Urlaub in der Türkei.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Urlaub in der Türkei.....

      Eigentlich wollten wir im Herbst unseren Urlaub für die nächsten Sommerferien buchen. Es sollte in die Türkei gehen, Kataloge haben wir durchgesucht und auch schon ein Hotel gefunden was uns gefällt. Doch nun bekommen wir immer wieder zu hören,dasdort zuviel passiert ( Anschläge oder Gefängnis ) und das wir das auf keinen Fall machen sollen.
      Ein paar Bekannte sagen uns,das sie selbst schon mal dort waren und es toll ist, oder auch das die Bekannte haben,die jedes Jahr dahin fliegen und nie was passiert ist. Zudem kann überall was passieren.

      Nun bin nicht nur ich hin und her gerissen, sondern auch mein Mann weiß nun nicht mehr was wir tun sollen.

      Was meint ihr???
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy ja passieren kann dir überall etwas. Ich kenne auch genug Leute, die jedes Jahr Urlaub in der Türkei machen. Wir selbst hatten letztes Jahr Urlaub in Ägypten gemacht. Ich wollte das auch absolut nicht weil man da auch so viel gehört hat. Hinterher muß ich gestehen, es war ein traumhafter Urlaub, das Personal super nett und wir haben es nicht bereuht. Ich hatte noch nie so einen unkomplizierten Flughafenservice auch wenn wir gefühlte 10x kontrolliert wurden. Ich muß allerdings sagen, wir waren nicht in der Touristenhochburg sondern Makady bay. Zu den Pyramiden usw wär es zu weit gewesen. Freunde von uns fliegen jedes Jahr nach Ägypten und sind immer wieder begeistert. Im Grunde mußt du es selbst entscheiden aber wie gesagt, passieren kann dir überall etwas, auch in Deutschland. Und wenn man mit dieser Grundeinstellung Urlaubspläne macht dann darf man nirgends wo hin und sollte zuhause bleiben. :D Ich will dir das natürlich jetzt nicht unterstellen, nur so am Rande. Du wirst schon richtig entscheiden. LG Kitty
    • Hallo Gilfy,

      ich bin inzwischen zusehends schockiert darüber, wie uns die Medien zu manipulieren versuchen. Und das mit System und absolut gewollt. Da wird dann gerne der Teufel im wahrsten Sinne des Wortes an die Wand gemalt, man schürt wissentlich und gewollt Ängste und Skepsis.

      Das sieht man ja aktuell an der Asylpolitik, wo von Politik und Medien suggeriert wird, dass wir von Flüchtlingsströmen regelrecht überrannt werden, was schlicht erstunken und erlogen ist. Und man unterstellt Menschen auf der Flucht, Touristen zu sein, die keine ernst zu nehmenden Gründe haben, ihr Heimatland zu verlassen usw.
      Die Türkei hat unter Erdogan rund 3,5 Millionen Flüchtlinge (hauptsächlich Syrer auf der Flucht vor dem dortigen Krieg) aufgenommen und erst auf Druck der EU hin seine Politik geändert und sogar eine Mauer an der Grenze zu Syrien bauen lassen.

      Wenn Sie eine Reise planen, kann ich Ihnen nur empfehlen, sich über das Auswärtige Amt nach den aktuellen Reisewarnungen zu erkundigen. Ich denke, so sind sie auf der sicheren Seite und nicht, wenn Sie Gerüchten und den üblichen Tagesnachrichten vertrauen. Aktuell gibt es keinerlei Reisewarnung für die Türkei.

      Ich habe vielmehr den Eindruck, dass mit diesen Gerüchten die Regierung der Türkei ins Wanken gebracht werden soll, vielleicht auch gerade dahingehend, seine Flüchtlingspolitik zu verschärfen, um so die Grenzen der EU noch weiter nach außen zu verlagern, denn dieses Land lebt stark vom Tourismus. Lassen Sie sich von der EU-Politik nicht instrumentalisieren.

      Es lohnt sich zudem, sich im Vorfeld einer Reise ein wenig über das Reiseland zu erkundigen, was es dort an Gepflogenheiten gibt, was die Kultur dort betrifft. Ich passe mich bei Reisen gerne an die jeweilige Kultur an und würde z.B. in Ägypten nicht mit einem knappen Minirock oder einem tiefen Aussschnitt einen Stadtspaziergang machen. Schlicht aus Respekt vor der dortigen Kultur. Lassen Sie teuren Schmuck zu Hause, tragen Sie teure Kameras nicht offen zur Schau.

      Klara
    • Hallo Klara, genau das ist es, es gibt keine Reisewarnungen zur Türkei und mir ist auch bewusst, das es 1,2,oder vielleicht auch 3 Verhaftungen gegeben hat. Mir ist aber nicht bekannt,das es je eine Familie getroffen hat. Die Türken sind doch eigentlich sehr deutlich freundliche Mensche. Einige Infos haben wir uns schon geholt und dennoch bekomme ich sowas ständig zu hören, das es zu gefâhrlich sei.
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy,

      die innerpolitische Lage in der Türkei ist angespannt, nach wie vor. Es wird vom Auswärtigen Amt geraten, Demonstrationen fern zu bleiben und auch nicht in Provinzen zu reisen, die nahe der syrischen Grenze liegen. Das heißt, es ist auch sinnvoll, sich von großen Menschenansammlungen fern zu halten.
      Außerdem soll man immer einen gültigen Ausweis/ Pass mit sich führen, wenn man außerhalb des Hotels unterwegs ist (aber auch in Deutschland gibt es eine Ausweispflicht).

      In den typischen Urlaubsregionen am Mittelmeer soll die Lage aber entspannt sein. Und der Tourismus boomt nach wie vor. Vor allem in den Touristenregionen sollen die Einwohner sogar in der Regel froh darüber sein, dass trotz der Unruhen, die es gab/ gibt, dennoch die Reisenden kommen und entsprechend freundlich soll man auch behandelt werden.

      Es spricht also im Grunde aktuell nichts gegen einen entspannten Badeurlaub. Und wenn Sie nach wie vor beunruhigt oder unsicher sind, reisen Sie eben doch woanders hin. Es gibt ja noch viele weitere Urlaubsziele am Mittelmeer.

      Klara
    • Nun ja, wir wollten so was von der Türkei sehen und nicht nur in der Hotelanlage bleiben, aber eigentlich werden doch Touren immer im Hotel angeboten und dann sollte es doch ok sein.
      Wir haben uns echt gefreut auf den Urlaub, zumal wir die letzten Jahre nicht mehr weg waren. Durch solche Dinge die wir nun ständig zu hören bekommen, ist die Freude weg. Natürlich werde ich auch noch mit dem Reisebüro Kontak aufnehmen um mir Infos zu holen, doof finde ich das aber dennoch!
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy,

      naja, in der Türkei ist es nunmal einfach nicht ruhig im Moment, insbesondere durch die Inflation der Landeswährung, aber wie gesagt, es gibt keine Reisewarnungen. Die Lage ist angespannt, es gibt Demonstrationen, aber es herrscht kein Kriegszustand. Ich halte persönlich nichts davon, Dinge zu dramatisieren und den Teufel an die Wand zu malen.

      Ich denke auch, dass organisierte Ausflüge von Reiseveranstaltern durchaus bedenkenlos machbar sind. Bei solchen Touren geht es ja auch um Haftung und da wird kein Reiseveranstalter leichtsinnig sein. Und wer weiß, was bis nächstes Jahr geschieht. Das steht ja in den Sternen und ist reine Spekulation. Es kann ja auch durchaus sein, dass sich bis dahin die Lage wieder beruhigt hat. Schließen Sie bei Ihrer Buchung doch einfach eine Reiserücktrittsversicherung mit ab.

      Klara
    • ich bin da ganz bei klara. Wir haben auch freunde die jedes jahrin die türkei fliegen.das Personal ist super und in grossen ferienanlagen bekommt man nicht viel mir. Unsere bekannten sagen auch immer, wenn es um Diskussionen geht die ins politischegehen- nein danke.

      Sie kennen viele Clubs und fahren immer wieder hin. Das Personal kann nichts für die politische Lage. Deshalb fahren sie, wenn nicht gerade terrorwarnungen sind trotzdem hin.

      Ich war letztes Jahr alleine mittöchterchen 15 in Ägypten. Toller Strand, nette Bedienung, aber auch ein etwas agressiveres händlerverhalten. Feilschen immer und überall. Es muss einem liegen. Wir haben als 2 Frauen ausflüge gemacht, man hat extra auf uns geachtet (nicht alleine raus aus der Anlage, Taxi fahren, sondern man hat uns meist zu einer Gruppe Männern verholfen, nicht aufdringlich, aber durchaus bewusst, dass zwei Frauen in Ägypten auffallen und dennoch leicht Opfer sein könnten, eben ein moslemischer Land und auf der Strasse weiss keiner ob nicht ein radikaler rumläuft). Jederzeit wieder, es war ein Erlebnis, die Wüste, das Meer und wir sind mit delfinen getaucht. Ich habe mich 100%sicher gefühlt und würde sofort wieder.
    • Hallo Miau,

      danke für Ihr Statement. Ich war auch schon in Ägypten und dieses Land gehört schlichtweg zu den Ländern, in denen man recht emotional handelt und feilscht. Das ist einfach die Kultur und gehört dazu, auch das gegenüber Touristen "aufdringlich" sein, wenn es ums Verkaufen geht.

      Und als europäische Frau fällt man dort auf der Straße auch auf. In Kairo ist das nicht so, aber in den typischen Touristenzentren am Meer. Ich denke weniger, dass man da Opfer von Radikalen sein könnte, sondern eher, dass man von den Männern schnell als Sexualobjekt gesehen wird, insbesondere dann, wenn man sich nicht an die dort übliche "Kleiderordnung" als Frau hält wie lange Hosen oder lange Röcke, bedeckte Schultern und bedeckte Ellenbogen.

      Klara
    • Das sehe ich alles auch so! Gestern habe ich nach Tunesien geschaut, ist auch schön aber nicht zu vergleichen mit der Türkei. Dann habe ich meinen Mann gefragt, was er davon hält wenn wir mit Bekannte oder so, zusammen ein Haus mit Pool mieten und zusammen Urlaub machen, er meinte nur das ich ja nichts tun will im Urlaub ( kochen, putzen und so).
      Nun ja, er will gar nicht in den Urlaub! Finde ich nicht gut von ihm, er weiß genau, das ich 7 Tage pro Woche Zuhause hänge und nur weil er arbeiten geht und dort reichlich Abwechslung hat, finde ich das sehr egoistisch. Auch Luca, schiebt in den Ferien dann 6 Wochen lange Weile , das ist nicht schön.
      MfG Gilfy :saint:
    • Hallo Gilfy,

      wissen Sie, warum es sich in Ihrem Mann so sträubt beim Gedanken an eine Reise? Gerade wenn wir viel zu tun haben, womöglich durch die Arbeit viel unterwegs sind oder viel mit Menschen zu tun haben, kann es durchaus vorkommen, dass wir uns nach Ruhe in den vertrauten vier Wänden sehnen. Könnte das damit in Zusammenhang stehen?

      Und ein Urlaub in einem gemieteten Haus oder in einer Ferienwohnung, dazu noch gemeinsam mit Freunden/ Bekannten hat seine Vor- und auch Nachteile.
      Vielleicht wäre es für Ihren Mann verlockender, in ein Hotel zu reisen, wo er keine Aufgaben im Haushalt zu erledigen hat und sich quasi voll und ganz erholen und auch "bedienen" lassen kann, wo auch nicht die Befürchtung im Raum schwebt, sich mit den Freunden auch noch tagtäglich beschäftigen bzw. arrangieren zu müssen?!

      Solche Hotelanlagen mit All-Inklusive-Service oder zumindest Halbpension sind ja schon auch sehr gemütlich und angenehm für einen als Gast. Ich könnte mir vorstellen, dass Ihren Mann das mehr anspricht als ein Urlaub mit Freunden/ Bekannten.

      Und wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie in die Türkei reisen wollen und dabei auch noch das Argument "muslimisches Land" mitschwingt, würde ich nicht alternativ Tunesien in Erwägung ziehen, sondern eher an Italien, Spanien, Kroatien, das Hinterland Mallorcas oder auch an die Kanarischen Inseln denken.

      Klara
    • Wie wäre es wenn sie alleine losfahren. Mit kind? Es muss ja nicht unbedingt Ägypten, Türkei oder ein anderer möglicher krisenhafte sein. Österreich, tschechien,Schweiz, Frankreich mit disneyland, Amerika sind da auch Länder die entspannen können. Es kommt drauf an wie weit man wegwill.

      Eine Woche/woxhenende ist ab 100 euro zu haben, da ist nicht viel verloren, und man kann entspannen und vor allem Kraft tanken.

      Es ist immer schwierig wenn der Partner meint, dass die Erholung auf balkonien super ist, vor allem die internetanbindung ist unschlagbar... Aber da würde ich ehrlich sagen, fahren sie alleine, mit einem griesgram urlaub zu verbringen der am urlaub nur was zum aussetzen hat, ist dann kein urlaub.
    • Miau: erstmal ist mein Mann kein Griesgram im Urlaub und auch sonst nicht und zweitens würde ich nie im Leben Urlaub ohne ihn machen. Ausserdem haben wir keinen Balkon, sondern einen großen Garten mit freistehendem Haus.
      Urlaub in Österreich und co will ich nicht, wir müssen Wasser haben, also am liebsten Mittelmeer.


      Klara: da wir noch nie Urlaub mit Bekannte oder in einem Ferienhaus gemacht haben, weiß er gar nicht wie das ist. Ich allerdings auch nicht :D . Das war von mir auch nur ein Vorschlag, nicht mehr und nicht weniger.
      Nein, mein Mann ist immer so, egal ob es um Urlaub geht oder seine Schwester besuchen fahren. Er will immer nur auf sein Sofa, das allerdings mache ich nicht mit denn wir haben nun mal Familie und auch ein Sohn, der ein Recht auf diese hat. Nur wenn es ums Quad fahren geht, ist er nicht so,dann ist er sofort dabei.


      Wir waren bis jetzt in jedem Urlaub in Hotels. Von Tunesien sind wir auch schon wieder ab . Derzeit erkundigen wir uns was es so in Ungarn gibt und dann wird auch nicht geflogen, sondern dann nehmen wir unser Auto und fahren selbst wenn wir uns dafür entschieden sollten. Im Raume steht derzeit Balaton.
      MfG Gilfy :saint:
    • Also ich muß ehrlich zugeben, wenn wir in den Urlaub fahren dann eigentlich immer Hotel oder wenigstens Pension. Wir ackern das ganze Jahr und im Urlaub bin ich der festen Überzeugung, daß ich weder kochen oder putzen möchte, was ja in einer Ferienwohnung normal ist. Im Urlaub genieße ich einfach mal den Luxus, bedient und verwöhnt zu werden. Ich denke, das haben wir uns einfach verdient. Wir können uns auch manchmal schwer entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Aber egal welches Ziel, wir machen eigentlich immer das beste daraus, bei jedem Wetter. In Deutschland fahren wir meistens entweder an die Ostsee oder in die sächsische Schweiz zum wandern.
      LG Kitty