Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 40.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich glaube, vieles machen Eltern instinktiv um ihren Kinder die Mathematik näher zu bringen. Wobei ich 15 Minuten als zu wenig ansehe. Sehr gut zum Lernen geeignet finde ich diverses Montessori-Material, um den Kindern Mathe wirklich be- greiflich zu machen.

  • Ich trage fast ausschließlich Second-Hand-Kleidung. Praktisch finde ich es, dass die Chemikalien dann schon weitestgehend herausgewaschen wurden. Superbillige Marken boykottiere ich grundsätzlich - und auch einige noblere Firmen, die für miese Arbeitsbedingungen für die Hersteller verantwortlich sind.

  • Grundsätzliches zur Realschule

    Johanna2 - - Schullaufbahn

    Beitrag

    Und nun stellen immer mehr Realschulen ihren Betrieb ein.... Mich wundert, welche Kinder es heute noch auf das Gymnasium schaffen. In meiner Schulzeit waren es ca. vierzehn Prozent, denen diese Schule offen stand. Die Zahl hat sich mehr als vervierfacht! Mir kommt es so vor, als würde das Leistungsniveau kontinuierlich gesenkt werden. Ich finde es erschreckend, dass die Rechtschreibung kaum noch relevant für die Deutschnote ist Und wenn eine Realschülerin der zehnten Klasse den Rechner zückt, um…

  • Ja, ein lautes "Schluss" oder "Auseinander - sofort!" wirkt in der Regel am besten. Da kann man auch von der Polizei lernen: Kein Polizist würde sagen: "Bitte nehmen Sie die Hände hoch!", oder "Lassen Sie bitte die Waffe fallen!". Es sollte eine unangenehme Konsequenz erfolgen, wenn die sich Prügelnden sich darüber hinwegsetzen. Was in der Regel selten passiert. Sinnvoll ist es sofort die Eltern zu verständigen, damit sie das Kind abholen. Das Kind muss sich etwas zur Wiedergutmachung überlegen,…

  • Ich glaube, dass die Belastung für Kinder immer größer wird. Krippen haben teilweise von 6:00 bis 18:00 Uhr geöffnet (was kurioserweise als familienfreundlich bezeichnet wird!) Der Kindergarten steht der Krippe nichts nach. Aktuell ist es unter anderem dem Personalmangel geschuldet, dass sich die 24-Stunden-Kindergärten noch nicht etabliert haben. Es gibt viele Gesamtschulen, mit Unterricht bis in den späten Nachmittag. Oder die Kinder besuchen einen Hort, bzw. OGS. Es bleibt kaum Zeit zum selbs…

  • Beim Alter schummeln...

    Johanna2 - - Kindergarten

    Beitrag

    Nein, ich finde Schummeln nicht in Ordnung. Wenn Eltern ihrem Kind einbläuen, an der Thermenkasse zu antworten, es sei fünf Jahre alt - dann ist es unschwer zu erraten, was das Kind später an der Kinokasse sagt, wenn der Film erst ab sechzehn ist...

  • Ich lese hier (und auch anderswo) immer wieder von dekorativ ausgestochenen Brotscheiben. Mich würde interessieren: Esst ihr die Reste? Ich hätte keinen Appetit auf ein zerlöchertes Restebrot...

  • Zitat von Gilfy: „Kinder mit einer Hochbegabung zeigen sehr oft ein auffälliges Verhalten wenn sie unterfordert sind. Sie sind gleich altigen Kinder weiter vorraus, können mit ihnen nur selten was anfangen weil diese ihm langweilen. Bei älteren Kindern sieht es anders aus, weil diese weiter sind vom Verhalten, Interessen, Sprachgewandtheit und vieles mehr. HB Kinder sind auch Kinder und können ihre Probleme und Sorgen genauso wenig in Worte fassen wie nicht HB Kinder und sprechen auch genauso we…

  • Ich halte es nach dem, was die TE schreibt für gut möglich. Aber selbstverständlich kann die Ursache für das auffällige Verhalten des Kindes auch andere Ursachen haben.

  • Zitat von Gilfy: „Eine Schulbegleitung wird auch keine große Hilfe sein, da diese Leute meistens nicht auf diesem Gebiet geschult sind. Das sind ganz normale Leute, die so gut wie keine Erfahrungen haben . Zudem bekommt man sowas auch erst dann, wenn die Schule alles probiert hat, was ihr zur Verfügung steht. “ Da haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich war lange Zeit in der Schulbegleitung tätig - mit pädagogischer Ausbildung und Berufserfahrung. Die Diagnose AD(H)S (wenn sie dann s…

  • Mutterschaft 40+

    Johanna2 - - Schwangerschaft

    Beitrag

    Generell.

  • Im Bezug auf die Fälle die erblich bedingt auftreten, nützt die Impfung aber doch gar nichts?

  • Mutterschaft 40+

    Johanna2 - - Schwangerschaft

    Beitrag

    Ich finde, dass sollte jeder für sich entscheiden. Allerdings finde ich es verantwortungslos, wenn Gynäkologen oder andere Mediziner den Körper einer Frau dahingehend manipulieren, dass es ihr überhaupt möglich ist schwanger zu werden.

  • Ich bin zwar keine grundsätzliche Impfgegnerin, aber gerade diese Impfung ist heftig umstritten. Nach Nutzen-Risiko-Abwägung würde ich mich dagegen entscheiden.

  • Hallo! Ich finde es nicht gut, dass einerseits immer wieder von "meinem Kind" die Rede ist, andererseits aber auch Großeltern und Tanten angesprochen werden. Viele Fragen passen so nicht. Schade.

  • Leichtsinn beim Schwimmen :(

    Johanna2 - - Kindergarten

    Beitrag

    An der Ostsee aufgewachsen, haben meine Eltern viel Wert darauf gelegt, dass ich ordentlich schwimmen lerne. Silber war Minimum. Ich bin oft erstaunt, wenn ich sehe, dass die Kassiererin im Schwimmbad Kinder abweisen muss: Da tauchen manchmal Achtjährige mit der dreijährigen Schwester auf und begehren Einlass!!! Wo sind die Eltern! (Sie werden natürlich nicht eingelassen). Oder wenn Fünfjährige am Strand aufgefordert werden, nur im flachen Wasser alleine zu spielen - und die Eltern sich zum sonn…

  • Konsumwahn beim 5 jährigen?

    Johanna2 - - Kindergarten

    Beitrag

    Ich würde die Spardose mit "Kleingeld" auch noch abschaffen. Damit er wirklich lernt, mit seinem Taschengeldbetrag auszukommen.

  • Zahnfee? Ist das Quatsch?

    Johanna2 - - Vorstellung

    Beitrag

    Mit der Münze unter dem Kissen wäre ich einverstanden. Allerdings verderben manche Eltern die Preise, bekommen doch manche Kinder von der Zahnfee jede Menge teures Plastikspielzeug....

  • Kann man Autismus heilen?

    Johanna2 - - Behinderungen

    Beitrag

    Hallo Mutti1980, Autismus kann man leider nicht heilen. Es handelt sich auch um keine Erkrankung, sondern um eine tiefgreifende Entwicklungsstörung. Sinnvoll fände ich es, wenn die Erzieherinnen die Kinder in der Gruppe über Autismus informieren würden. Es gibt kindgerechtes Material dazu. Für Autisten sind Veränderungen in ihrem Alltag oft nur schwer zu ertragen. Es ist anzunehmen, dass die Situation im Kiga sich durchaus verbessern wird, wenn das Kind "angekommen" ist. Gibt es große Probleme, …

  • ADHS

    Johanna2 - - ADS und AHDS

    Beitrag

    Gegen Fortbildungskurse generell habe ich nichts einzuwenden. Allerdings würde diesen theoretischen Wissenserwerb nicht überbewerten. Mir wären klare Formulierungen wichtiger als Firlefanz. Wie z.B. Zertifikate. Oder kann eine Mutter die am Ende des Kurses ein Zertifikat bekommt besser mit ihrem Kind umgehen als ein unzertifizierte?