Ich wurde von Kindern fertig gemacht so peinlich bin ich denn so ein Schwächling??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wurde von Kindern fertig gemacht so peinlich bin ich denn so ein Schwächling??

      Hallo mir ist gerade was Blödes passiert.. Und ich hab lange überlegt ob ich es hier Schreiben soll weil es Peinlich ist. Ich heiße Nils bin 17 Jahre alt und ein Junge. Ich war heute bei uns hinter dem Haus,um den Müll weg zu bringen.. und dort waren 5 Jungs. Die voll frech sind. Sie sind 10 jahre alt . Die wohnen nicht in unserer Nachbarschaft, aber die lungern immer bei uns rum weil hinter unserem Haus ein Riesen Spielplatz ist.. Einer von ihnen hat auf den Boden gespuckt, , das fand ich eklig und hab gesagt das das Asi ist. Als ich dann wieder rein wollte kniete der Junge der gespuckt hat hinter mir. Zwei standen vor mir und haben mich geschubst, so daß ich über den Jungen fiel und auf dem rücken lag. Plötzlich haben die anderen zwei die hinter mir waren, meine Arme fest auf den Boden gedrückt einer Links und einer rechts. Die anderen zwei die mich geschubst haben, Haben mir meine Beine auf den Boden gedrückt. Und der junge der hinter mir kniete. Saß vor mir und hat meinen kopf zwischen seine Beine geklemmt,und lachte und sagte das ich jetzt mein fett bekommen würde. Und zeigte mir dann seine Spucke. Ich dachte er will mir ins gesicht spucken. Aber dann ist er mit seinen fingern zur meinem Mund Und da habe ich gecheckt was er vorhst. Und ich hab versucht wie wild meine arme hoch zu drücken aber keine chance. Und er hat mir dann, meinen Mund geöffnet und in mein Mund gespuckt Und meinte ob ich das jetzt besser finden würde . Und dann lachte er wieder und Spuckte mir noch ein Parr mal in den Mund. Und meinte dann zu den anderen kommt wir hauen ab. Und hat mir zum Abschluss nochmal in den Mund gespuckt.Und die sind dann lachend weg gegangen. Ich hab versucht mich zu wehren aber die Jungs haben mich festgehalten. Bin ich denn so ein Schwächling? Das mich 10 jährige fertig machen konnten das war echt ecklich.
    • Hi,

      also so was habe ich noch nie gehört....ich bin entsetzt,..das darfst du dir auf gar keinen Fall gefallen lassen. Das war Körperverletzung, wenn du dich da jetzt nicht wehrst, werden sie öfters auf dich warten und dich angreifen.

      Kennst du die Eltern der Kinder? Dann geh zu ihnen. Ob es Sinn mach? Wirst du daran merken wie die Eltern reagieren.

      Jugendamt wäre auch noch eine Möglichkeit.

      Oder gleich zur Polizei, denn da werden diese Jungs früher oder später landen.

      Du bist kein Schwächling, du hastest da keine Chance.

      Wäre neugierig was ein Psychologe dazu sagt.

      Alles Gute!
    • Das klingt ja wie eine Geschichte in einem schlechten Hollywood Film. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass so etwas einfach so passiert, deswegen gehe ich davon aus, dass die anderen Kinder Dich bereits länger kennen und einschätzen können, wie Du reagieren wirst. Kann das sein?

      Da sie dann vermutlich öfter hinter dem Haus herumlungern, würde ich einfach beim nächsten Mal, wenn Du sie siehst, Deine Eltern einweihen und sie als Unterstützung mitnehmen.
    • Sprich auf alle Fälle mit deinen Eltern. Gemeinsam solltet ihr besprechen, was zu tun ist. Du scheinst die Jungen vom sehen her zu kennen wenn sie bei euch auf dem Spielplatz öfters sind. Also werden sie sicher wieder kommen. Wer weiß, vielleicht bist du nicht der einzige, dem sowas mit denen passiert ist. Vielleicht terrorisieren sie auch andere Kinder. Kann alles sein. Fakt ist, sie waren in einer Gruppe und schienen gezielt vorzugehen. Also wirst du nicht der einzige sein, dem es passiert ist.
      LG Kitty
    • Es geht nicht darum, daß sie 10 sind und du älter bist. Du warst allein gegen mehrere. Wie willst du dich da wehren. Ich glaube dir gern, daß es ecklig war. Sowas wünscht man niemanden. Es war eine total traumatische Erfahrung für dich und du wirst immer daran denken, wenn du sie siehst. Du hattest keine Chance, glaub mir. Du lagst auf dem Boden und wurdest festgehalten. Wie hättest du dem entkommen können? Wer weiß, was sie sonst noch mit dir gemacht hätten wenn du dich gewehrt hättest. Kaum auszudenken. Du fühlst dich schlecht, ich kann es dir gut nach empfinden. tut mir leid für dich.
    • Wissenswert17 schrieb:

      Hallo ich kenne die Jungs nicht nur vom Sehen.. Und mir ist das mega Peinlich die Kinder sind erst 10. Und ich bin 17 ,da hätte ich mich doch wehren können müssen oder nicht die haben mich voll fertig gemacht... Das war eklig..
      Schau, diese Kinder sind 10 Jahre alt und Leben noch mit dem Gedanken, dass dir das peinlich ist und du es nicht melden wirst. Es gibt in Deutschland sicher auch Jugendtelefone wo man anrufen kann wenn man Sorgen hat, und nimm deine Eltern zur Seite und erzähle ihnen davon. Du darfst dich wehren indem du das was dir passierst ist, anderen mitteilst.

      Denke bitte um. Wie kommst du dazu dich von anderen Menschen erniedrigen zu lassen. Das nächste mal machen sie das mit einem 17 jährigen Mädchen, als nächstes klauen sie die Handtasche einer alten Dame die dabei fällt und sich verletzt.

      Wenn du sie kennst, gehst du oder deine Eltern zur Polizei und informierst diese über die Geschehnisse. Es wird den "kleinen" wahrscheinlich beim ersten Mal nichts passieren. Die Polizei wird sie vorladen und ihnen erklären wie man sich "normal" verhält. Aber du hast für dich entschieden, dass du dich wehren kannst. Egal ob nun ein 2 Meter grosser Bodybuilder vor dir steht oder 25 rotzfreche 5 jährige die dich auch zusammenschlagen können. DIe Masse macht es.

      Es gibt nichts was im Leben peinlicher ist als "wegzuschauen". Damit musst du nämlich dann Leben, wenn du mal später hörst, daß der XYZ einer Alten Frau die Geldbörse gestohlen hat, und der abc in eine Schlägerei verwickelt war wo es Tote gab.
    • Hallo Wissenswert17,

      das ist wirklich schrecklich, was da geschehen ist. Und dass du dich unglaublich mies fühlst, kann ich auch gut verstehen. Ja, das ist dir peinlich, auch das kann ich gut nachvollziehen. Das wäre wohl jedem peinlich, dem dies geschieht. Denn es sind wirklich noch Kinder, die dich da fertig gemacht und vor allem gedemütigt haben auf eine ganz abscheuliche Weise.
      Das war Körperverletzung. Ohne Zweifel. Und niemand kann sich wehren, wenn da plötzlich eine ganze Gruppe auftaucht und einen fertig macht. Es waren fünf Jungs, du warst alleine.

      Und so wie du den Vorfall beschreibst, scheinen diese fünf Jungs gut eingespielt zu sein, so als hätten sie bei solchen fiesen Aktionen schon eine gewisse Erfahrung und Routine. Du bist sicherlich nicht das einzige Opfer dieser Terrorclique!
      Umso wichtiger ist es, nun zu handeln. Bitte spreche mit deinen Eltern und gehe mit ihnen zur Polizei.
      Wenn alle Opfer dieser Gruppe sich schämen, weil sie sich alleine gegen fünf nicht wehren konnten (und wer kann das schon???), dann fühlen sich diese Jungs mit jeder Aktion sicherer und stärker und sie werden weitermachen!

      Bitte lasse dir das nicht gefallen - dir zuliebe nicht und anderen Opfern dieser Jungs zuliebe nicht!

      Und vergiss nicht: Genau das wollten die 5 auch erreichen: Dich demütigen und mit ihrer Aktion außerdem dafür sorgen, dass dir das peinlich ist und dass du die Schuld bei dir selbst suchst und schweigst, denn dann kommen sie damit durch. Den Gefallen darfst du denen einfach nicht tun!
      Wehr dich! Geh zur Polizei. Vielleicht haben deine Eltern auch eine Rechtschutzversicherung, dann kannst du dich mit deinen Eltern auch anwaltlich beraten lassen.

      Ich wünsche dir alles Gute!
      Klara
    • Nun ja ich bringe es nicht fertig darüber zu reden. Ich schäme mich so... Und jetzt wird mir das wohl auch keiner mehr glauben.. Und ja klar es waren fünf Jungs. Aber es sind Kinder die sind 10 Jahre alt. Ich hätte mich doch gehen 10 jährige wehren können müssen oder nicht jeder andere hätte die verhauen..
      Und ich habe die Kinder gestern wieder gesehen,und fühle mich vor denen jetzt voll klein und habe sehr viel Respekt vor denen. Und auch irgendwie Angst. Und der Junge der mir in den Mund gespuckt hat, hat auch gleich einen Spruch losgelassen und sagte wie Spucke schmeckt wüsste ich ja jetzt und die alle fingen an zu lachen... Und der Junge spuckte aus Provokation wieder auf den Boden aber diesmal habe ich nichts gesagt ich hatte Angst..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wissenswert17 ()

    • Hallo Wissenswert17,

      dass da große Schamgefühle in dir brodeln nach diesem Vorfall, ist klar. Das würde wirklich jedem anderen Menschen auch so gehen. Denn es ist etwas sehr Demütigendes, was diese Jungs da getan haben - und dasm acht was mit einem, wenn man das Opfer einer solchen Attacke ist.

      Ich kann nur nochmals betonen: Diese Jungs sind zwar noch Kinder, aber sie scheinen ganz genau zu wissen, wie sie jemanden überwältigen können, der größer und älter ist als sie. Das hatte Taktik und System, was die 5 da gemacht haben. Und das bedeutet, dass sie Erfahrung haben, also dass du selbst ganz sicher nicht das erste Opfer dieser Bande bist.

      Und ich kann nur nochmals sagen:
      Sei mutig, überwinde diese Angst in dir und diese Scham und wehre dich, indem du Anzeige erstattest!
      Und wenn du dich nicht traust, mit deinen Eltern zu sprechen, dann schreibe ihnen einen Brief und gebe ihnen den. Dann können sie lesen, was war.

      Sei mutig! Geh raus aus dieser Opferrolle, in dem du nun handelst und die Jungs anzeigst.

      Und denke auch dran: Womöglich geht es noch einigen Menschen außer dir auch so, dass sie nichts dagegen tun, weil sie sich schämen - und so können diese "Terrorjungs" einfach weiter machen und noch mehr Menschen fertig machen, wie es dir geschehen ist! Das heißt, wenn du dich jetzt mir einer Anzeige gegen diese Jungs wehrst, leistet du auch einen wichtigen Beitrag in Sachen Zivilcourage!

      Ich wünsche dir Mut und Kraft!
      Klara
    • Ich bin da auch bei Klara.

      Wenn du möchtest, sind wir im Gedanken bei dir, wenn du dich traust zur Polizei zu gehen. Du musst nicht mal über deine Eltern zur Polizei laufen, sondern du gehst zum Wachzimmer, erzählst denen dass du ein Problem hast, und sie werden sich um dich kümmern. Sie werden dich reden lassen - oder du schreibst es auf Papier, dass kannst du dann rüberschieben , sie werden zuhören, und sie werden nicht mit blöden Fragen oder herabschätzenden Bemerkungen dich versuchen zu verunsichern. Die Polizei ist für das Gesetz zuständig, das Gesetz stellt keine Fragen - sondern pocht auf dein Recht, wenn dir Leid zugefügt wurde. Die sind nicht böse und die helfen dir auch mit deinem Schamgefühl umzugehen.

      Geh hin, trau dich, wir alle hier möchten, dass du stolz darauf bist, über das geschehene gesprochen zu haben. Wenn es dir leichter fällt, schreib es auf, du kannst das auch bei der Polizei vorlegen, wenn es dir schwer fällt zu sprechen, weil dann alles nochmals hochkommt.

      Ich wünsche dir alles Liebe, steh zu dem was passiert ist... Du bist ein junger Mensch und trägst das dein Leben lang mit dir rum, wenn du nun jetzt nicht sagst: "mir wurde unrecht getan, ich möchte es selber nicht regeln, ich gehe zur Polizei".
    • Du musst dich nicht schämen. Wenn du ein Tagebuch führst, kannst du die Seite fotographieren, etwaiges persönliches was niemanden was angeht ausschwärzen und der Polizei vorlegen. Mitunter reicht auch dein erster Beitrag - druck ihn aus, geh damit zur Polizei und lege ihn Wortlos auf den Tisch. Oft ist es ja so, dass man mit der Zeit vergisst, etwas anders sieht oder einem die Situation im heute und jetzt ganz anders darstellt.

      Die Polizei ist dein Freund und dein Helfer. Dein Beschützer und auch Ansprechpartner, wenn du ihnen erzählst, dass du dich nach diesem Ereignis nicht mehr wohlfühlst. Dass kann Angst bedeuten, das kann Gedankenkarusell bedeuten (indem dir das nicht mehr aus dem Kopf geht), das kann bedeuten - dass deine Lebensart, Lebensmut und deine Freundlichkeit sich verändert haben. Aber all das muss nicht sein, sich zu wehren hilft, jemand anderen die Geschehnisse darzustellen hilft. . Du darfst und sollst mit der Polizei darüber sprechen und die werden dir zuhören, die werden dich unterstützen und die werden dich nach Hause gehen lassen, wenn du das Gute gefühl hast, dass du etwas wichtiges in deinem Leben erledigt hast.

      Ich wünsche dir alles gute, wir denken an dich, und ich begleite dich in meinem Gedanken durch diese schwere Zeit.