Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Kalama, Die Tochter ist inzwischen 50 Jahre, die Kinder der Junge 18 und die Tochter 15. Alle Anträge auf Unterstützung, weil der Vater zu wenig zahlt sind unnütz. Die Angehörigen sind verpflichtet, die Tochter bei Engpässen zu unterstützen. Gruß PaJoBe

  • Danke Gilfy und Manuela, Die Tochter arbeitet etwas über Mindestlohn, würde sich bei Hartz4 vielleicht besser stehen. Sie wohnt weiterhin in unsere Wohnung, 380 km von uns entfernt, für die sie uns seit der Scheidung die abgemilderte Miete definitiv nicht mehr zahlen kann. Beantragt wurde z.B. eine Beihilfe (max. 450 € nach Bedürftigkeitsgrad) für ein von der Schule vorgeschriebenes Praktikum in London, welches für Übernachtung und Flug allein 870 € kostet. Absagegrund Verplichtung der Angehörig…

  • Ich bin Vater einer alleinerziehenden Tochter mit 2 begabten Kindern. Bei der Beantragung von Erziehungshilfen, sei es für Stipendien, BaföG oder Auslandspraktika für die Kinder bekamen wir nach höchst aufwendigen Vorleistungen jeweils ein abschlägiges Ergebnis mit sehr unterschiedlichen Begründungen. Obwohl unsere Tochter ohne unsere Hilfe nicht auskommen kann, wurde anhand der einzureichenden Anträge und Unterlagen in allen Fällen keine Bedürftigkeit anerkannt. Begründung Fall 1: der verantwor…