Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 51.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • guten morgen, so nun beginnen die befürchteten Probleme wieder. Leider. Haben heute nacht vor angst, dass er verschwindet sogar die haustür abgeschlossen. Und ich habe kaum schlafen können. Mein mann war sogar heute Nacht im Wohnzimmer und hat fern gesehen aus lauter Sorge. Er hat sich die und nächste Woche frei genommen, um mit da zu sein. Sein Chef ist wirklich nachsichtig zum Glück. Er weigert sich das Medikament zu nehmen. Eigentlich soll er sie jeden Morgen einnehmen. Habe eben nochmals ver…

  • guten Abend liebe dani vielen Dank für ihren lieben Zuspruch. So der Tag ist langsam zu Ende und war doch wahnsinnig anstrengend. Unsere kleine Maus war heute sehr quengelig und unruhig. Mein Sohn hatte vorhin gefragt ob er denn seinen "kumpel" besuchen könne.. er wollte doch tatsächlich zu den jungen, von dem er Drogen bekommen hatte. Ich bin fast aus allen Wolken gefallen, als er fragte. Hat er denn keine anderen Sorgen? Das gefällt mir überhaupt nicht. Ich bin aber ruhig geblieben und sagte i…

  • Hallo dani, Puh morgen ist der Tag der Entlassung. Morgen gegen mittag werden mein und ich zu ihn fahren.. bin ehrlich gesagt sehr nervös und mache mir viel Gedanken wie es denn dann zuhause wird. Gleichzeitg habe ich sehr Angst und bin verunsichert, ob alles "laufen" wird so wie es ausgemacht, besprochen wurde und geplant ist.. Waren am Wochenende bei ihm und haben mit ihm die Tage verbracht, auch unsere Tochter haben wir mitgenommen. Begeisterung sieht bei ihm anders aus. Er sehr verhalten und…

  • Hallo und schönen Sonntag Ihnen, Ich war die letzten beiden Tage wie üblich bei meinem Sohn in der Klinik. Dort habe ich mit ihm auch gesprochen bezüglich ihrer Fragen.. Er meinte er will endlich aus der Klinik. Er will wieder in die Schule, seine Freunde sehen und das alles endlich abschließen. Er will auch nie wieder was von dem ganzen "mist" hören und sehen. Das heißt er will nicht die Therapie danach weiter machen. Ich weiß, dass es dank seiner Aussagen ein sehr steiniger und anstendener weg…

  • guten Abend, Ich weiß es absolut nicht. Ich kann meinen Sohn momentan schwer einschätzen, da er sehr wütend und enttäuscht von mir ist. Ich hoffe nicht dass er sich weigert mit nach Hause zu gehen. Soweit kurzes Feedback

  • Hallo liebe dani, Nun dies sah mein Ex Mann leider nicht so. Mein Sohn wird wieder zu mir nach Hause kommen. So ist der Stand der Dinge momentan. Auch das Jugendamt ist der selben Empfehlung! Haben auch mit ihm darüber gesprochen. Jetzt heißt es allerdings nochmals abwarten bis zum 26. Bis dato soll die Entlassung angepeilt werden. Falls mein Sohn sich jetzt nicht dagegen sträubt und in einem betreutem wohnen will. Gruß Marina

  • guten Abend liebe dani, Mir geht es jetzt wieder soweit ganz gut. Die letzten zwei Wochen waren für mich sehr anstrengend und nervenaufreibend. Ich hatte ein riesen Theater mit meinem Ex Mann gehabt. Er hat uns großen Stress gemacht, weil er diese "auflagen" vom Jugendamt bekommen hatte, was den Umzug unseres gemeinsamen Sohnes betrifft. Ich mein es war zu erwarten, dass er terror deswegen machen würde. Mein Sohn ist ebenfalls sehr wütend auf mich und macht mir Vorwürfe was ich mich denn in sein…

  • Hallo liebe dani, er soll jetzt sertralin bekommen. Beginn ist allerdings erst in zwei Wochen. Solang soll es wohl dauern bis das andere voll abgesetzt ist. Hinzu werden sie, wenn nötig, noch etwas beruhigendes bei Bedarf geben. Da dieses Sertralin wohl erst extrem antriebsteigernd sei und anschließend erst die gewünschte stimmungsaufhellung bringen soll. Hört sich für mich erstmal besser an als was er jetzt bekommt. Jetzt bleibt dann nur zu hoffen, dass die Nebenwirkungen nicht zu stark sind un…

  • Hallo liebe dani, eine anstrengende Woche ist nun wieder vorrüber. Also das Jugendamt hat sich unseren Sachverhalt nochmals genauer angesehen und jetzt ist seit Donnerstag erwirkt worden, dass mein Sohn ein anderes Medikament bekommen soll. Allerdings dauert dies jetzt etwas bis das umgestellt werden kann, wegen dem anderen erst ausschleichen und das neue einführen.. dies bezüglich wurde ich darüber aufgeklärt, dass es hierbei ebenfalls anfänglich zu Nebenwirkungen kommt. Mir wurde nahe gelegt m…

  • guten Abend liebe dani, Danke für ihre lieben Worte, dass tut gut zu hören. Wo ich gerade von allen Seiten nur zu hören bekomm was ich denn für eine böse Frau sei und ja alles nur noch schlimmer mach als es sei. Ich habe zum Glück meinen Mann an meiner Seite der mich so gut es geht unterstützt und zu mir hält. Auch habe ich die Beratungsstelle und meine Selbsthilfegruppe hinter mir, worüber ich sehr dankbar bin. Ohne diesen Menschen würde ich schon verzweilfen und aufgeben. Am schlimmsten sind f…

  • Guten Abend liebe dani, heute war ich wieder in der Selbsthilfegruppe, deshalb möchte ich mich vorab bei ihnen entschuldigen, dass ich ihnen erst jetzt zurück schreibe. Ich habe noch abwarten wollen was andere für Erfahrungen gemacht haben und mich ausgetauscht. Ehrlich gesagt hat mich das jetzt nicht im geringsten beruhigt, sondern nur noch mehr schockiert und ich will jetzt meinen Sohn so schnell wie möglich dort rausholen. Kurz um ihre Frage zu beantworten. Mein Sohn bekommt dort Fluoxetin un…

  • Hallo und erstmal ihnen auch ein noch etwas verspätetes gutes neues Jahr. Also um kurz zurück zu blicken. Nun Weihnachten haben wir meinen Sohn gemeinsam am Nachmittag abgeholt. Bis dato schien alles normal zu laufen. Auch der Abend war ruhig und normal. Leider trügte der schöne Schein, denn mein Herr Sohn meinte irgendwann wohl, in mitten der nacht, wenn alle schliefen wegzulaufen. Am Morgen war das böse Erwachen, denn er war nicht mehr da. Also riefen wir bedauerlicherlicherweise die Polizei a…

  • danke für ihre kraftgebenden und ehrlichen Worte. Wir werden sehen, wie es weiter geht und hoffe; dass sich alles fügen wird. Ich versuche weiterhin, alles zu tun, damit er wieder auf die richtige bahn kommt und weiterhin für ihn da sein und ihn den Rücken stärken. Liebe Grüße Marina

  • Hallo liebe dani, Endlich gibt es meinerseits gute Nachrichten zu verkünden. Ich war bis eben bei meinem Sohn in der Klinik. Er hatte sich endlich öffenen können und erzählt was los sei. Ich habe lange mit der zuständigen Leitung gesprochen und anschließend durfte ich für eine halbe Stunde zu meinem Sohn. Er war völlig in Tränen ausgebrochen und hatte sich entschuldigt, dass er so viel mist gemacht hatte. Im nächsten moment war er sehr aufgebracht und wütend weil er jetzt hier drin ist und ich s…

  • guten Tag liebe dani, wir waren eben bei meinem Sohn, weil wir angerufen worden sind nochmals ein paar Klamotten und persönliche Dinge -die mein sohn braucht/möchte - vorbeibringen sollten. Dies war auch zugleich heute der erste Besuch, den wir machen durften. Meinen Sohn haben wir allerdings nicht besuchen dürfen, weil er momentan Abstand von allen bekommen soll. Wir sollten uns noch etwas gedulden. Uns wurde auf Nachfrage, wie es denn meinen Sohn überhaupt ginge mitgeteilt, dass es ihm aktuell…

  • Hallo liebe dani, Danke für ihre Nachfrage und entschuldigen sie bitte, dass ich nicht dazu gekommen bin, mich zu melden. Jetzt habe ich etwas Luft und habe gerade gesehen, dass sie mir erneut geschrieben haben. Also erstmal war die vergangene restliche Woche ganz ruhig gewesen. Mein Sohn ist zu seinen sozialstunden gegangen und war nachts bei den Bruder meines Mannes. Soweit. Habe auch meinem Sohn per Nachricht wissen lassen, dass ich es schön finde und ich stolz bin, dass er sich momentan an d…

  • Hallo liebe dani, Ja da haben sie recht und bin dankbar dass es solche Gruppen gibt für betroffene Eltern. Naja eine vernünftige Basis gibt es nicht. Ich erreiche ihn momentan kaum. Er wirft mir vor, dass ich ihn in alles ja reinreite. Hätte ich ihn einfach in Ruhe gelassen, wäre alles nicht so eskaliert. Entschuldigen sie bitte, aber ich kann meinen Sohn so nicht zustimmen, was ich ihm auch klar gesagt hatte. Er hält sich nicht an die Regeln und somit mussten konzequenzen gezogen werden, zumal …

  • Guten Abend, Entschuldigen sie bitte, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Also vorab gehe ich inzwischen zwei mal die Woche zu einer Selbsthilfe Gruppe. Das hilft mir wirklich sehr. Vor allem zu wissen, dass es anderen ähnlich mit ihren Sprösslingen geht. Auch geben sie mir hilfreiche Ratschläge und Tipps wie ich am besten weiter aggire. Auch die drogenbetratung ist ein wichtiger anlaufpunkt für uns geworden. Neues gibt es soweit, dass mein Sohn jetzt seit Dienstag bis Weihnachten suspendiert…

  • Ja es war den Umständen entsprechend schön die familie da gehabt zu haben. Wäre schöner gewesen wenn mein sohn auch bei uns gewesen wäre statt in seinem Zimmer aber naja. Hauptthema war leider mein Sohnemann. Wir versuchen so gut es geht auf ihn einzuwirken, notfalls eben mit diesen harten Mitteln, was das schulschwänzen und das Gesetz betrifft. Damit er über sein Verhalten mal zum Nachdenken kommt. Kurz noch zu gestern: habe oh Wunder eine Nachricht kurz nach neun von meinem sohn erhalten dass …

  • guten Abend, jetzt sind endlich seit einer Stunde die letzten "Gäste" auch nach Hause. Ich habe gestern Abend noch meinem Sohn gesagt dass ich die verwandschaft eingeladen habe, wenn es für ihn ok wäre. Ihm war es egal sagte er. Kurz zu ihre fragen: Ja genau dies hatte ich getan. Ich bin ihm aus dem weg gegangen bis er sich beruhigt hatte. Ja bei uns gibt es Bußgeld. Wir Eltern müssen zum Glück keine Strafe zahlen da wir mit dem Jugendamt kooperieren. Sonst kämen Gelder über 1000,- Strafe auf un…