Saarländische Schullaufmeisterschaften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Saarländische Schullaufmeisterschaften

      Liebe Eltern,
      zur Abwechslung möchte ich Ihnen heute von einer schönen Veranstaltung berichten, die ich letzte Woche miterleben durfte: Den saarländischen Schullaufmeisterschaften.

      Am vergangenen Donnerstag, den 15.05.2014, kamen mehr als 5.000 Schüler aus zahlreichen Schulen des gesamten Saargebiets in der kleinen Stadt Losheim am See zusammen, um sich dort in 13 verschiedenen Läufen unterschiedlicher Altersklassen auf einer 1,9 km langen Strecke läuferisch miteinander zu messen. Und auch wenn die Besten natürlich geehrt und mit Prämien und den Chancen auf Talentförderung sowie der Teillahme an größeren Laufwettbewerben belohnt wurden, so stand für mich an diesem Tag etwas ganz anderes im Zentrum.

      Eine Veranstaltung, die im kleinen Saarland 5000 Schülerinnen und Schüler anlockt, ist durchaus beachtlich, dass ein solches Event jedoch ohne unangenehme Zwischenfälle vonstatten ging, umso beachtlicher. Kräfte wurden lediglich auf der Laufstrecke miteinander gemessen und Kämpfe auch nur dort ausgetragen. Ich konnte beobachten, wie Schüler jahrgangsunabhängig füreinander da waren, sich gegenseitig anfeuerten und zujubelten und am Ende auch feierten oder trösteten. Es war ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu spüren, das weit über bestehende Freundschaften hinaus auch sich völlig fremde Kinder miteinander verband. Auch der entspannte Umgang zwischen Lehrern und Schülern war wirklich schön mitzuerleben. Man konnte sich auf dem großen Veranstaltungsgelände absolut aufeinander verlassen und sogar die Jüngsten, die Erstklässler, bewiesen sich durch Verantwortungsbewusstsein.

      An dieser und anderen Veranstaltungen dieser Art kann man immer wieder deutlich erkennen, dass Sport nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur körperlichen Gesunderhaltung von Kindern leistet, sondern auch einen elementaren Stellenwert innerhalb der sozialen Entwicklung einnimmt. Ich wünsche allen Kindern, dass sie davon profitieren können.

      Viele Grüße
      Tanja