12-jährige wird immer wieder in der Schule gemobbt - Was tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 12-jährige wird immer wieder in der Schule gemobbt - Was tun?

      Hallo,

      meine 12-jährige Tochter wird immer wieder in der Schule gemobbt. Aktuell ist es in ihrer Klasse besonders schlimm, da ein Kind der Klasse alle anderen auf ihre Seite zieht und auch zum Mobben anstiftet. Eine Anti-Mobbing Maßnahme durch die Lehrer hat leider nur kurzfristig geholfen. Die Situation ist für unsere Tochter und damit auch für uns Eltern immer wieder sehr bedrückend. Ein Klassenwechsel wird von der Schule abgelehnt und würde voraussichtlich wenig helfen, da das Mobber-Kind auch Kontakt zu den anderen Klassen hat und jetzt schon auch dort meine Tochter mobbt. Da es nur einmal einen klaren Beweis für Mobbing im Chatverlauf meiner Tochter gab, lehnen die Lehrer jede weitere Aktion mangels Beweisen ab und behaupten, dass alles in Ordnung sei. Für uns ist jedoch nichts in Ordnung. Insbesondere auch, weil ihre schulischen Leistungen sehr darunter leiden und sie sich massiv gestresst fühlt und bereits psychosomatische Beschwerden zeigt.
      Was können wir tun?
    • Hallo Speranza,

      ich finde es immer wieder schrecklich und regelrecht erschütternd, das Mobbing zu einem solchen "Volkssport" geworden ist. Mobbing ist regelrecht "in". Ich habe das Gefühl, dass insbesondere die neuen Medien dazu beitragen, dass viele ungefiltert und vollkommen empathielos und ohne jede Schamgrenze ihren Frust ausleben und dabei noch so gehässig sind.
      Für die Schulen ist das natürlich ein riesiges Problem und auch eine immense Herausforderung. Denn wie geht man damit um? Auch wenn man während des Unterrichts Schüler schützt, so geht das Mobbing ja in der Regel über die sozialen Medien/ Netzwerke weiter, sodass man als Betroffener diesen Angriffen schwer entfliehen kann. Es ist ja nicht nur Mobbing, sondern auch eine ganz massive soziale Ausgrenzung.

      Wie äußert sich denn dieses Mobbing konkret? Was tut dieses Mädchen, dass die anderen aufhetzt denn genau und was machen auch die anderen? Gibt es Beweise für diese Attacken? Wenn ja, sollten Sie diese sammeln/ archivieren.

      Wenn Sie sagen, dass Ihre Tochter so deutliche Symptome von Stress zeigt, sollten Sie als Eltern unbedingt dranbleiben und nochmals auf die Schule zugehen. Ich kann Ihnen nur empfehlen, dass Sie das Gespräch suchen und wenn es über den Klassenlehrer nicht geht, dann gehen Sie einen Schritt weiter zum Rektor.
      Die Frage wäre zudem, ob es an dieser Schule auch Schulsozialarbeit gibt.

      Ich freue mich auf Ihre Antwort.
      Herzliche Grüße

      Klara
    • Ich finde es merkwürdig, dass die Lehrer das so abwedeln. Es müssen doch nicht immer Beweise her. Es sollte normalerweise schon genügen, wenn ein Kind sich gemobbt fühlt oder man merkt, dass es sich nicht wohlfühlt. Ich würde auch um ein Gespräch mit den Schulleiter bitten. Es gibt an vielen Schulen außerdem auch Vertrauenslehrer, an die man sich auch wenden kann.
      Herzliche Grüße
      Manuela :)