Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 31.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Frage ist, nach welchem paragraphen die Unterbringung der Kinder erfolgt. Ob der Betreuungsbedarf intensiv ist, oder Normal. Pädadogische Fachkräfte sin Dipl oder BA Pädagogen oder ähnliches, Erzieher/innen, Kinderpfleger/innen... Wenn die Kinder nach §34, 35a oder 36 untergebracht werden, ist nicht nur dringen minestens eine Fachkraft zu haben, sondern auch eine supervisorische oder familientherapeutische Begleitung. Ich begleite solche Erziehungsstellen in Krisensituationen, die Kinder sin…

  • Hallo Gilfy, bitte entschuldigen Sie, dass ich mich gestern Abends so kurz gefasst habe und einiges dadurch nicht ganz deutlich zum Ausdruck gebracht wurde. Ich werde mir in den nächsten Tagen Zeit nehmen, ausführlich auf das Anliegen von Vanessa1991 zu antworten, vor allem nachdem ich ihre Antworten auf meine Fragen in einer PN erhalten habe, dann wird einiges deutlich. In meinen Anderen Beiträgen war ich bis jetzt sehr ausführlich. Zu Ihrer Frage: Ja, ich bin Vater dreier Kinder, und habe die …

  • Hallo vanessa 1991, Ich kann ihren Ärger, ihre Wut, vor allem aber Ihre Trauer sehr gut verstehen und auch Ihre Angst und Hilflosigkeit nachvollziehen. Ihre Tochter braucht nur eines, und das sind Sie, dass Sie zu ihr stehen und für Sie da sind. Tun Sie sich bitte einen Gefallen: vergessen Sie den so häufig verbreiteten Unsinn mit den Grenzen! Des Weiteren möchte ich Sie dringend davon abraten den Schwachsinn mit der Smily-liste zu machen: verhaltenspsychologen versuchen damit die Kinder zu dres…

  • Hallo Gilfy, Dass Sie zu Ihrer altmodischen Art stehen und dieses vertreten ist völlig in Ordnung. Nicht hingegen, dass Sie über andershandelnde urteilen: wenn Kinder in einer OGS angemeldet sind vernachlässigen Eltern nicht ihren Erziehungsauftrag. Auch wenn wir damals das Ganztasangebot weder zur Verfügung hatten, noch angenommen hätten, ist es inakzeptabel zu behaupten wir hätten unsere Kinder besser erzogen als andere. Was die Hausaufgaben betrifft, so kann ich Ihnen als Bildungswissenschaft…

  • Wie verhalte ich mich richtig

    Peter Bandali - - Vorstellung

    Beitrag

    Hallo Taddel, zu einer Erziehungsberatung kann ich auch nur dringend raten. Von der Kinder- und Jugendpsychiatrie möchte ich hingegen abraten, weil es dann den Anschein hat, als wäre das Kind defekt oder hätte einen Defekt, den die Psychiatrie reparieren muss. Dem ist definitiv nicht so. In seinem gesamten Verhalten und in seinem Verbalisieren, teilt Ihnen das Kind mit, das es wahrnimmt, dass es nicht sein darf. Die Veränderung beim Kind erfolgt durch Veränderung in Ihrem Verhalten dem Kind gege…

  • Liebe Tanja, danke für das Teilen Ihrer Erfahrung, in der auch große Sorgen zum Ausdruck kommen. Allerdings muss ich, wie einige Vorredner widersprechen. Als erstes möchte ich Anonym zustimmen, weil ich in den Ausführungen auch die respektvollen Säulen der humanistischen Psychologie vermisse, vor allem die Akzeptanz des Anderen und der empathische Zugang. Als zweites möchte ich auf einen allgemein verbreiteten Schwachsinn hinweisen: sich Ritzen ist kein Borderline. Einige Menschen, die den Stemp…

  • Hallo Manuela, Es gibt leider unter uns Pädagogen viele, die ihr Geld damit verdienen "Unsinn" zu verbreiten und ihre Arbeit am Symptom (Symptombehandlung) vergeuden, anstelle am Problem (Problembehandlung) zu arbeiten. Ob Ad(H)S eine Modeerscheinung ist oder nicht kann wissenschaftlich nicht nachgehalten werden und die meisten verbreiteten Aussagen entspringen ideologischen Glaubenssätze. Hüther vertritt in seinem Buch "neues vom Zappelphilipp" die Meinung zu der ich auch tendiere, und weist na…

  • ​Warum Mütter ihre Kinder töten

    Peter Bandali - - Sonstiges

    Beitrag

    Es ist schrecklich! Aber Prellbock scheint meiner Meinung nicht die passende Bezeichnung zu sein, Stellvertreter gefällt mir deutlich mehr. Die Kinder sind quasi die unbeteiligten die stellvertretend für eine verhasste (meist ein starker Aggressor) stehen. Echt schlimm, wenn man zu verstehen versucht, sich in die Gefühlswelt dieser Frauen hineinzuversetzen.

  • Halo Sofia, Ja und Nein. Es ist schon richtig, dass es den Anschein hat, dass sich Studien häufig widersprechen, deshalb wenden wir im wissenschaftlichen Diskurs auch die Wissenschaftsanalyse an, bevor die Studienergebnisse verwendet werden können. Und ja, Sie haben recht wenn Sie der Meinung sind, dass diese häufig entsprechend des Bedarfes instrumentalisiert werden. Auf der anderen Seite, ist das meine Möglichkeit zur Objektivierung und Reflexion eigener Gedanken und eigener Bauchgefühle. Ich …

  • Ist leider nicht zu vereinbaren! Entweder wird das Kind fremdbetreut (was weder falsch, verkehrt oder schädlich ist) und Eltern gehen arbeiten ==> also keine Vereinbarkeit. Oder Eltern arbeiten Zeitversetzt, und einer der Zwei (geht natürlich nicht bei alleinerziehenden) ist ständig beim Kind ==> also keine Vereinbarkeit und die Paarbeziehung leidet darunter. Einer der beiden Eltern bleibt zuhause ==> keine Vereinbarkeit. Es ist in Ordnung, dass die Eltern arbeiten und die Kinder fremdbetreut we…

  • Hallo Manuela, auch hier wieder mal eine Frage auf der es nicht "die richtige Antwort" gibt. Wir hatten unseren Kindern seinerzeit einen höhen- und kippverstellbaren Schreibtisch gekauft, weil die Höhe des Tisches von der Größe des Kindes und der Höhe des Schreibtischstuhls abhängt. Und glauben Sie mir, die für 100-150 EUR sind völlig ausreichend. Haltungsschäden dürfen in der Grundschule nicht zu erwarten sein, da die Kinder den Schreibtisch eigentlich nur benutzen wenn er neu ist. Hausaufgaben…

  • Hallo DerNeueErzieher, Ich muss Klara definitiv recht geben. Vor allem haben 2,5 jährige Kinder noch nicht die Konzentration einen ganzen Film zu gucken. Und durch welche neuen Untersuchungsergebnisse kommen Sie auf die Aussage: "Es sollte dabei keine Gut gegen Böse Geschichte sein, sondern eine moralisch, sozial unanfechtbar gute Geschichte." Wenn es eine persönliche Meinung ist, dann kennzeichnen Sie diese bitte, da Sie in Ihrem Profil Fachlichkeit spiegeln. Wenn es eine empirisch gesicherte M…

  • Sind unsere Kinder noch sicher?

    Peter Bandali - - Sonstiges

    Beitrag

    Hallo Manuela, Die klare Antwort auf Ihre Frage lautet ganz eindeutig: jein! Was die kriminellen Handlungen betrifft, hat sich zu den vergangenen Jahrzehnten nicht wirklich etwas verändert, auch wenn die medualen Bericherstattungen etwas anderes suggerieren möchten. Die größte Gefahr (kriminell, missbrauch...) lauert navh wie vor im familiären und Bekanntenkreis. Ich sehe aber ein viel größere Gefahr die die kindliche Entwicklung bedroht, oder mehrere Gefahren: - Eltern die ihren Kindern nicht a…

  • Was tun gegen Fingernägelkauen?

    Peter Bandali - - Kindergarten

    Beitrag

    Hallo Manuela, Bevor über Folter geredet wird ( ich weiß zwar nicht was eckelig schmeckender Nagellack mit Folter zu tun hat) oder über Konditionierungsmaßnahmen (diese sind eigentlich richtige Foltermaßnahmen) gesprochen wird, ist es wichtig zu wissen über welches Alter des Kindes wir sprechen. Was für ein Persönlichkeitstyp ist das Mädchen? Wie ängstlich/ schüchtern ist sue? Einzelkind oder Geschwisterkind? Welche Reihenfolge wenn nicht Einzelkind? Eltern? Ist das Verhalten bei Familienamgehör…

  • Wann geht's bei euch so ab ins Bett?

    Peter Bandali - - Kleinkind

    Beitrag

    Hallo, Als unsere Kinder noch so klein waren, war bei uns auch um 19:00 Uhr nach dem Sandmännchen Feierabend. Dann gab es noch das Abendritual mit Zähneputzen und Geschichte erzählen. Spätestens um halb Acht waren wir dann wieder unten. Auch unsere Kindef hatten in diesem Alter keinen Mittagsschlafgemacht und der Bedarf an Schlaf war bei allen Kindern unterschiedlich und zeigte sich an der aufwachzeit.

  • Angst vor dem Einschlafen

    Peter Bandali - - Kindergarten

    Beitrag

    auch wenn es sich gemein anhört, keine Rücksicht nehmen. Mit der angstmachenden Situation konfrontieren, dabei bei ihr bleiben, Halt und Sicherheit geben und trösten.

  • Hallo Manuela, Als Fachmann widerspreche ich den Medienexperten. Erstes sind die Aussagen eher Hypothesen und keine empierischen Erkenntnisse, zweitens gehen Pauschale Aussagen an der Individualität vorbei. Wenn Sie das Geführ haben, dass das Fernsehgucken Ihrem Kind guttut, dann ist es okay. Wichtig ist immer zu bedenken, dass ausreichend mit dem Kind kommuniziert ( vor allem auch körperlich übers kuscheln), dass das Kind auch genug zum Spielen und Toben hat, und dass Sie das Kind nicht vor dem…

  • Wie Duplo-Steine säubern?

    Peter Bandali - - Sonstiges

    Beitrag

    Am besten reinigen Sie sie in der Waschmaschine. Ein Kissenbezug mit Reisverschluss auf 30 Grad. Bei Bedarf noch Sagrotan mit dazu. LG

  • Hallo Sofia, Im Internet gibt es eine Fülle von Seiten, die Ihnen suggerieren, dass sie einen seriösen IQ-Test ersetzen. Als Fachmann rate ich aber dringend davon ab. Des Weiteren rate ich auch dringend von der Testung ab, solange das Kind integriert ist und in den Systemen Kindergarten und Schule zurecht kommt. Durch die Testung, kann beim Kind das Gefühl entstehen "Irgend etwas stimmt mit mir nicht also bin ich nicht okay", woraus das Verhaltensstörungen entstehen könnten (können müssen aber n…

  • Angst vor dem Einschlafen

    Peter Bandali - - Kindergarten

    Beitrag

    Sehr geehrte Mama-mm, als erstes möchte Ihnen sagen, dass die Kinderärztin recht hat, und Sie sich keine Sorgen machen müssen, und dass sich bei Ihrer Tochter keine Störung entwickelt, dass diese Ängste tatsächlich altersadäquat sind. Es hört sich auch nicht nach einem Nachtschreck (Pavor Nocturnus) an. Nun möchte ich mich hierfür entschuldigen, da ich genau weiß, dass diese Erklärung Sie weder beruhigt noch Ihnen helfen kann. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie anstrengend Ihre Nächte und auf…