Freundschaften werden eher weniger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Freundschaften werden eher weniger

      Hallo,
      ich bin etwas in Sorge, was die Freundschaften/Beliebtheit meines Sohnes angehen. Er ist nun in der Vorschule. In den ersten beiden Kindergartenjahren konnte er sich kaum vor Geburtstagseinladungen retten und dieses Jahr bleiben nahezu alle Einladungen aus. Dieses Jahr ist grundsätzlich schwierig für ihn im Kindergarten, da sein bester Freund weggezogen ist und zwei weitere Freunde von ihm bereits in der Schule sind.
      Allerdings merke ich, dass die jetzigen Schulkinder keine Interesse an ihm haben und die Freunde im Kindergarten auch sehr spärlich sind. In den letzten beiden Jahren war er durchaus offener für andere Kinder. Die anderen Kinder sind wohl alle nett zu ihm (sofern ich es mitbekomme), großartige Spielfreundschaften ergeben sich aber eher nicht.
      Entwickelt er sich zum Außenseiter? Laut Kindergärtnerin ist er super integriert, auch sehr schlau - aber kein Interesse für Jüngere Kinder. Kann es auch einfach sein, dass der Wechsel in die Schule mehr als nötig ist.
      Er leidet nicht wirklich unter dem Zustand, aber ich merke, dass er schon ein bisschen seinen alten Freundschaften nachtrauert. Manchmal sagt er auch, dass er keine Freunde hat. Grundsätzlich ist er ein extrem offenes Kind, überhaupt nicht schüchtern. Allerdings eher wild, aber sicherlich kein Problemkind.
      Privat haben wir noch mehrere Freunde mit gleichaltrigen Kindern, da läuft es eigentlich ganz gut. Manchmal besser, manchmal schlechter....
      Mich würde nun interessieren, ob ich mir da zu Unrecht Sorgen mache? Irgendwelche Empfehlungen zum Schulstart?
      Danke!
    • Hallo! :)

      Fein, dass du dir so viele Gedanken um das Sozialleben deines Kindes machst! Das erinnert mich stark an mich. ;)

      Bei meinem Sohn war das letzte Jahr im Kindergarten recht mühsam. Die älteren Kinder waren alle schon in der Schule, mit Gleichaltrigen oder Jüngeren konnte er nicht viel anfangen. Es war eher ein "Aussitzen" bis zum Schulbeginn...

      Dass du die Rückmeldung bekommst, dass dein Kind gut integriert ist, ist schon eine wichtige Info!

      Ich habe dei Erfahrung gemacht, dass Kinder in dem Alter freundestechnisch tatsächlich eher wenige enge Vertraute haben. Sie sind vielleicht mit vielen Kindern "befreundet", enge Verbindungen fangen aber gerade erst an und sind nur einzelnen Kindern vorbehalten. Eine solche "enge Verbindung" hat dein Sohn wohl zu dem Freund gehabt, der weggezogen ist. Deshalb vielleicht auch die Aussage "Ich habe keine Freunde". Eventuell ist damit gemeint, dass er momentan im Kindergarten leider keinen "engen Vertrauten" hat. Das wird sich nun - Schulstart im Herbst, wie ich annehme - wohl nicht mehr ändern...

      Nachdem du schreibst, dass er nicht wirklich leidet, würde ich an deiner Stelle aus der aktuellen Situation (keine Partys, keine engen Freunde) keine große Sache machen, sondern den Fokus eher in die Zukunft richten ("In der Schule lernst du ganz viele Kinder in deinem Alter kennen. Vielleicht ist da der eine oder andere dabei, den du gut leiden wirst können!"). Vor allem, weil du schreibst, er hat guten Kontakt zu Kindern eurer Freunde. (Freundschaften müssen ja nicht nur auf die Betreuungsinstitution beschränkt sein :))

      Mein Tipp für den Schulstart: Beginnende Freundschaften fördern, indem du vermehrt Kontakt zu den jew. Eltern herstellst und unverbindliche Spielplatztreffen etc. ausmachst. Das habe ich am Anfang der Grundschulzeit etwas verabsäumt in dem Irrglauben, dass die Kinder sich das schon gut selbst ausmachen werden. Das war aber eher etwas später (so mit 8, 9 Jahren) der Fall, vorher haben sie da noch mehr Unterstützung gebraucht!

      Alles Gute dir und deinem Sohn! :)
    • Hallo,
      ich kann dem oben nur zustimmen! Mach dir keine Sorgen. Dies erinnert mich an meine eigene Grundschulzeit die ersten Wochen hatte ich keine Freunde und meine Eltern waren besorgt, aber dies hat sich gelegt und ich freundete mich mit vielen Mitschülern an. Hat dein Sohn irgendwelche Vorlieben? Turnen, Musik, Fußball? Falls ja, melde ihn in einem Verein an :)