Panini Sammelalbum zur WM 2014

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Panini Sammelalbum zur WM 2014

      Liebe Eltern,
      in knapp 2,5 Monaten ist es so weit: vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 findet in Brasilien die Fußball Weltmeisterschaft statt. Und nicht nur die Großen sind Feuer und Flamme, sondern auch die Kleinen, egal ob Junge oder Mädchen.

      Pünktlich zum Endspurt kam am 28. März das Panini Sammelalbum auf den Markt. Das Stickeralbum wird mit 640 Bildern, bestehend aus den WM Spielern, Mannschaftsfotos, Wappen, Austragungsstadien, Logo, Maskottchen und Ball, bestückt. Seit der WM in Mexiko im Jahr 1970 werden zu WM und EM die beliebten Sammelalben auf den Markt gebracht und lösen eine echte Sammelwut aus. Wohin man blickt, sieht man die Kinder mit ihren Alben, um doppelte Fußballsticker miteinander zu tauschen.

      Erhältlich ist das Panini Sammelalbum in vielen Zeitschriftenläden und –abteilungen. Das Album selbst kostet 2 Euro, jedes Stickertütchen mit fünf Klebebildern wiederum 0,60 Euro. Fehlende Bilder können mit anderen Kindern oder über die offizielle Panini Tauschbörse eingetauscht werden. Die letzten 50 fehlenden Bilder kann man direkt beim Anbieter selbst ordern.

      Liebe Eltern, wie sieht es denn bei Ihnen zuhause mit der Sammellust aus? Haben Ihre Kleinen (oder Großen) auch ein Panini Sammelalbum? Werden bei Ihnen auch Fußballbilder gekauft und getauscht? Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.

      Viele Grüße
      Tanja Winkler
    • Hallo,

      bei uns war das Sammelalbum inklusive erster Sticker eine kostenfreie Zugabe zu einer Zeitschrift, die mein Mann sich gekauft hatte. Seither sammeln die Jungs (ich habe zwei) die Bilder. Gekauft haben wir noch nicht sehr viele - bei uns gibt es in einem Discounter Bilder ab bestimmtem Wareneinkaufswert gratis und die Kassiererinnen sind, wenn sie fußballbegeisterte Jungs sehen, häufig gern bereit, einen ordentlichen Gratisstapel Bilder rauszurücken, so dass wir nun schon um die 200 Bilder haben. Getauscht wird nicht so viel, wie ich vermutet hatte im Vorfeld - in der Kita/Hort scheint es tatsächlich noch nicht angekommen zu sein...wobei ich vermute, dass das nicht mehr lange dauern wird. Wir sehen das recht entspannt - meine Jungs machen auch nicht den Eindruck, das Heft möglichst schnell vollkriegen zu wollen. Sie kleben Bilder, wenn gerade neue da sind, schauen ab und an, was noch fehlt oder wo schon besonders viel klebt und sind ansonsten auch mit vielen anderen Dingen beschäftigt :)

      LG

      a79
    • Panini Tauschbörsen – das Eldorado der Sammelfreunde

      Liebe Eltern,

      die Vorrunde der Fußball Weltmeisterschaft ist fast schon vorbei und damit erreicht auch die Sammelwut der Paninifreunde ihre Zielgerade. Ehe es in die Finalrunde geht, wollen kleine und große Sammler ihr Album gerne füllen, zumindest jedoch „ihre“ Nationalmannschaft voll haben, das Maskottchen, den Pokal oder Brazuca, den Ball, einkleben können. Doch je voller das Album, desto leerer der Geldbeutel. Die Trefferquote, aus einem Päckchen tatsächlich einen Sticker einkleben zu können, sinkt dramatisch – die letzten 150 Sticker füllen sich nur mühsam. Logischerweise wird versucht im Bekanntenkreis zu tauschen, was das Zeug hält, aber irgendwann sind gerade bei Kindern auch diese Quellen erschöpft.

      Panini selbst bietet hierfür eine Hilfestellung an. Beim Herausgeber kann jeder Sammler bis zu 50 Sticker zu einem Preis von 0,18 € je Bild zuzüglich 3 € Bearbeitungsgebühr bestellen, jedes Bild allerdings nur einmal. Aber bis man nur noch 50 Sticker braucht, kostet es Zeit, Geld und Mühe.

      Hier haben Privatpersonen und Sammelfreunde aus der Not eine Tugend gemacht und inszenieren in den letzten Wochen immer wieder Panini Tauschbörsen. Meist stehen die Jugendabteilungen verschiedener Sportvereine dahinter, aber auch Jugendpfleger der Städte und Gemeinden, Jugendzentren und Schulen können Initiator sein.

      Zum zuvor angegebenen Termin treffen sich die Sammler auf dem benannten Platz, meist ein Sportplatz, ein Vereinsraum oder eine Halle, und bringen neben ihren doppelten Bildern auch die Liste ihrer Fehlenden mit. Nun marschiert man von Sammler zu Sammler und gleicht die eigene Liste mit dessen Doppelten ab. Getauscht wird Eins-zu-Eins. Hat man selbst kein geeignetes „Tauschmaterial“ mehr, so darf auch gekauft werden, wobei der handelsübliche Stickerpreis auf der Tauschbörse bei 0,10 € pro Bild liegt und damit nicht nur hinter dem Panini-Regalpreis zurückbleibt, sondern besonders hinter dem „Schwarzmarkt“ des Internets.

      Dank dieser Tauschbörsen kann man nicht nur schnell, einfach und günstig sein Sammelalbum füllen, sondern hat auch noch jede Menge Spaß.

      Termine für entsprechende Veranstaltungen werden in die regionalen Zeitungen veröffentlicht oder können im Internet recherchiert werden.

      Viele Grüße und viel Spaß beim Sammeln und Tauschen
      Tanja