Familienurlaub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Familienurlaub

      Liebe Eltern,

      mancherorts sind die Sommerferien schon in vollem Gange, woanders stehen sie kurz bevor. Grund genug für viele, sich mit dem Thema Familienurlaub intensiv auseinander zu setzen. Doch welche Möglichkeiten bieten sich den Familien denn? Bleibt man in Deutschland oder soll es das Ausland sein? Zieht es zur Städtereise, ans Meer oder in die Berge? Ist als Unterkunft ein Hotel oder gar ein Familienhotel gut geeignet oder sollte einer Pension, einer Ferienwohnung oder einem Campingplatz der Vorzug gegeben werden? Und wie gelangt man entspannt zum Urlaubsort? Mit dem Zug, dem Bus, dem Flieger oder gar dem eigenen Auto?

      Pauschal lassen sich diese Fragen natürlich nicht beantworten, denn jede Art zu reisen birgt gewisse Vor- aber auch Nachteile. Genau diese möchte ich hier an dieser Stelle gerne zusammentragen. Vielleicht haben Sie, liebe Eltern, auch Lust, uns ein wenig von Ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Und natürlich freuen wir uns sehr über Informationen und Adressen von familienfreundlichen Reisezielen.

      Viele Grüße
      Tanja
    • Unser Campingurlaub

      Liebe Eltern,

      ich möchte hier gerne den Anfang machen und ein wenig erzählen, für welche Art Urlaub sich meine Familie entscheidet.

      Da ich ein großer Fan von Meer und Sonne bin, meine Familie allerdings die Berge und das Landleben liebt, müssen wir immer wieder Kompromisse machen und wechseln uns jährlich ab. Allerdings fahren wir stets mit dem eigenen Auto, da wir es mögen, auch im Urlaub möglichst mobil zu sein. In der Regel mieten wir uns Ferienwohnungen oder Bungalows und sind dann Selbstverpfleger, eben weil wir gerne auch zeitlich unabhängig bleiben wollen. Wenn man sich mit den Pflichten abwechselt, ist das eigentlich auch kein Problem.

      Dieses Jahr geht es auf einen Campingplatz nach Italien. Dort waren wir bereits mehrfach und mieten uns dort wie eh und je einen kleinen Bungalow, der mit Küche, Dusche und WC ausgestattet ist. Für die Kinder gibt es dort neben dem Strand und dem Pool auch ein tolles Animationsprogramm. Und da es am Privatstrand sogar einen ausgewiesenen Hundestrand gibt, darf unser Vierbeiniges Familienmitglied ebenfalls mit nach Bella Italia.

      Vielleicht hat jemand anderes auch Lust, uns ein wenig von seinen Urlaubsplänen zu berichten? Ich würde mich sehr freuen!

      Viele Grüße
      Tanja
    • Ausweispflicht

      Liebe Eltern,

      wer mit Kindern in den Urlaub fährt, der muss im Vorfeld an die geltenden Einreisebedingungen des jeweiligen Urlaubslandes denken. Und dies zieht auch die Ausweispflicht mit ein. Während früher gerade für kleine Kinder ein Eintrag im Reisepass der Eltern möglich war, ist diese Option seit dem Jahr 2012 weggefallen. Dies bedeutet, dass die Kinder nun eigene Ausweisdokumente brauchen. Welche dies sind, hängt vom Alter der Kinder ab:

      1. Unter 12 Jahre
      Für unter 12 Jahre alte Kinder ist die Beantragung eines Kinderreisepasses möglich. Für diesen braucht es die Zustimmung beider Elternteile sowie ein biometrisches Foto. Gültig ist der Kinderreisepass 6 Jahre, jedoch längsten bis zur Vollendung des 12. Lebensjahrs. Eine Verlängerung ist möglich, allerdings nur, wenn diese vor dem Ablauf des Kinderreisepasses beantragt wurde. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 6 Wochen in Anspruch nehmen.

      2. Über 12 Jahre
      Mit dem 12. Geburtstag wird der Kinderreisepass ungültig und die Kids benötigen einen eigenen Personalausweis. Dieser wird ebenfalls unter der Zustimmung beider Elternteile sowie der Vorlage eines biometrischen Fotos bei der Passbehörde beantragt. Der Personalausweis hat 6 Jahre Gültigkeit und dauert in seiner Bearbeitung rund 3 Wochen.

      Für alle, die sich relativ kurzfristig zu einem Auslandsaufenthalt entscheiden und noch keine Ausweisdokumente für ihre Kinder haben, besteht die Option, sich bei der Passbehörde der zuständigen Gemeinde für die Kids einen vorläufigen Personalausweis mit einer begrenzten Gültigkeitsdauer ausstellen zu lassen.

      Viele Grüße
      Tanja