Tagesmutter finden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tagesmutter finden?

      Hallo,

      ich bin noch recht neu im Forum, habe aber gleich mal eine Frage.
      Ich habe einen Sohn ( im Dezember 1 Jahr alt geworden) und bin nun auf der Suche nach einer Tagesmutter. Da ich noch studiere, konnte ich ihn jetzt immer stundenweise im Unikindergarten abgeben. Ab nächstes Semester kann ich den Platz aber leider nicht mehr in Anspruch nehmen. Nun war ich. zugegeben, auch ein bisschen spät dran (da war mein Sohn bereits 4 Monate alt) mit der Suche nach einem Krippenplatz, aber dass ich bis heute gar keinen mehr bekomme, hätte ich auch nicht gedacht.

      Jetzt haben wir uns zwangsweise für eine Tagesmutter entschieden. Doch wonach geht ihr da? Ich habe einfach ein bisschen Bammel, weil ich halt noch nie damit in Berührung gekommen bin. Achtet ihr darauf dass nur 5 Kinder in der Gruppe sind? Ist mehr besser? Was sollte angeboten werden? Musik, Sport?

      Ich wäre echt froh, wenn sich jemand meldet, der da persönlich berichten kann.

      Danke!
    • Herzlich willkommen


      Hast du keine Eltern, Schwester, Freundin oder ähnliches, die auf dein Kind stundenweise aufpassen können?

      Ich habe nie einen Krippenplatz oder Tagesmutter in Anspruch genommen, von daher kann ich dir nicht sagen worauf du achten musst. Sauberkeit wäre mir sehr wichtig , nicht zuviele Kinder und Platz natürlich. Es sollte Kindgerecht sein.
      MfG Gilfy :saint:
    • Neu

      Ich denke, die Sympathie ist ganz wichtig, das Bauchgefühl. Jugendämter und noch ein paar andere Institutionen haben Listen mit Tagesmüttern. Mehr als 5 darf eine Person doch gar nicht betreuen, oder? Eine kleine Gruppe ist schon besser, vielleicht auch ein Haus mit kindersicherem Garten, sodass sie zum Draußen-spielen nicht extra irgendwo hin laufen müssen.
    • Neu

      Auf jeden Fall muss die Sympathie stimmen, das kann ich dir sagen. Und nicht nur die Sympathie zwischen dir und der TM, sondern auch dein kleiner Wonneproppen muss sie mögen!
      Nach welchen Kriterien du sie auswählst, ist natürlich dir überlassen. Das kann jemand sein, der ausgebildet wurde oder jemand, der vom Jugendamt kommt... oder eine pensionierte Erzieherin. Oder eben die Schwester oder Oma.
      Der Erziehungsstil sollte in etwa zu deinem passen.
      Ganz wichtig ist zB mir, dass bei der Erziehung bereits Rücksicht genommen wird, dass wir in einer sehr schnelllebigen Zeit leben.