Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 671.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Social Media - ab wann?

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Das kann eh sein, dass ich dann mit entsprechendem Alter/Interesse Kompromisse eingehen werden muss! Bisher ist es zum Glück kein Thema. Mein Sohn ist aktuell noch überhaupt nicht interessiert und meine Tochter hätte entsprechende technische Möglichkeiten (v.a. Handy) noch gar nicht. Ich finde das sehr großartig, dass ihr bei Luca da genau hinschaut und präventiv arbeitet. Das ist leider viel zu selten der Fall. Ich war dazu schon ab und zu im Austausch mit entsprechenden Initiativen zur Cyber-S…

  • Social Media - ab wann?

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Das ist für meine Kinder (10 und 9) zum Glück noch gar nicht interessant... Vor einem Alter von 14 Jahren würde ich dem ziemlich sicher nicht zustimmen. Gerade in Sozialen Medien wird wirklich viel Schindluder getrieben. Hier vorausschauend/reflektiert zu agieren ist sogar für viele Erwachsene schwierig, Kindern bis zu einem gewissen Alter mMn kaum möglich. Kinder sind einfach sehr leicht zu manipulieren (überraschend leicht sogar), das kann ziemlich schief gehen...

  • Mehr Medien(zeit) während Corona?

    Dani - - Grundschule

    Beitrag

    Bei meinen Kindern hat sich die Medienzeit nicht sehr verändert... Wir sind grundsätzlich eher ein wenig medienkritischer eingestellt, vor allem, was unreflektierten Gebrauch angeht. Daher ist das Thema bei uns generell nicht so präsent... Allerdings ist "Medienzeit" in der dunklen/kalten Jahreszeit generell präsenter als im Frühjahr/Sommer. Also momentan schauen wir schon öfter mal eine Doku oder einen Film. Konsolen, Tablet o.ä. ist nicht vorhanden.

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Alles Gute für ihn (und dich)!

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Zum Glück wieder zuhause!!! Wie geht es ihm psychisch?

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Er ist zusammengeschlagen worden?! Was ist passiert? Der Arme! Ihr Armen! Verdammt... Ich möchte mir das nicht einmal vorstellen und lasse virtuell viel Kraft da... Und gute, gute Besserung an Luca!!! --- (Bei uns sind die KH-Regelungen auch sehr streng. Ich habe die letzten Monate beruflich viele Begleitungen ins KH machen müssen und es war sogar als offizielle Betreuungsperson oft ein Krampf. Es tut mir sehr leid, dass ihr jetzt zusätzlich diese erschwerten Bedingungen habt. Ist absehbar, wann…

  • Das klingt gut! Ich wünsche dir alles Gute für die Therapie. Es tut gut, "alte Themen" aufzuarbeiten!

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Ich persönlich finde die gemeinsame Zeit daheim auch ein wenig schwierig, wenn Alternativen außerhalb fehlen. Das macht ein bisschen unrund... Wir sehen Filme/Dokus, spielen und lesen relativ viel. Aber irgendwann wird einem das auch zu viel, die Abwechslung ist wenig gegeben! --- Das mit dem Dekorieren ist schön! Ich bin recht wenig in Weihnachtsstimmung, weil es bei uns jetzt über viele Wochen wirklich unnatürlich warm war (um die 15 Grad). Nun ist es erstmals richtig kalt geworden, hoffentlic…

  • Nun ja, die müssen ja auch nicht mit ihm zusammenleben! Tatsächlich ist man in unseren Breiten etwas zu höflich, so etwas direkt anzusprechen... Dabei fallen mir in meinem Umfeld (Arbeit etc.) durchaus auch Menschen ein, die nicht immer so prickelnd riechen. Ansprechen würde ich es nur in einem Näheverhältnis... --> Dreh die Argumentation um: Dein Sohn hat Glück, dass es da jemanden gibt, der ihn mit solchen Dingen konfrontiert und ihn vor Getuschel und Ausgrenzen bewahren möchte! Auch unabhängi…

  • Hallo! Dass das Übernachten erst einmal reduziert wird, finde ich ganz gut. Das ist nämlich durchaus eine komische Situation, wenn der Junge mehrmals in der Nacht klopfen kommt etc. So kann man das ganz gut entspannen... Dass der Kontakt jetzt generell so "auf Eis" liegt, finde ich persönlich schade (für dich, sie und den Jungen). Nachdem das aber von beiden Seiten sehr nach "Verliebt-sein" klingt, wird das eventuell gar nicht so lange andauern! Ich verstehe den Gedankengang (erst klar Schiff ma…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Ja, es ist eine ganz schwere Dynamik. Auf der einen Seite die medizinische Not aufgrund der Erkrankung/Pandemie, auf der anderen Seite wirtschaftliche Folgen und dazwischen langfristige psychische Folgen für Jung und Alt! Damit geht es irgendwie niemandem mehr gut! Mein Sohn muss nun auch den ganzen Schultag (ist aktuell von 8 bis 14 Uhr) Maske tragen. Ich muss dies im Dienst auch sehr viel, oftmals über Stunden. Man merkt die Auswirkungen schon deutlich --> Müdigkeit/Kopfschmerzen... Dass "alle…

  • Hallo! Naja, was ziemlich sicher in (näherer oder fernerer) Zukunft helfen wird, ist näherer Kontakt mit einer potentiellen Partnerin/Partner. Da wird das mit der Hygiene wahrscheinlich von selbst wichtig! Bis dahin würde ich aber auf einen Kompromiss bestehen. Zusammenleben bedeutet, dass sich jeder halbwegs wohlfühlt. Wenn einer ungepflegt ist/stinkt, ist das wohl nicht gegeben. Nachdem ihr anscheinend gut miteinander sprechen könnt, würde ich das als Ressource nutzen. In einem "guten Moment" …

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Danke der Nachfrage! Ich sag mal so: Wir sind sicher privilegiert (Wohnraum, Kinder, die leicht lernen etc.), trotzdem ist es schwierig. Die Stimmung wird hier (Wien) generell immer schlimmer... Ich arbeite ja im psychosozialen Feld und bekomme hier auch hinter den Kulissen einiges mit (Behörden, Nahrungsmittelknappheit/Armut, Verstärkung psychiatrischer Symptomatiken,...). Es fällt viel an Struktur und Entlastung weg (ist ja alles zu...). Bei uns sind die Kinder die Hälfte der Woche in schulisc…

  • Hallo! Wie war es denn um die Hygiene deines Sohnes vor der Pubertät bestellt? Hat er da regelmäßig geduscht und Zähne geputzt? Seit wann ist es denn so schlimm? Manches, das du beschreibst, lässt mich aufhorchen... Ich bin absolut kein Freund von "Ferndiagnosen", das soll jetzt auch keine werden. Aber gerade bei Jugendlichen sollte man im Hinblick auf depressive Verstimmungen aufmerksam bleiben. Hormonelle Umbrüche können dahingehend einiges auslösen. Außerdem sind in unseren Breiten Stimmungst…

  • Hallo! Fein, dass es mit dem Therapeuten einen richtigen Termin gibt und nicht nur eine Videotelefonie. Finde ich weitaus besser so... Diese Partnerschafts-Turbulenzen klingen anstrengend. Dass der Junge darauf in irgendeiner Weise reagiert, ist klar. Dass er sich vermehrt an die Mutter klammert, auch. Ich denke nicht, dass das etwas mit dir/der neuen Partnerschaft seiner Mutter zu tun hat. Ich würde wirklich versuchen, das unabhängig davon zu sehen. Er klammert sich an das, was ihm Sicherheit g…

  • Davor hab ich weniger Angst als vor den Auswirkungen in Bezug auf psychische Stabilität und Bildung...

  • Das sind alles in allem sehr unschöne Umstände... Das mit dem Kinderpsychologen ist eine gute Idee. Wenn es jetzt mit Videocalls nicht funktioniert (was ich mir gut vorstellen kann), unbedingt probieren, wenn "Realkontakte" möglich sind. Gerade für Kinder/Jugendliche ist virtuelle Therapie nichts, vor allem, wenn es noch nicht einmal einen Beziehungsaufbau gegeben hat. Das also keinesfalls "ad acta" legen, wenn es jetzt nicht klappt... Der Junge ist eigentlich unbedingt vor Grenzüberschreitungen…

  • Hmmm, wenn ich das alles über diesen "Rosenkrieg" lese, dann bin ich eigentlich der Meinung, dass der Sohn darauf mit seinem Verhalten reagiert. Ein paar typische "Pubertäts-Faktoren" werden schon auch hineinspielen, aber die Situation liest sich ja sogar für einen Außenstehenden ausgesprochen dynamisch... Das "Hineinfunken" hat wahrscheinlich weniger mit dir, als mit der verqueren Situation zu tun... (Kindlich betrachtet sucht er wahrscheinlich nach Gewissheit, dass die Mama sich im "Zweifelsfa…

  • Hallo! Nachdem Kinder in ihrer Entwicklung sehr unterschiedlich sind: Wie ist der Junge körperlich/geistig entwickelt? Entspricht das ungefähr dem Altersstand oder ist er sehr kindlich? 14 ist halt gerade so die Grenze zwischen Kind/Jugendlich, da würde ich solche Verhaltensweisen zwar vielleicht als "ungewöhnlich", aber noch nicht als "unpassend" bezeichnen. Vor allem, weil die Situation ja gerade eine gewisse "Umbruchsdynamik" hat (Trennung der Eltern, neuer Partner). Nur als Beispiel: Kinder/…

  • Regelbrecher

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Hallo! Es klingt so, als wäre dein Sohn ein wenig frühreif und auch relativ intelligent. Das kann durchaus eine blöde Kombination sein... Der Einfluss auf einen 14-jährigen ist begrenzt, aber noch möglich. In deinen Schilderungen sehe ich einige Dinge, die sehr gut laufen und als "Ressource" gesehen werden sollten: - Er ist gesprächsbereit - Er hat ein entsprechend gutes Sozialleben (Familie, Freundin, Schule, Sport) - Er hat in vielen Bereichen Grenzen, die er wohl hinterfragt und ausdehnen möc…