nach diesem Geburtsdatum sind "Kann-Kinder". Sie müssen nicht eingeschult werden, können aber. Grundsätzlich fallen sie vom Gesetz her ins nächste Schuljahr. --- In deinem Fall würde ich persönlich zunächst versuchen, über jemanden, der tatsächlich mit dem Kind in Kontakt steht, zu agieren. Dann agierst du ja auch! Ich finde es nicht ganz ausgewogen, wenn tatsächlich gl…

  • Hallo! Es geht doch um den Jungen. Und der hat aktuell ja noch gar keine Diagnose, oder? Ob und welche Diagnose da im Raum stehen könnte, ist im Rahmen einer Diagnostik abzuklären. Dafür sind die Eltern zuständig. Schaffen sie das selbst nicht, müssen entsprechende Hilfsangebote (am besten über das Amt für Jugend und Familie, da professionell) in Gang gesetzt werden. Nachdem der Junge viel bei seiner Oma (also deiner Tante?) sein dürfte, wäre das eventuell eine Möglichkeit, dass entsprechende Ko…