Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 625.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sohn rutscht immer mehr ab

    Dani - - Junge Erwachsene

    Beitrag

    Ja, bitte halte uns auf dem Laufenden. Und hole dir die Hilfe, die du brauchst...

  • Mein Tipp: Sehr schnell, eindeutig und klar. Dabei nicht unbedingt unfreundlich, sondern eher neutral. Wird das Verhalten dann nicht gestoppt, vehementer und ruhig unfreundlich(er). Bei weiterem Fehlverhalten deutlich nach den Eltern/Erziehungsberechtigten fragen. --> "Hört sofort auf mich zu bewerfen. Ich will das nicht!" --> "Ihr zwei hört jetzt sofort auf, hab ich gesagt!" --> "Anscheinend kriegen wir das alleine nicht geregelt. Wo sind bitte eure Eltern?" (Keinesfalls Androhungen o.ä., das i…

  • Sohn rutscht immer mehr ab

    Dani - - Junge Erwachsene

    Beitrag

    Das ist ein Punkt. Und du selbst solltest auch nicht tatenlos zusehen, dass dein Sohn euch gegenüber aggressiv/gewalttätig ist und Drogen bunkert. Gewaltpräventionsstelle muss nicht physisch erreichbar sein. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten, ist das ganz egal. Es sollte kostenlos Beratung telefonisch/per Videokonferenz möglich sein. Einfach an einer Stelle deiner Wahl im weiteren Umkreis anrufen. Die sind in Bezug auf das Thema firm. Sie können dich nicht nur bzgl. Möglichkeiten für de…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Schulen zu schließen ist leider betreuungstechnisch sehr schwierig... Wer betreut die Kinder, wenn die Eltern arbeiten müssen? Selbst bei "offiziellen Schließungen" müsste wahrscheinlich eine Betreuungsmöglichkeit gegeben sein (schlicht aus dem Grund, weil sonst der Staat für den Verdienstausfall der Eltern aufkommen müsste, wenn die Betreuung wegfällt - will natürlich niemand). Das heißt, die Kinder würden trotzdem zusammenkommen. Halt nicht im Regelunterricht, stattdessen in der Betreuung. Auß…

  • Sohn rutscht immer mehr ab

    Dani - - Junge Erwachsene

    Beitrag

    Liebe Ines! NEIN! Die Tür eintreten und mit einem Handtuch auf Mitmenschen schlagen, ist NICHT unterschwellig... Das ist sehr deutlich! Solche Dinge dürfen keinesfalls verharmlost werden. Ebenso das Bunkern von Drogen in eurem Haus. All diese Dinge sind strafrechtlich relevant... Welche Unterstützungsangebote hast du bisher mit einbezogen? Gewaltpräventionsstelle? Drogenberatungsstelle? Ich würde dir raten, dir schnellstmöglich Hilfe zu holen. Professionelle Hilfe... Wenn es weiterhin so eskalie…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    So wie du das schilderst, seid ihr als Familie wirklich wenig betroffen. Das ist schön! Das heißt, Luca ist auch halbwegs entspannt? Noch keine Vorkommnisse Richtung Verdachtsfälle, Quarantänen etc. (Das haben wir gerade ständig...)

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Das ist fein, dass du/ihr persönlich wenig Unterschied spürt... Hier merkt man gerade von allem viel - Infektionszahlen, Umwälzungen, Unsicherheit, Unmut... Hmmm... Wir versuchen momentan, es so zu nehmen, wie es kommt (ist ohnehin nicht anders möglich) und uns auf die Gegebenheiten einzustellen. Fällt nicht immer gleich leicht... Mal sehen, wie es weitergeht... Diese "weltweite Betroffenheit" erwischt mich manchmal kalt. Es ist schon eine ganz spezielle Sache...

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Mein Dank und Respekt gilt momentan auch all unseren Lehrern, die versuchen, den Schulbetrieb so "normal" wie möglich aufrecht zu erhalten. Das ist sicher nicht einfach. Vor allem bei meiner Tochter (Grundschule) läuft das eigentlich ganz gut.

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Wie geht es euch so? Wie euren Kindern? Ich habe das Gefühl, überall spitzt sich die Lage zu! Jetzt, wo wieder Schulbetrieb ist, habe ich auch viel mehr Bedenken, die Kinder mit der Oma (Risikopatientin) zusammenzubringen. Im Freien ist es ja nicht mehr möglich...

  • Problem mit 2 Jährigen

    Dani - - Kleinkind

    Beitrag

    Hallo! Was bringt dich zu der Annahme, er möchte dadurch "negativ deine Aufmerksamkeit bekommen"? Ich sehe das ganze eher als Auftakt, die Windel abzulegen! Er zieht sich aus, weil er merkt, da kommt was. Beginnt also, ein Gefühl für seine Ausscheidungen zu entwickeln. Das ist in dem Alter nicht unüblich. Ich würde es positiv kommentieren und den Kleinen in solchen Momenten aufs Klo/Töpfchen setzen (im Idealfall noch bevor es nass wird :)). Auch zwischendurch immer wieder anbieten, wie die Große…

  • Rätselspiele

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Apropos Rätseln: Bin wieder einmal dazu übergegangen mit meinem 10-jährigen gemeinsam Kreuzworträtsel zu lösen. Nicht zu schwierig und nicht zu einfach, so kommen wir beide auf unsere Kosten. Ist ein netter Zeitvertreib bei schlechtem Wetter oder dem Kaffeehausbesuch. Wir mögen es!

  • Hallo! Hat sich die Situation bei euch in den letzten Tagen etwas beruhigen können? Alles Liebe, Dani!

  • Interessante Ansätze! Ich kann Peti in vielem zustimmen. Nicht zwingend glaube ich, dass Jugendliche/Erwachsene schlecht "therapierbar" sind, aber Therapie bei Kindern hat zwei massive Vorteile: 1. Se lassen sich unbekümmerter darauf ein. 2. Die Prognose ist weitaus besser, je früher mit einer Therapie begonnen wird. Zum Im-Bett-schlafen: Ich glaube nicht, dass das die Beziehung nachhaltig negativ beeinflusst/zu eng macht. Da sind stets mehrere Faktoren beteiligt. Immerhin gibt es sehr viele Kul…

  • Hallo Marlene! Zunächst: Es tut mir leid, dass sich die Situation so zuspitzt... Bitte unbedingt auch der Therapeutin rückmelden, dass es gerade schlimmer ist. Dass die Ängste nur nachts auftreten, ist "spannend". Sie kann auch Gründe nicht benennen. Gab es in der Vergangenheit irgendwelche traumatischen Ereignisse, die sich nachts abgespielt haben? (massives Gewitter, Stromausfall, Todesfall nachts, Rettungseinsatz etc.) Ich würde dir raten, in dieser Situation gewohnte Struktur beizubehalten u…

  • Logische Konsequenzen

    Dani - - Kleinkind

    Beitrag

    Dass er alleine nicht an technische Geräte darf, davon gehe ich aus! Deshalb habe ich gefragt, ob er es mit Mama oder Papa ausprobiert hat und etwas Schönes damit verbindet. Dass der Drehstuhl spannend ist, kann ich mir vorstellen. Kann man ihm eine gute Alternative für sein Zimmer anbieten? (Schaukelstuhl, Hängesessel etc.)

  • Logische Konsequenzen

    Dani - - Kleinkind

    Beitrag

    Liebe Agela! Du schreibst, schimpfen und erklären helfen nichts... Logische Konsequenzen findest du nicht (ich auch nicht, außer eben "Raum verlassen müssen", was du aus naheliegenden Gründen - es ist das Wohnzimmer - nicht möchtest). Ich würde es umgekehrt versuchen: Über einige Tage das Thema gar nicht forcieren, den Schreibtisch/PC bestmöglich sichern (Tastatur forträumen, etc.) und konsequent ignorieren... Eventuell tritt dann eine Besserung des Verhaltens ein. In dem Alter kann er durchaus …

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Das ist bei uns auch gleich etabliert worden (also diese "Distance Learning-Platformen"). Die Kinder hatten bereits am 2. Schultag das neu eingeführte Fach "Digitale Grundbildung", um sie dahingehend zu schulen. Haben sowohl wir Eltern als auch Sohn sehr überfordernd erlebt. Die Kinder sind halt doch erst zehn Jahre alt und nicht unbedingt firm, was Internet und Co. angeht... Sonst ist der Schulbetrieb bei uns nach der Quarantäne wieder gestartet und bisher aufrecht. Nachdem aber einige Kinder f…

  • Grippe/Grippeimpfung

    Dani - - Sonstige Krankheiten

    Beitrag

    Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit Influenza und muss sagen, so krank war ich gefühlt noch nie... Daher habe ich mich letztes Jahr auch erstmalig impfen lassen. Nun zeichnet es sich aber schon ab, dass es zu wenig Impfstoff geben wird. Wien hat hier (leider?!) eine "Gratis-Impfaktion" ins Leben gerufen und ordentlich die Werbetrommel gerührt. Nachdem also abzusehen ist, dass die Impfstoffe allein für Risikogruppen schon nicht reichen werden, werde ich mich als gesunder Mensch i.S.d. Solidarit…

  • Krise als Chance?

    Dani - - Sonstiges

    Beitrag

    Da beneide ich euch beiden um das Landleben gerade etwas. Wahrscheinlich fühlt man sich da besser "geschützt", weil das mit dem Abstand halbwegs gut machbar ist und nicht zu viel Getümmel auf engem Raum ist. Ich erlebe es (auch wenn ich sonst gerne in Wien wohne ;)) gerade als sehr anstrengend in einer Großstadt zu wohnen. Habe auch das Gefühl, dass die Menschen zunehmend aggressiver und unleidlicher werden. Die Fälle mehren sich auch. Mittlerweile kennt man doch einige Betroffene... Vor der Kra…

  • Krise als Chance?

    Dani - - Sonstiges

    Beitrag

    Wir erleben ja gerade eine sehr spezielle Zeit. Krise in solchem Ausmaß kennen die meisten von uns gar nicht. Wirtschaftliche Schäden sind mitunter beträchtlich, viele Menschen haben Angst um ihre Gesundheit oder die ihrer Lieben. Auch in meinem Arbeitsfeld nehme ich stark wahr, wie sich die Krise langsam deutlich psychisch bemerkbar macht... Was hilft euch in dieser Zeit? Woraus zieht ihr Stärke? Welche - auch wenn das blöd klingt - positiven Aspekte nehmt ihr aus dieser Zeit mit. (Ich bin der …