MP3-Player für 6-jährige?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MP3-Player für 6-jährige?

      Meine Kinder wünschen sich beide einen MP3-Player mit Kopfhörern, weil einige ihrer Freundinnen auch sowas haben.
      Ich selbst habe so etwas noch nie besessen. Ist das für Kinder ok? Muss man beim Kauf irgendwas beachten? China - ja oder nein? Markengerät oder nicht? Speicherkapazität?

      Und wie funktionieren diese MP3-Player überhaupt? Ich weiß, das ist jetzt wahrscheinlich eine total peinliche Frage, aber ich weiß es wirklich nicht. ?( Wie bekommt man da Musik und Hörspiele rauf? Wir haben sowas nur auf CD. Muss ich dafür jetzt alles nochmal irgendwo als Datei kaufen?
      Herzliche Grüße
      Manuela :)
    • Hallo Manuela,

      Ali hat ja nun schon erklärt, wie ein mp3-Player funktioniert.

      Früher gab es Walkmans, mit denen man Musikkassetten über Kopfhörer hören konnte. Dann wurden die von den Discmans abgelöst und seit einigen Jahren nutzt man mp3-Player.
      Der bekannteste mp3-Player ist der ipod von Apple. Beim Kauf muss man meiner Ansicht nach nicht auf eine bestimmte Marke achten, das darf gerne ein günstiges Exemplar sein.
      Es gibt allerdings Unterschiede in der Bedienung. Da kann man sich aber im Fachhandel auch beraten lassen.

      Wichtig fände ich für Ihre Kinder, dass Sie mit Ihnen sprechen, wann man besser keine Kopfhörer tragen sollte, z.B. wenn man am Straßenverkehr teilnimmt, denn sonst nimmt man seine Umwelt nicht wahr und das kann schnell gefährlich werden. Auch die Lautstärke wäre noch ein wichtiges Thema, um Gehörschädigungen zu vermeiden, denn manche Leute drehen die Lautstärke ihrer Geräte einfach zu laut auf.

      Ich bin gespannt, was Sie berichten werden.

      Klara
    • MP3-Player sind einfacher als du denkst. Ziemlich selbsterklärend.
      Mein Sohn hat natürlich auch einen. Früher hatte er noch die richtigen Kopfhörer. Die sind für kleinere Kinder besser. Irgendwann waren die bei uns aber zu uncool und es gab die kleinen Stöpsel.
      Ich habe ein uralten iPod, den ich selbst mehr oder weniger geerbt habe. Die finde ich ganz gut, weil sie ein Display haben, wo man die Titel lesen kann. Das haben viele andere MP3-Player nicht.
      Mein Sohn hat einen von Intenso. Den haben wir bei Media-Markt gekauft.
    • Bei Apple ist es z.B. so, dass du dir jedes einzelne Lied kaufen musst. Außerdem ist der iPod an sich schon teuer. Bei iTunes kostet ein Lied ungefähr 1,29€ was ich sehr teuer finde, denn da kommt schnell eine hohe Summe zusammen.
      Wenn du Lieder auf einen normalen Mp3-Player spielen möchtest (Diese Variante empfehle ich dir eher) kannst du einfach CD's auf deinen PC kopieren und diese dann, wie schon erklärt wurde, auf den MP3-Player kopieren. Diese Variante ist wohl etwas günstiger.
      Eine andere Variante über die ich gerade nachdenke, da ich absoluter Spotify-Hörer bin (eine Plattform, über die man durch einen monatlichen Beitrag nahezu jedes Lied hören kann-gibt auch eine eingeschränkte kostenlose Variante), dass ich mir einen kleinen iPod Touch hole und darauf Spotify installiere.
      An sich finde ich es nicht schlimm einem 6-jährigen einen MP3-Player zu kaufen. Ist ja nur Musik, die sie daraufhören.
    • Hallo,

      ja, das mit den Applegeräten stimmt schon. Denn die Apple-mp3-Player, also die ipods generieren eine ganz besondere Datei, die nicht kompatibel mit anderen mp3-Playern ist. Und auf itunes kosten neue Songs in der Tat ca. 1,29 Euro, ältere Lieder sind auch günstiger zu bekommen.

      Man kann über den PC auch einen mp3-Converter nutzen und sich Videos in mp3-Dateien umwandeln und die dann auf seinen Player laden.

      Klara