Der richtige Umgang mit der Wespenplage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der richtige Umgang mit der Wespenplage

      Liebe Eltern,
      kaum ist es draußen warm und wir setzen uns ins Freie, scheinen wir von Wespen belagert zu sein. Gerade Kinder bekommen es da mit der Angst zu tun, vor allem jedoch weil sie die Panik ihrer Eltern übernehmen. Ein Wespenstich ist sicher auch eine schmerzhafte Angelegenheit, gefährlich ist er grundsätzlich jedoch nicht. Einzig Menschen, die allergisch auf Wespenstiche reagieren, sollten wirklich vorsichtig sein. Für alle anderen gilt, dass bei einem bedachten Verhalten keine Gefahr durch Wespen droht:

      1. Ruhe bewahren
      Wespen sind nicht aggressiv, stattdessen stechen sie dann zu, wenn sie sich bedroht fühlen. Dies kann durch ruckartige Bewegungen sein, durch verscheuchen oder gar schlagen. Solches Verhalten ist folglich unbedingt zu vermeiden. Stattdessen sollte man Ruhe bewahren und abwarten, bis die Wespe sich von selbst zum Weiterflug entscheidet.

      2. Duftstoffe entziehen
      Wespen sind im Sommer auf der Suche nach Nahrung für ihren Nachwuchs und fühlen sich in dieser Mission durch die Gerüche von Süßspeisen, Fleisch und Wurst angezogen. Will man sich die Wespen also vom Hals halten, sollten Nahrungsmittel niemals offen herumstehen, sondern gehören in eine geruchsdichte Verpackung. Gerade beim Umgang mit Getränken ist darauf größten Wert zu legen. Eine in Limonade schwimmende und dabei versehentlich in den Mund gelangte Wespe sticht zu, was zu lebensbedrohlichen Schwellungen im Mund- und Rachenraum führt. Getränke im Freien brauchen also einen dichten Deckel und werden am besten mit einem Strohhalm geschlürft.

      3. Lockstoffe einsetzen
      Ist man nach wie vor die Wespen nicht losgeworden, kann der gezielte Einsatz von duftintensivem Obst, Marmelade oder Saft helfen. Dies wird in einigem Abstand zum eigenen Sitzplatz für die Wespen frei zugänglich aufgestellt und kann so dafür sorgen, dass sie das Interesse an den Tischgästen und ihrem Essen verlieren.

      Viele Grüße
      Tanja