Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 522.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erster Kontakt mit Tochter

    Dani - - Familiengespräche

    Beitrag

    Hallo! Nunja, nachdem die Tochter 15 ist, denke ich, könnt ihr das auch gut alleine ausmachen, sofern das für die Pflegeeltern auch passt. Das Jugendamt war eher als Stütze gedacht. Wenn du hier Bedenken hast oder dich nicht gut damit fühlst, muss es auch nicht so sein. Es ist eine Option, nicht mehr und nicht weniger. Nicht mehr lange und deine Tochter ist ohnehin volljährig!

  • Erster Kontakt mit Tochter

    Dani - - Familiengespräche

    Beitrag

    Hallo! Zu deiner wesentlichen Frage, nämlich, wie du dich verhalten sollst: Abwartend - zurückhaltend - trotzdem präsent. Gib ihr schriftlich zu verstehen, dass es dich freut, dass sie ihrerseits (das ist ein gutes Zeichen!) den Kontakt gesucht hat und du dich bezüglich allem Weiteren (schriftlicher Kontakt, Fragen ihrerseits, persönlicher Kontakt) ganz und gar nach ihr richten wirst. Gib ihr zu verstehen, dass du bereit ist und sie jederzeit in deinem Leben "willkommen" ist. Dass du auch gerne …

  • Kind wechselt ständig Hobbys

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Hallo! Wie alt ist denn deine Tochter? Und kommen die Hobby-Vorschläge von ihr selbst? --- Spontan (noch ohne Kenntnis des Alters) würde ich folgendes sagen: Keinesfalls zwingen oder "durchbeißen lassen". Hobbys/Freizeit sollte Spaß machen und nicht mit "Druck" ("Ich muss da jetzt hin!") verbunden sein. Gerade jüngere Kinder (bis 10 etwa) müssen sich durchaus ausprobieren dürfen, bevor sie *ihres* finden. Eigentlich kann man das ja auch als Erwachsener noch nachempfinden! Das heißt aber natürlic…

  • Hallo Marina! Zunächst einmal: Du solltest dieses Gefühl, fürs erste entlastet zu sein und Energie tanken zu können, zulassen und genießen! Ihr stellt euch als Familie gerade einer unheimlichen Belastungsprobe. Das braucht Kraft! Sammel diese, wann immer es dir möglich ist. Wenn dein Sohn in der Klinik ist (und somit in professionellen Händen!), nutze das. Verbring Zeit mit deinem Mann und eurer Tocher. Schalte auch einmal ab... Die Zeit, wieder aktiv sein zu müssen, Entscheidungen zu treffen un…

  • Gewaltfreie Erziehung

    Dani - - Kleinkind

    Beitrag

    Hallo! Gewaltfreie Erziehung (also im engeren Sinn, nicht im weiteren) finde ich spannend vom Konzept. In der Praxis aber nicht immer leicht durchzuziehen. Wie alt ist denn die Kleine? Beim Windelwechseln könnte ich mir vorstellen, dass es schwieriger wird, je länger die volle Windel oben ist. Das wird nämlich zunehmend unangenehm und ist dann erst mit heftiger Gegenwehr verbunden... Meiner Erfahrung nach sind solche Dinge dann eher mit Ablenkung möglich, statt mit Gesprächen. Ab einem gewissen …

  • Wer weiß, vielleicht kommt es nun doch ein bisschen mehr bei der Mutter an, was läuft... Ich hoffe es jedenfalls - für den Jungen und für sie selbst!

  • Hallo! Nach dem Geschlecht habe ich gefragt, um zu eruieren, ob eine postpartale Depression in Betracht kommen könnte. Das fällt aber dann in deinem Fall aber flach! --- Dass Zeit und Energie für Therapie fehlen, verstehe ich gut. Gerade bei solch einem kleinen Kind ist (Frei-)Zeit Mangelware. Wenn dann zB auch noch Betreuung organisiert werden müsste, um eine Therapie in Anspruch zu nehmen, entscheiden sich viele Eltern erstmal dagegen. Grundsätzlich sehe ich es bei Therapien so: Ist der Leiden…

  • Hallo! Überforderung in der Kinderbetreuung kennen wir alle. Bei dir macht mich folgendes aufmerksam: Du bezeichnest dein Kleines als grundätzlich "relativ unanstrengend". Gleichzeitig fühlst du dich am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Du schreist und schmeißt mit Dingen... Erstens: Auch wenn dein Kind als "unanstrengend" gilt, DARFST du überfordert sein. Was anstrengend ist und was nicht, entscheidest DU und zwar nach subjektivem Gefühl. Auch ein eigentlich unanstrengendes Kind kann anstrengen…

  • Corona...

    Dani - - Kinderkrankheiten

    Beitrag

    Bei uns gab es heute Zeugnisse. Ein sehr "denkwürdiges" Schuljahr geht vorbei. Wir hoffen alle stark, dass es im Herbst normal starten kann. Bitte keine Klassenteilungen und Homeschooling mehr!

  • Ja, denk ich mir auch! Die Ersthelfer an der Schule brauchen ja einen gewissen Überblick, Reflexion und auch etwas Gelassenheit. Das schaffen Ältere vermutlich etwas besser...

  • Ich habe generell das Gefühl, dass man gegen das Essverhalten Jugendlicher außerhalb der eigenen vier Wände relativ machtlos ist! Wenn die Mutter aber weiß, dass die Ernährungsweise für dich nicht passt, ist es aber schon ein wenig provokant. Ich würde das umgekehrt nicht machen (also wenn ich es weiß). Pizza bestellen, wenn ein Kind da ist (um den Kindern eben eine Freude zu machen), finde ich jetzt aber nicht so schlimm. Könnte mir auch passieren! Aber fein, dass er heute pünktlich war. Ich fi…

  • Hallo Kathinka! Zunächst: Ich finde, du hast vollkommen recht, wenn du dich um deine Tochter sorgst. Die körperlichen Übergriffe kommen ja scheinbar bei jedem Zusammentreffen vor (sie sind keine Ausnahme!) und gerade das absichtliche fest Schubsen ist extrem blöd, weil die 4jährige zwangsläufig mehr Kraft als deine knapp 2jährige hat. Da sind Stürze Kopf-Boden nicht unwahrscheinlich. Und unabhängig davon: Wie kommt ein Kind dazu, sich regelmäßig drangsalieren zu lassen? Ich sehe es absolut als K…

  • Oje! Ich finde das aber super, dass ihr so konsequent seid, wenn Regeln (Pünktlichkeit) nicht eingehalten werden. Wären Verspätungen für euch okay, wenn er sich im Vorfeld meldet oder ist es so, dass die ausgemachte Zeit fix und bindend ist, ohne Ausnahme?

  • Diese "Ersthelfer-Schüler" dürfte es in der Folgeschule meines Sohnes auch geben (haben wir beim Tag der offenen Tür gesehen). Ab der Oberstufe (also mit 14/15 Jahren). Finde ich ganz grandios!

  • Erlauben oder nicht???

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Verstehe ich auch. War nur so ein Gedanke...

  • Ach schade, dass sie ihn nicht während der Unterrichtszeit anbieten. Gerade so etwas ist Allgemeinbildung pur. Ich bin selbst Ersthelferin (muss jobbedingt immer einen aktuellen Erste Hilfe Kurs haben) und auch schon öfter in der Situation gewesen, im öffentlichen Raum Hilfe leisten zu müssen. Sehr viele Menschen wissen einfach tatsächlich nicht, wie man agieren muss (und halten im schlimmsten Fall noch mit dem Handy drauf ). Dabei würde der Großteil von ihnen vermutlich gerne helfen... Schade, …

  • Wow, super! Ersthelfer sein ist gar nicht leicht! In dem jungen Alter noch. Gut gemacht! (Wenn er mag, kannst du ja einen Erste Hilfe Kurs für Luca organisieren. Dann fühlt er sich zukünftig vielleicht - noch - sicherer im Umgang. Es kann einfach immer etwas passieren. Letztens hatte in meiner Straßenbahn ein Mitfahrender einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Und plötzlich ist man mittendrin...)

  • Patchwork Teenager Hilfe

    Dani - - Junge Erwachsene

    Beitrag

    Hallo! Hm, aufgeschoben ist ja nicht grundsätzlich aufgeschoben... Ärgerlich, dass es nicht zeitnah mit dem Gespräch klappt, aber so habt ihr etwas länger Zeit, eine gute Argumentationsstruktur zu schaffen! Was ich aber eher rauslese: Da schafft es jemand gar nicht schlecht, Mama und Papa gegeneinander auszuspielen und beide springen und verwöhnen... Spannend im Hinblick auf das Alter! Weshalb kocht der Papa standardmäßig Kaffee für den Sohn und besorgt Chips (ist ja durchaus selbst schaffbar)? …

  • Erlauben oder nicht???

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Mir wäre noch eingefallen: Die Party zu euch zu verlegen ist keine Option?

  • Erlauben oder nicht???

    Dani - - Jugendliche

    Beitrag

    Die Kinder zwischen 12 und 16 Jahren sind dort unbeaufsichtigt? Und es ist eine "richtige" Party (also Abends/Nachts)? Dann tendiere ich auch zu Nein. Eben weil niemand vorhanden ist, der ein Auge drauf hat... (das wäre bei 16jährigen im Rahmen, bei 12-14jährigen weniger, finde ich) Meine Erfahrung darüber hinaus: Zum "Ausprobieren" (Alkohol, Zigaretten etc.) finden Jugendliche Mittel und Wege. Verbote erschweren das Ganze vielleicht, verunmöglichen aber nichts. Sinnvoll finde ich hier Informati…