Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 35.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir sind noch zu klein, um mitreden zu können. Bisher gehen wir nur einmal in der Woche zu einer Krabbelgruppe, auch wenn die Kinder inzwischen dem Krabbelalter entwachsen sind. Und manchmal sind wir noch beim Kirchenkreis, wo die Kinder auch zusammen spielen und wir ein bisschen singen.

  • Wie handhabt ihr es, die ihr zwei oder mehr Kinder habt? Haben eure Kinder jeder ein eigenes Zimmer oder teilen sie sich eins? Mit zwei Jahren sind meine Jungs wohl noch nicht im Alter, in dem das relevant ist, aber ich würde es gern für die Zukunft planen. Gibt es Kinder, die ihre Kindheit bis zum Ende durch harmonisch in einem Zimmer leben oder gibt es irgendwann den Punkt bei allen, dass sie ihr eigenes Reich wollen. Und wenn ja, in welchem Alter fängt das etwa an?

  • Hallo, ich bin es mal wieder. Einer meiner Söhne macht beim Essen den Mund nicht zu. Er kaut mit offenem Mund, also beißt die Zähne zusammen und macht den Mund dann auf, um direkt danach wieder zusammenzubeißen. Wisst ihr, was ich meine? Dadurch fällt ihm ständig Essen aus dem Mund. Er ist übrigens zwei, ghenauso wie sein Zwillingsbruder, der ganz normal kaut. Sonst verhält er sich völlig normal und auch der Kinderarzt konnte nichts feststellen. Mir kommt es trotzdem komisch vor. Hatte hier viel…

  • 6 scheint irgendwie so eine geheime Ärztegrenze zu sein, oder? Alle sagen "erstmal warten bis er/sie 6 ist". Zahnärzte, Orthopäden, Logopäden,...

  • Wie macht ihr das im Urlaub?

    elkelinusjustus - - Kindergarten

    Beitrag

    Echt? Ihr habt alle ein Quad? DAS ist mal cool. Und so ein richtig schönes Familienhobby auch noch.

  • Bei uns ist es das gleiche mit den Duplo-Steinen. Die haben sie von Oma bekommen, die sie jahrelang auf dem Dachboden aufbewahrt hat. Das ist schon praktisch.

  • Hochbett ab welchem Alter?

    elkelinusjustus - - Sonstiges

    Beitrag

    Meine Kinder sind mir noch zu klein. Ich hätte auch Angst vor Stürzen, wenn ich ehrlich bin. Frühestens mit 3-4 Jahren würde ich es machen. Eher später. Ja, und die Sache mit dem Pipi-machen und Magen-Darm, wie Gilfy schon geschrieben hat, stelle ich mir auch echt schwierig vor.

  • Das ist bestimmt eine vorpubertäre Phase. Solange er weiß, wie es sich eigentlich gehört... Benimmt er sich denn anderswo besser? Ich würde ihm den Lappen in die Hand drücken. Soll er das doch selber sauber machen.

  • Ich glaube, ich würde keine Reise schenken, wenn sie sowieso so viel unterwegs ist. Ein schönes Fotoalbum, ein zusammengeschnittener Film mit Fotos und schöner Hintergrundmusik, eine dicke Abschiedsparty,... Das würde mir jetzt so einfallen. Und wenn du es nicht sowieso schon hast, wäre ein Notfallgroschen-Konto vielleicht eine gute Idee.

  • Danke, Klara. Das bestätigt mich darin, keinen mehr zu verwenden. Habe ich früher natürlich gemacht, bevor die Kinder kamen. Dann wird man ja doch etwas vorsichtiger mit allem. Essig kippe ich auch immer in das Weichspülfach und ab und zu gibt es mal einen Leerlauf mit Essig. So wird die Wäsche wirklich schön. So ein kleiner Extra-Duft, der einem um die Nase weht, wenn man den Kleiderschrank aufmacht, fehlt mir aber schon noch. Früher hatte ich so Tücher für den Trockner, aber da ist wahrscheinl…

  • Interessantes Thema, ich benutze selber auch Elmex (morgens) und Aronal (abends und im Wechsel mit OdolMed3 Night Repair), bin aber auch erst sehr spät dahin gewechselt. Früher habe ich nie darauf geachtet, welcher Name drauf stand und habe mir längere Zeit die Zähne mit homöopathischer Zahnpasta die Zähne geputzt. Letzteres fand ich eigentlich ganz toll, war mir aber auf Dauer zu teuer. Bin dann wieder zurück zu "normalen" gewechselt und habe kurz danach einen heftigen Kariesbefall gehabt, der …

  • Ich war leider nie in der Situation, mir darüber Gedanken machen zu dürfen, freue mich aber über weitere Antworten. Man weiß schließlich, nie, was so kommt. Natürlich gibt es wichtigeres als die finanziellen Fragen, aber man sollte es doch immer im Hinterkopf behalten. Irgendeiner wird immer zuerst sterben, sodass es doch für alle Beteiligten beruhigend ist, zu wissen, dass der Zurückgeblieben abgesichert ist.

  • Ich bin nicht in der Situation, jemanden kennen gelernt zu haben, aber ich beobachte andere Alleinerziehende in meinem Umfeld und mache mir natürlich schon darüber meine Gedanken? Wir haben schließlich alle irgendwann einen Partner gehabt, auch wenn wir nun mit unseren Kindern allein leben. Und sicher gibt es Momente, in denen wir uns nach einem stinknormalen, perfekten Familienleben sehnen. Oder nicht? Einige meiner Bekannten sind schon mehrere Jahre allein und sagen ganz knallhart, für sie "ko…

  • Alleinerziehend möglich???

    elkelinusjustus - - Alleinerziehend

    Beitrag

    Du solltest dir genau überlegen, was du tust. Sind deine Befürchtungen berechtigt? Geht dein Mann wirklich fremd? Kann man darüber reden? Wie geht ihr miteinander um? Wie ist euer Zusammenleben? Das Leben als Alleinerziehende ist hart, aber natürlich immer möglich, egal mit welchem Alter, denn es gibt Institutionen, die dir helfen können und dich und deine Existenz auffangen, wenn du in der Situation nicht über die Runden kommst.

  • Sollte ich meine Arbeit verlieren, würde ich mir normalerweise gar keine Gedanken machen. Als Mutter macht man sich diese aber doch. Als Zwillingsmutter und Alleinerziehende bekommt man Existenzängste. Wäre ich Arbeitgeber, würde ich so jemanden wie mich auch nicht einstellen. Ist doch klar. Habe ich vollstes Verständnis für. Steige ich nach der Elternzeit nicht direkt wieder in meinen Job ein, kann ich es meinem Vorgesetzten überhaupt nicht verübeln, mich vor die Tür zu setzen und sich jemand a…

  • Für meine Jungs, Zwillinge und 1,5 Jahre alt, war eigentlich ein Besuch in der Krippe bzw. Kindergarten eingeplant. Nachdem ich nun meine beunruhigende Beobachtung gemacht habe und mich deshalb auch mit der Leiterin überworfen habe, sind wir nun kindergartenlos. Habt ihr hier bestimmt gelesen. Ich habe mich bereits zu Beginn meiner Schwangerschaft für diese Betreuungsplätze beworben und habe trotz etwa 20 Bewerbungen nur diese Zusage bekommen. Mein Plan war, ab Frühsommer wieder in den Beruf ein…

  • So, ihr Lieben. Es tut mir leid, dass ich mich erst jetzt zurückmelde, aber ich musste das, was geschehen ist, erst einmal selbst verdauen. Ich habe die Leitung gleich am Morgen um ein Gespräch gebeten und sie hat mich dann gegen Mittag in ihr Büro gebeten. Ganz sachlich habe ich ihr von meiner Situation erzählt und auch von meiner Beobachtung. Dabei habe ich niemanden verurteilt oder dem besagten Erzieher etwas vorgeworfen, sondern wirklich nur das geschildert, was ich beobachtet habe. Sie hat …

  • Nur eine Vermutung: Grün und Schwarz von der Teepflanze? Kräuter, Früchte u.ä. aus allen möglichen anderen Sachen, die man trocknet und als Tee zubereitet?

  • "Ausrasten" hört sich mal echt gefährlich an. Wenn ich hier durch das Forum lesen, graut mir schon vor dem Alter 3 bzw. 4 Jahre. Man hat das Gefühl, dass dann die meisten Probleme auftreten.

  • Zitat von Moni Oxytocin: „Sind die "Ochsen" ein Autokorrektur-Fehler? Oder muss ich das persönlich nehmen? “ Vielleicht sollte es Oxen heißen? Wegen dem Oxytocin im Namen? Ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich würde mit 4,5 Jahren auch langsam nervös werden. Dass mit den 5 Jahren habe ich auch gehört und ich kenne auch zwei Fälle im Bekanntenkreis, wo die Kinder erst ziemlich spät zuverlässig trocken waren, weil immer alles andere wichtiger war. Und bei einem Mädchen war es auch erst mit vi…